Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2021

ESG KPI „Rücknahme Mobilgeräte“ (inklusive Mobiltelefone) KPI

Wir berichten den ESG KPI „Rücknahme Mobilgeräte“ mit der Bezugsgröße „Anzahl in Umlauf gebrachter mobile Endgeräte“. So lässt sich der Anteil der zurückgenommenen mobilen Endgeräte an der Anzahl der in den Markt gebrachten Endgeräte abbilden. Eine ökologisch wünschenswerte, längere Verwendung der Geräte wirkt sich damit positiv auf den Wert des KPI aus.

Der ESG KPI „Rücknahme Mobilgeräte“ lag im Jahr 2021 für den Konzern (ohne T-Mobile US und DTSE Einheiten) bei 3,7 Prozent. Von jährlich 100 in Umlauf gebrachten Geräten nehmen wir also rund 3,7 durch Sammelaktionen wieder zurück. Im Jahr 2021 haben wir unsere Datenerfassung erweitert und weisen neben der Rücknahme von Mobilgeräten zusätzlich auch die Rücknahme von Mobiltelefonen aus. Der KPI zur Rücknahme von Mobiltelefonen lag 2021 bei 3,9 Prozent.

Unser Ambitionsniveau: KPI steigern

Im Jahr 2021 wurden konzernweit über 12 Millionen Mobiltelefone zurückgenommen – rund 11,6 Millionen allein von T-Mobile US. Der KPI liegt damit für T-Mobile US bei 33 Prozent und der Konzernwert inklusive T-Mobile US bei 27 Prozent. Ziel der Handy-Rücknahme ist es, alten Handys ein zweites Leben zu geben oder sie gegebenenfalls ordnungsgemäß zu recyceln und die dort enthaltenen wertvollen Rohstoffe zu sichern. Dadurch konnten seit 2003 in Deutschland schon über 3,3 Millionen gebrauchte Geräte ressourcenschonend wiederverwendet oder recycelt werden. Auf diese Weise konnten wir dazu beitragen, die Ökobilanz von Mobilgeräten zu verbessern.

Die Erfassung der zurückgenommenen Endgeräte erfolgt in Kilogramm oder über die Stückzahl. Bei der Erhebung in Kilogramm wird ein konzerneinheitlicher Umrechnungsfaktor von 7,25 Stück pro Kilogramm zugrunde gelegt, sofern kein landesspezifischer Umrechnungsfaktor vorliegt. Die in den Markt gebrachten mobilen Endgeräte umfassen Smartphones, Simple Phones, Tablets und mobile Festnetz-Geräte. Aus Gründen der Datenqualität werden Stückzahlen aus dem Einkauf berichtet.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 301-3 (Materialien)
  • GRI 306-1 (Abfall)

Sustainability Accounting Standards Board (SASB)

  • TC-TL-440a.1 (Management von Produkten am Ende der Gebrauchsdauer)

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

  • Kriterium 7 (Regeln und Prozesse)
  • Kriterium 10 (Innovations- und Produktmanagement)
  • Kriterium 11 (Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen)
  • Kriterium 12 (Ressourcenmanagement)

European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS)

  • E14-01 (Recyclingquote)