Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2021

CO2e-Emissionen Gesamt (Scope 1–3) DT Konzern KPI

Wir stellen unsere Treibhausgasemissionen Scope 1 bis 3 einheitlich dar, um sie miteinander vergleichen zu können. Dazu rechnen wir sie in Kilotonnen CO2-Äquivalente img (CO2e) um. Indem wir die Emissionen entlang unserer Wertschöpfungskette aufschlüsseln, erhalten wir einen Überblick, wo in unserer Wertschöpfungskette der Großteil der Emissionen anfällt.

Durch die vollständige Umstellung auf Strom aus erneuerbaren Energien konnten wir unsere Scope-2-Emissionen img im Berichtsjahr deutlich senken. 2021 betrugen die marktbasierten Scope-1- und Scope-2-Emissionen konzernweit circa 247 000 Tonnen CO2e. Damit sind sie rund 90 Prozent geringer als im Vorjahr. 

Die Scope-3-Emissionen img sind 2021 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen: von 13,9 auf rund 14,8 Millionen Tonnen CO2e. Die meisten dieser Emissionen entstanden bei der Herstellung von Produkten und Komponenten (insbesondere von Endgeräten und Netztechnologie) sowie bei der Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen (zum Beispiel verkaufte oder vermietete Fest- und Mobiltelefone, Router und Media Receiver) durch unsere Kund*innen. Außerdem rechnen wir die Emissionen hinzu, die bei der Nutzung unserer Dienstleistungen durch eigene Geräte der Kund*innen entstehen – beispielsweise Laptops oder Fernsehgeräte. Auch die Emissionen, die bei der Herstellung und dem Transport von Technologie für den Aufbau unserer Netze anfallen, werden berücksichtigt.

Derzeit untersuchen wir verschiedene Faktoren, die die Menge unserer künftigen Emissionen beeinflussen werden: So wirken sich die flächendeckende Einführung des Internet Protocol (All-IP img) sowie die Klimaschutzanstrengungen unserer Lieferanten positiv aus. Ebenso führen sinkende Strommixfaktoren sowie die bessere Energieeffizienz der Endgeräte zur Nutzung unserer Produkte und Dienste voraussichtlich zu sinkenden Emissionen. Demgegenüber steht möglicherweise eine größere Anzahl an (neuen) Geräten zur Nutzung unserer Angebote. Auch die Umstellung auf den neuen Mobilfunk-Standard 5G, eine größere Netzabdeckung und höherwertige Festnetz-Anschlüsse werden voraussichtlich einen höheren Emissionsausstoß zur Folge haben. 

CO2e-Emissionen (Scope 1-3)

Interaktive Grafik

  • 60,6 %
  • 1,4 %
  • 0,2 %
  • 37,8 %
  • Emissionen aus vorgelagerten Aktivitäten

    Scope 3

    9 097 kt CO2e
     

    Transportdienst­leistungen, erworbene Produkte und Dienstleistungen, Kapitalgüter, Produktionsabfälle, Energie- und Kraftstoffvorketten, Geschäftsreisen und Weg zur Arbeit.

    Emissionen aus den eigenen Aktivitäten der Telekom

    Scope 1

    219 kt CO2e
     
    Betrieb der Anlagen, Gebäude und Fahrzeuge der Deutschen Telekom.
    Emissionen aus eingekaufter Energie

    Scope 2

    28 kt CO2e
     
    Erzeugung der von der Deutschen Telekom eingekauften Mengen Strom- und Fernwärme.
    Emissionen
    aus nachge-
    lagerten Aktivitäten

    Scope 3

    5 679 kt CO2e
     
    Transport verkaufter Produkte zum Kunden, Nutzung verkaufter und vermieteter Produkte sowie Entsorgung und Verwertung verkaufter Produkte.
Für mehr Informationen klicken Sie bitte auf die Prozent-Werte.
Bei Klick gelangen Sie wieder zur Übersicht

 

  Daten durch PwC geprüft. Daten beruhen teilweise auf Schätzungen, Annahmen und Hochrechnungen. Enthält Kompensationen durch zugekaufte Zertifikate.

 

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 305-3 (Emissionen)

Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD)

  • Die wichtigsten Kennzahlen zur Messung und zum Management klimabezogener Chancen und Risiken