Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2020

Entwicklung der Mitarbeiterzahlen weltweit KPI

Der Personalbestand in unserem Konzern stieg im Vergleich zum Vorjahresende um 7,5 Prozent, im Wesentlichen durch die Integration der Sprint-Mitarbeiter*innen in den USA. Dabei war die Entwicklung innerhalb unserer Segmente unterschiedlich: In unserem operativen Segment Deutschland img reduzierte sich die Anzahl der Mitarbeiter*innen gegenüber 2019 um 4,4 Prozent durch die Inanspruchnahme sozial verträglicher Instrumente zum Personalumbau wie z. B. engagierter Vorruhestand oder Altersteilzeit. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter*innen in unserem operativen Segment USA stieg gegenüber dem 31. Dezember 2019, v. a. durch die Integration der Sprint-Mitarbeiter*innen, um 50,7 Prozent. In unserem operativen Segment Europa sank die Mitarbeiterzahl gegenüber dem Vorjahresende um 7,1 Prozent. Dabei verringerte sich der Mitarbeiterbestand v. a. in Ungarn, Griechenland und Rumänien. Die Mitarbeiterzahl in unserem operativen Segment Systemgeschäft sank gegenüber dem Jahresende 2019 insgesamt um 4,7 Prozent, im Wesentlichen bedingt durch Effizienzmaßnahmen. Im operativen Segment Group Development ist der Anstieg der Mitarbeiterzahl um 3,1 Prozent auf das Insourcing vormals externer Aktivitäten zur Realisierung von Kosteneinsparungen bei T‑Mobile Netherlands zurückzuführen. Der Personalbestand im Segment Group Headquarters & Group Services sank im Vergleich zum Jahresende 2019 um 4,1 Prozent, im Wesentlichen bedingt durch den weiteren Personalumbau bei Vivento.



Weiterführende Informationen finden Sie im HR Factbook.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 401-1 (Beschäftigung)

European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS)

  • S01-01 (ausscheidende Mitarbeiter)