Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2020

Erfüllung des EU-Kodex für Energieeffizienz in Rechenzentren

Die Europäische Union (EU) hat 2008 den Verhaltenskodex „EU Code of Conduct for Energy Efficiency in Data Centers“ eingeführt. Ziel ist es, Betreiber und Eigentümer von Rechenzentren (RZ) zu motivieren, den Energieverbrauch und damit die negativen Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Energieversorgungssicherheit zu reduzieren. Unternehmen können sich dieser freiwilligen Initiative anschließen. T-Systems nimmt seit 2014 an dieser Initiative teil. Die dazugehörige Seite der EU-Kommission bietet transparente, weiterführende Informationen zur Teilnahme einzelner Rechenzentren.

Derzeit befinden sich die RZ von T-Systems durch das Konsolidierungsprogramm „DC11@2018“ im Umbruch. Bei dem Programm wird RZ-Kapazität in sogenannten FMO-Rechenzentren (Future Mode of Operation) mit neuester, deutlich energieeffizienterer IT-Technologie zusammengeführt. Aktuell betreiben wir in Europa an sieben sogenannten FMO-Twin-Core-Standorten insgesamt 14 – acht intern und sechs extern – FMO-Twin-Core-Rechenzentren sowie fünf lokale kundenspezifische RZ. Ende 2020 waren sieben unserer acht internen europäischen FMO-Rechenzentren sowie ein externes FMO-Twin-Core-Rechenzentren bei dem „EU Code of Conduct“ gelistet. Mit der Teilnahme an diesem „EU Code of Conduct“ erfüllt T-Systems ein voraussichtlich wichtiges Kriterium der neuen Regulierungsinitiative für nachhaltige Geschäftsaktivitäten (EU-Taxonomie img). Mehr zu unserem Engagement im Rahmen der EU-Taxonomie erfahren Sie hier.