Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2020

Instrumente zur politischen Interessenvertretung

Unsere Partner*innen in den Parlamenten, Regierungen und gesellschaftlichen Organisationen müssen ihre Unabhängigkeit und Integrität wahren. Dieser Grundsatz ist im Verhaltenskodex (Code of Conduct) der Deutschen Telekom festgeschrieben. Untersagt sind zum Beispiel Spenden an politische Institutionen, Parteien und Mandatsträger*innen. Wichtig sind uns dagegen sachliche Kommunikation, Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Integrität. Dadurch werden unsere Informationen von Politik und gesellschaftlichen Gruppen als authentisch und vertrauenswürdig erachtet und können in deren Meinungsbildungsprozesse eingehen. In Brüssel ist die Deutsche Telekom im öffentlichen Transparenzregister für Lobbyisten registriert. Im Rahmen unserer Mitarbeit in Verbänden und entsprechenden Gremien fühlen wir uns selbstverständlich allen ethischen Grundsätzen und gesetzlichen Vorgaben verpflichtet.
Zentrale Themen für unsere Interessenvertretung waren 2020 insbesondere:

  • Stabilität der Netze in der Corona-Pandemie
  • Festnetz-/Breitbandausbau
  • 5G-Auktionen und -Ausbau
  • Ausbaukooperationen
  • Novelle Telekommunikationsgesetz (TKG)
  • Regulierungsverfahren
  • Novelle IT-Sicherheitsgesetz
  • Europäisches Cloud-Ökosystem
  • Plattformregulierung
  • Verbraucherschutz
  • Green ICT

Ulli Reitz

Sie haben Fragen zu diesem Thema?
Fragen Sie unseren Experten:

Ulli Reitz