Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2020

Weiterbildungsinitiative zum Cyber Security Professional

Expert*innen für IT-Sicherheit sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt weiterhin rar. Deshalb haben wir 2014 die zweieinhalbjährige berufsbegleitende Weiterbildung zum Cyber Security Professional (IHK) entwickelt. Die Fortbildung ist in die regulären Arbeitsprozesse integriert und wird durch fachliche und überfachliche Module in unterschiedlichen Formaten (Präsenzschulungen, E-Learning img, Blended Learning) ergänzt. Nach erfolgreicher Prüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer erhalten die Teilnehmer*innen ein IHK-Zertifikat als Cyber Security Professional. Die im Rahmen der Weiterbildung erworbenen Kompetenzen können in Bachelor- und Masterstudiengängen als Studienleistung angerechnet werden.

Die Weiterbildung entwickeln wir kontinuierlich weiter und berücksichtigen dabei aktuelle und künftige IT-Sicherheitsanforderungen. So haben wir 2020 neue fachliche Module in den Bereichen Kryptografie sowie Web- und Applikationssicherheit entwickelt und eingesetzt. Außerdem haben wir das Thema „Mentale Gesundheit“ auf Wunsch von Teilnehmer*innen und Fachbetrieben aufgegriffen und einen entsprechenden Workshop in das Programm aufgenommen.

Trotz der COVID-19-Pandemie haben wir das Programm auch 2020 in vollem Umfang durchgeführt. Die Kontaktbeschränkungen führten lediglich dazu, dass einzelne Präsenzveranstaltungen virtuell umgesetzt werden mussten.

Aufgrund der Nachfrage auch bei anderen Unternehmen und Behörden haben wir bereits 2018 die Weiterbildung auch für Mitarbeiter*innen anderer Unternehmen geöffnet. Der siebte Jahrgang startete 2020 pandemiebedingt in digitaler Form mit 22 Teilnehmenden, von denen zwei bei externen Organisationen beschäftigt sind. Darüber hinaus verteilen sich die Teilnehmenden auf die Deutsche Telekom Security GmbH mit 14 Beschäftigten und die Deutsche Telekom IT GmbH mit sechs Beschäftigten.

Unser Fazit nach bisher sieben teilnehmenden Jahrgängen ist positiv: Vier Jahrgänge schlossen die Weiterbildung bis Juni 2020 vollständig ab und sind entsprechend zertifiziert. Das Durchschnittsalter der Absolvent*innen lag bei circa 25 Jahren. Mit 1,7 Prozent war die Abbruchquote unter den Teilnehmern bisher sehr gering. Insgesamt zählen wir inzwischen in sieben Jahrgängen 97 Programmteilnehmer*innen. Alle 40 Absolvent*innen der Jahrgänge von 2014 bis 2017 wurden bei der Telekom weiterbeschäftigt. Nur zwei Absolvent*innen entschieden sich, das Unternehmen zu verlassen, davon kehrte einer nach einem Jahr zurück.