Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

T-Systems
South Africa
(Pty) Limited

Walter Goldenits
Director of Technology
Deutsche Telekom GmbH

Wir unterstützen die globale CR-Strategie mit zahlreichen Projekten und Aktivitäten. Eines der Projekte zur Förderung von Diversität und Inklusion ist unser Praktikumsprogramm, in dem Studierende unterschiedlichster Hintergründe ICT-Kompetenzen erwerben können. In unserer ICT img Academy bieten wir benachteiligten jungen Menschen eine informations- und kommunikationstechnische Ausbildung an. Zusätzlich unterstützen wir verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen und haben uns während der COVID-19-Pandemie auf Hilfsmaßnahmen für obdachlose Menschen in unserer Umgebung gewidmet.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Anzahl Kund*innen   110
Anzahl Mitarbeiter*innen   629
Zertifiziert nach  

ISO 14001 img; 42001; 9001;

ICT Academy

Die ICT img Academy ist ein fortlaufendes Projekt von T-Systems South Africa, in dessen Mittelpunkt die berufliche Qualifizierung benachteiligter junger Menschen steht.

Während der COVID-19-Pandemie wurden die Schulungsveranstaltungen der Academy durch Einsatz verschiedener Methoden und Plattformen ausschließlich online und virtuell durchgeführt.

Parallel zur Teilnahme an den Kursen der ICT Academy sammeln die Auszubildenden bei Kunden von T-Systems praktische Arbeitserfahrung. Einige von ihnen wurden danach von uns und/oder von den Kund*innen fest eingestellt. Bisher sind000 junge Menschen von der ICT Academy geschult und ausgebildet worden. Die Erfolgsquote bei internationalen Prüfungen belief sich auf 83 Prozent.

Verbesserte CO2-Bilanz durch Büroflächenreduzierung

Zu Beginn des Jahres 2020 (2. Januar 2020) zog die T-Systems Geschäftsstelle in Midrand aus einem Gebäude, in dem sie690 m2 Geschäftsfläche belegte, in „We Work“-Räumlichkeiten um, wo900 m2 angemietet wurden, um den Mitarbeiter*innen die Möglichkeit zu geben, auf Rotationsbasis im Homeoffice zu arbeiten.

Damit konnten wir unseren Energieverbrauch und den Verbrauch anderer Ressourcen erheblich reduzieren.

Zusätzlich konnten wir unsere Geschäftsräume in Kapstadt drastisch verkleinern, da alle unsere Beschäftigten während der aktuellen COVID-19-Pandemie erfolgreich im Homeoffice arbeiten. Ab 1. Oktober 2020 wurde hier die Bürofläche von531 m2 auf 297 m2 verkleinert. 

Auch für unsere Büroräume in Rosebank gibt es Pläne für eine weitere Reduktion um900 m2.

Aufgrund der Verkleinerung der Bürofläche in der T-Systems Geschäftsstelle in Johannesburg können sich jetzt zwei bis drei Beschäftigte einen Schreibtischplatz teilen. Damit wird der Energieverbrauch um etwa 77 Prozent gedrosselt.

Die positive Entwicklung unseres Energieverbrauchs dank dieser Büroflächenverkleinerung hat auch unsere CO2-Bilanz verbessert.