Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

T-Systems
Slovakia s.r.o.

Walter Goldenits
Director of Technology
Deutsche Telekom GmbH

Im vergangenen Jahr definierten T-Systems Slovakia und seit Juli 2020 DT IT Solutions Slovakia die vier Eckpfeiler unserer unternehmerischen Verantwortung: Bildung, gesellschaftliche Innovation, Umwelt und ehrenamtliches Engagement. In jedem dieser Bereiche fördern wir viele Initiativen unserer Mitarbeiter*innen. So tragen manche unserer Beschäftigten zur Verbesserung des Bildungswesens in der Slowakei bei, indem sie ihr Know-how mit anderen teilen. Wieder andere sind ehrenamtlich tätig, um Menschen in Not zu helfen, das städtische Leben zu verbessern oder digitale Lösungen zu entwickeln, die der ganzen Gesellschaft zugute kommen.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile   Automobilindustrie, Energie, Banken, Gesundheitswesen sowie weitere Branchen
Anzahl Kund*innen   über 700
Anzahl Mitarbeiter*innen   801 (FTE img)    
Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   2006
Zertifiziert nach   ISO 14001 img und ISO 45001
Weitere Informationen im Internet   https://www.deutschetelekomitsolutions.sk/en/social-responsibility

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

„Charta of Diversity“ (Charta der Vielfalt SVK) – Durch Unterzeichnung dieser Charta verpflichten wir uns dazu, in unserem Unternehmen eine Kultur des Respekts, Vertrauens und Mitgefühls sowie der Lernbereitschaft und Integration zu fördern.

Wir sind stolzes Mitglied des „Business Leaders Forum“. Das BLF ist ein informeller Verband von Unternehmen, die bei der Förderung von CR-Grundsätzen in der Slowakei eine Vorreiterrolle einnehmen. Als Mitglied des Forums ist es für uns selbstverständlich, dass alle Entscheidungen, die wir täglich im Unternehmen treffen, im Zeichen einer verantwortungsbewussten Geschäftsführung und im Interesse aller Akteure getroffen werden.

T-Systems Slovakia steht schon seit langem an vorderster Front der Informationstechnologie und Innovation in der Slowakei. Dank enger Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen auf lokaler und nationaler Ebene können TSSK-Entwickler*innen neue regionsspezifische Technologien an die aktuelle Bedarfslage anpassen und Projekte ins Leben rufen, die Menschen mit Behinderungen zugute kommen. So erschließt TSSK Studierenden und Jungunternehmer*innen in der Region Košice wichtiges Entwicklungspotenzial. Ein erfolgreiches Beispiel für diese Arbeit ist die App img „Mein Museumsbegleiter“, die für das Museum der Ostslowakei entwickelt und mit dem „Via Bona“-Preis in der Kategorie „Soziale Innovation“ ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung wird Unternehmen verliehen, deren Geschäftstätigkeit durch Verantwortungsbewusstsein und Fairness geprägt ist. 

„Mein Museumsbegleiter“ wurde im vergangenen Jahr als eines der TOP 3 IT-Produkte für den IT GALA-Preis nominiert.

Entwicklungsförderung „Magenta life“

Die Karpatische Stiftung ist seit vielen Jahren unser Partner und widmet sich der regionalen Entwicklung sowie der Förderung der Lebensqualität in der Region. Vor diesem Hintergrund verfolgen wir gemeinsam das Ziel, die Grundschulbildung zu optimieren und zwar in Form von zwei Stipendienprogrammen: „Schule der Zukunft“ und „Lehrer der Zukunft“. Im Rahmen dieses Programms wurden Schulen oder einzelnen Lehrkräften Stipendien verliehen, die dazu beigetragen haben, den Unterricht durch Innovation, Kreativität und erfahrungsbasiertes Lernen zu bereichern.  

Im Schuljahr 2019/2020 förderten wir im Rahmen des Stipendienprogramms „Schule der Zukunft“ 11 Projekte. Schwerpunkte waren Medienkompetenz, kritisches Denken, innovatives Lernen, Programmierkompetenzen, Medienproduktion und kompetente Online-Kommunikation. Wir förderten außerdem neun Projekte im Stipendienprogramm „Lehrer der Zukunft“. Bei diesen standen digitale Kompetenzen, Entwicklung von Softskills, Toleranz im Bereich Diversität und technische Kompetenzen im Mittelpunkt. 

Im Oktober 2020 fiel der Startschuss für die zweite Runde der Stipendienprogramme.

Regionale Bildungsförderung

Das Bildungssystem in der Slowakei leidet unter mangelndem Lehrernachwuchs, sodass viele Stellen vor allem in Regionen mit Roma-Minderheiten nicht besetzt werden können. T-Systems Slovakia ist sich dieser Herausforderung bewusst und unterstützt daher das internationale Programm „Teach for Slovakia“. 

Teach for Slovakia wurde 2014 ins Leben gerufen und hat seither über 90 Lehrkräfte an Schulen in der ganzen Slowakei entsandt, um zur Verbesserung des Schulsystems beizutragen. Im Rahmen des Projekts verpflichten sich Hochschulabsolvent*innen gleich nach ihrem Abschluss sowie erfahrene Akademiker*innen, mindestens zwei Jahre lang an Schulen zu unterrichten. Sie nehmen dabei laufend an Fortbildungsmaßnahmen teil und entwickeln sich zu engagierten, teamorientierten Führungspersönlichkeiten, die mit der Realität unserer Schulen vertraut und in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft tätig sind. Dieses internationale Projekt ist seit seiner Einführung fast 10 000 Schüler*innen, Lehrkräften und anderen Personen in verschiedenen Kommunen zugute gekommen. In diesem Jahr wird unser Spendenfonds dazu beitragen, wichtige Veränderungen in unserer Region anzustoßen und hoffentlich auch auf lange Sicht weiterhin zu verwirklichen.

Im September 2019 organisierten wir in Zusammenarbeit mit Teach for Slovakia das außerschulische Projekt DreamIT. Im Schuljahr 2019/2020 unterrichteten zwanzig ehrenamtliche Helfer*innen den Dream IT-Kurs und behandelten Themen wie finanzielles Grundwissen, digitale Sicherheit, Umwelt, Medienproduktion, Web-Entwicklung und andere IT-Kompetenzen für das tägliche Leben.

Für das Schuljahr 2020/2021 veröffentlichten wir den methodischen Ansatz für den Dream IT-Kurs online und integrierten ihn in unseren Online-IT-Unterricht

Leihräder von T-Systems Slovakia

TS Slovakia bietet seinen Beschäftigten Leihfahrräder an, um sie zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die Räder können benutzt werden, um zu externen Besprechungen zu fahren oder auch für Freizeitaktivitäten am Wochenende. Wir haben zehn große und zehn kleine Räder, drei E-Bikes und vier Scooter im Angebot, das von unseren Beschäftigten begeistert angenommen wird.

Corporate Volunteering und soziales Engagement

Corporate Volunteering
Beschäftigte unseres Unternehmen engagierten sich im vergangenen Jahr in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich. Im Bildungswesen teilten sie ihr Know-how mit Kindern und IT-Lehrkräften in der ganzen Slowakei. Sie waren auch als Mentor*innen für Oberstufenschüler*innen tätig und halfen diesen bei der Umsetzung ihrer Ziele. Im Bereich der gesellschaftlichen Innovation begannen sie mit der Entwicklung einer Volunteering-App img für Kolleg*innen und einer Tierschutz-App zur Verbesserung der Tiervermittlung an Menschen, die sich zum ersten Mal ein Tier anschaffen wollen. 

Spenden
2020 spendeten wir 285 Laptops, 85 Monitore sowie Wiederbelebungssets und Tische für 21 Grund- und weiterführende Schulen in der Region Košice. Die gespendeten Gegenstände wurden im Unternehmen nicht mehr verwendet und kommen jetzt Menschen zugute, die sie wirklich brauchen. 

Soziales Engagement
Unsere Mitarbeiter*innen teilen unser Bekenntnis zur ehrenamtlichen Tätigkeit und entwickeln zur Unterstützung bedürftiger Menschen ihre eigenen karitativen Projekte. Mit einem „Kuchentag für gute Zwecke“ und einem Benefizlauf wurden außerdem unter SMA1 und Leukämie leidende Kinder unterstützt.

Umweltfreundliches Unternehmen

Im Rahmen der Aktion „Ein Monat ohne Plastik“ entfernten wir alle Plastikbecher aus Bereichen, in denen Wasserspender bereitgestellt werden. So konnten wir unser Ziel umsetzen, überhaupt keine Plastikbecher mehr zu verwenden. Darüber hinaus begannen wir, Papier, Notizbücher und Stifte aus Recyclingmaterial zu nutzen, um lokale Initiativen für effizientes Recycling zu unterstützen. 

#GivingTuesday

Unsere Teilnahme an dieser weltweiten Bewegung ist durch die Förderung gemeinnütziger Organisationen geprägt, die an anders gearteten Formen der Unterstützung interessiert sind. 

The Duke of Edinburgh‘s International Award

Wir sind eine Partnerschaft mit diesem weltweit führenden Programm zur Selbstentwicklung junger Menschen eingegangen. Wir unterstützen die Vision des Herzogs von Edinburgh, weil wir wie er der Auffassung sind, dass jeder junge Mensch über Erfolgspotenzial verfügt und dass gute Bildungschancen zur Umsetzung dieses Potenzials beitragen können. Im Rahmen der Partnerschaft können wir als Mentor*innen vier junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren bei einer sinnvollen Freizeitgestaltung im Rahmen des Programms helfen. So eignen sie sich Kompetenzen an, mit denen sie in ihrem eigenen Leben, aber auch in ihrer unmittelbaren Umgebung und in der Welt insgesamt wichtige Veränderungen anstoßen können.