Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

Slovak
Telekom, a.s.

Jose Severino Perdomo Lorenzo
Geschäftsführer Slovak Telekom

Die Förderung des Gemeinwohls ist für Slovak Telekom ein zentrales Anliegen. Daher unterstützen wir Projekte und Initiativen, die positive Veränderungen in der Slowakei anstoßen, und haben die Grundsätze von Nachhaltigkeit und unternehmerischer Verantwortung (Corporate Responsibility, CR) zu einem integralen Bestandteil aller unserer Prozesse und unserer gesamten Wertschöpfungskette gemacht.

Unser Auftrag ist es, unsere Kund*innen zu versorgen, unsere Mitarbeiter*innen zu fördern und in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen und allen unseren Interessenträger*innen Mehrwert zu bieten. Auch im letzten Jahr setzten wir diesen Weg fort, indem wir uns an die von den Vereinten Nationen festgelegten Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) und die CR-Strategie der Deutschen Telekom hielten. Letztere ruht auf drei Säulen: chancengleiche Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft, nachhaltiges Leben in einer digitalen Welt und eine klimafreundliche Gesellschaft.

Angesichts der zunehmenden Integration von Telekommunikations-, Informations-, Medien- und Unterhaltungsmärkten wollen wir die digitale Welt für alle begreifbarer und zugänglicher machen und den Menschen damit die Möglichkeit geben, ihr Leben angenehmer, vielfältiger und erfolgreicher zu gestalten. Die digitale Transformation hat für uns höchste Priorität. Als Marktführer sind wir dafür verantwortlich, Innovation voranzutreiben und unsere Kund*innen sowie die ganze Gesellschaft auf dem Weg zur Digitalisierung aktiv zu begleiten. In diesem Zusammenhang haben wir im vergangenen Jahr einen neuen Meilenstein erreicht: über 700 000 Haushalte in allen Regionen der Slowakei sind jetzt an unser Glasfasernetz angebunden.

Wir wissen, dass unser Unternehmen nur so stark sein kann, wie das Land und das Umfeld, in dem wir geschäftstätig sind. Aus diesem Grund haben wir gemeinschaftsrelevante Anliegen ermittelt und der Gesellschaft insgesamt sowie gemeinnützigen Organisationen, mittelständischen Betrieben und einzelnen Menschen mit Finanzmitteln, Dienstleistungen und Produkten geholfen und ihnen in Notfallsituationen unser Know-how und unsere Unterstützung zukommen lassen.

Die COVID-19-Pandemie hat im vergangenen Jahr die ganze Welt in Mitleidenschaft gezogen und die Nachhaltigkeit unternehmerischer Geschäftsmodelle auf eine harte Probe gestellt. Ich bin sehr stolz darauf, wie unser Unternehmen diese Herausforderung bisher gemeistert hat. So haben wir durch den Schutz unserer eigenen Nachhaltigkeit einen wichtigen gesamtwirtschaftlichen Beitrag geleistet. Wir erzielten stabile Finanzergebnisse und verzeichneten einen signifikanten Anstieg des Übertragungsvolumens für Daten-, SMS- und Sprachdienste. Gleichzeitig stärkten wir die slowakische Gesellschaft mit einem robusten Maßnahmenpaket. Wir ließen den Gesundheitsbehörden technologische Hilfe zukommen, förderten den Online-Unterricht durch Sondertarife für Lehrkräfte, stellten unseren Kund*innen unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung und unterstützten dabei besonders kleine und mittlere Unternehmen. Mit all diesen Maßnahmen konnten wir deutlich machen, wie wichtig unsere Rolle in der Gesellschaft ist.

Zukünftig wollen wir Technologien für alle zugänglich machen, damit die Menschen die damit verbundenen Potenziale voll für sich erschließen können. Wir wollen unseren gesellschaftlichen Auftrag erfüllen, indem wir fortschrittliche Technologien bereitstellen und etwaige Beschränkungen und Hindernisse abbauen. Auf diese Weise können wir die aktuelle Lage nutzen, um unseren Mitbürger*innen Erfolgschancen zu eröffnen, mit denen sie ihr Leben nachhaltig verbessern können.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile   Mit einem Marktanteil von knapp 40 Prozent ist Slovak Telekom das führende Telekommunikationsunternehmen in der Slowakei, sowohl im Geschäfts- als auch im Privatkund*innenbereich.
Anzahl Kund*innen  

441 000 Mobilfunkkund*innen
865 000 Festnetzanschlüsse

Anzahl Mitarbeiter*innen   2 807
Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   2000
Zertifiziert nach  
  • ISO 9001 img Qualitätsmanagement
  • ISO 14001 img Umweltmanagement
  • ISO 27001 Informationssicherheitsmanagement
  • ISO 27018 Cloud-gestütztes Datenschutzmanagement
  • ISO 22301 Kontinuitätsmanagement
  • OHSAS 18001 img Arbeitsschutzmanagement (ohne Zertifizierung implementiert)
Weitere Informationen im Internet   www.telekom.sk/o-spolocnosti/spolocenska-zodpovednost

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Slovak Telekom ging aus der 10. unabhängigen Leserumfrage von NAY TECHBOX als Gewinner hervor. Damit wurde dem Unternehmen die höchstmögliche Anerkennung für seine Aktivitäten im Jahr 2020 zuteil. Die Mehrheit der insgesamt 26 000 abgegebenen Stimmen von Leser*innen der Technikzeitschrift in der Kategorie „Betreiber des Jahres 2020“ entfiel auf Slovak Telekom.

Außerdem wurde unsere Arbeit in den Bereichen CSR und Öffentlichkeitsarbeit von Fachleuten aus der Marketing- und Kommunikationsbranche gewürdigt. Im Rahmen der „Golden Nail Awards 2020“ erhielt Slovak Telekom drei Silber- und eine Bronzeauszeichnung für seine Kampagnen zur Unterstützung der Bergrettung. Dank der von Slovak Telekom bereitgestellten Technik rettet der Dienst schon seit über 20 Jahren Menschenleben in den Bergen. Das Unternehmen wurde auch für seine Kreativität und die Gestaltung einer Social-Media-Kampagne anlässlich des 30. Jahrestages der samtenen Revolution in der Slowakei ausgezeichnet.

Slovak Telekom konnte zudem den ersten Platz in der Umfrage zur vertrauenswürdigsten Marke 2020 in der Kategorie Internet- und TV-Anbieter verteidigen.

Auch Silber im renommierten TOP-INVESTOREN DES JAHRES 2020 Ranking des Wirtschafts-Wochenmagazins TREND ging an Slovak Telekom.

Bei der vom Jobportal Profesia.sk organisierten weithin anerkannten Umfrage wurde Slovak Telekom zum TOP-Arbeitgeber des Jahres 2020 im Telekommunikationssektor gekürt.

Für seinen Beitrag und seine Kommunikation während der Corona-Pandemie in der Slowakei erhielt Slovak Telekom darüber hinaus die Silberstatuette der EFFIE Awards Slovakia 2020. Dabei handelt es sich um einen landesweiten Wettbewerb, in dem die Effektivität von Marketing-Kampagnen beurteilt wird.

Produkte für hörgeschädigte und sehbehinderte Menschen

Slovak Telekom setzt sich schon seit 2002 aktiv für hörgeschädigte Menschen ein. Mit speziellen Mobilfunkangeboten zu erheblich reduzierten Tarifen bietet das Unternehmen hör- und sehgeschädigten Menschen wesentliche Unterstützung an. Es gibt noch weitere Sonderdienste, mit denen kostenlose Hilfe für Alltagssituationen bereitgestellt wird, so z. B. ein Online-Dolmetschdienst, Informations-Hotlines usw. In diesen schwierigen Zeiten unterstützen wir einen Online-Dolmetschdienst für Gebärdensprache, der rund um die Uhr verfügbar ist, damit gehörlose Menschen jederzeit wichtige Informationen erhalten, Hilfe anfordern oder mit einem Arzt bzw.einer Ärztin oder mit Behörden kommunizieren können.

Slovak Telekom unterstützte die Entwicklung der Spezial-App img COrvus, die Sehbehinderten und Blinden bei der effizienten Handynutzung im Alltag helfen soll. Die von der gemeinnützigen Organisation Stopka entwickelte COrvus-App unterscheidet sich insofern von anderen Produkten für Sehbehinderte, als sie mehrere Smartphone-Funktionen unter einer neuartigen, barrierefreien Nutzeroberfläche zusammenfasst. Im vergangenen Jahr wurde COrvus um mehr als 40 nützliche Funktionen erweitert, darunter Navigation, Wettervorhersage sowie Objekt- und Rechnungserkennung. Außerdem brachte Slovak Telekom ein neues optimiertes Smartphone-Modell von Samsung auf den Markt, auf dem die COrvus-Software bereits vorinstalliert ist. 

Digitales Bildungsprogramm ENTER

Die chancengleiche Teilhabe an den von den modernen Telekommunikationstechnologien eröffneten Möglichkeiten ist für Slovak Telekom ein wichtiges Anliegen. Mit der Digitalisierung ist für alle Mitglieder der Gesellschaft erhebliches Entwicklungspotenzial verbunden. Slovak Telekom will dieses Potenzial insbesondere der jüngeren Generation erschließen, um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen. Aus diesem Grund entwickelte das Unternehmen in Partnerschaft mit gemeinnützigen Organisationen das nationale Bildungsprojekt ENTER, das Ende September 2020 an den Start ging.  

Slovak Telekom will dazu beitragen, die für die digitale Bildung in Grund- und Mittelschulen erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen. Das Bildungsprogramm ENTER stellt pädagogische Tools für Schulen, praktische Anleitungen für Kinder und Eltern sowie Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es den Lehrkräften die Möglichkeit, durch Teilnahme an Workshops und Seminaren die erforderlichen Kompetenzen und Erfahrungen zu erlangen. Im vergangenen Jahr trug Slovak Telekom mit 250 000 Euro zur Finanzierung eines Stipendienprogramms bei, das Schulen mit innovativen micro:bit-Mikrocomputern ausstattet.

Über das Bildungsprogramm ENTER können Schulen die neuesten Innovationen im Informatikunterricht nutzen. Slovak Telekom hat die Online-Plattform Enter.study eingerichtet, die verschiedene Zwecke erfüllt. So ist sie nicht nur ein Motivationstreiber für Schüler*innen, sondern sie gibt auch den Lehrkräften und der allgemeinen Öffentlichkeit verschiedene pädagogische Materialien an die Hand, mit denen sie sich näher über den Einsatz von micro:bit informieren können. Die Plattform bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die vom Mikrocomputer bereitgestellten neuen Features und Funktionen zu entdecken. Das Video- und Anleitungsmaterial wird ständig erweitert, um ein umfassendes Informationsangebot zusammenzustellen.

Grüne Telekom-Shops

Die Shops von Slovak Telekom sind grüner und digitaler geworden
Die Dienste von Slovak Telekom werden schon seit einiger Zeit digitalisiert - eine Maßnahme, die Naturressourcen schont und zum Umweltschutz beiträgt. Im letzten Jahr widmete sich das Unternehmen insbesondere dem Kundendienst und nahm Innovationen in den eigenen Shops vor. Diese sind jetzt „grüner“ und bieten Kund*innen gleichzeitig ein besseres Einkaufserlebnis. Es gibt in den Telekom-Centern keine Papierbroschüren oder Plastiktüten mehr. Selbst Kugelschreiber aus Plastik sind verschwunden. Auch die Anzahl der Bildschirme wurde erheblich verringert. An ihre Stelle traten Grünpflanzen, um eine digitale Überfrachtung zu vermeiden und die Shops ansprechender und freundlicher zu gestalten.

Weniger Papier, mehr digital
Slovak Telekom unterstützt bereits seit langem die digitale Kommunikation mit Kund*innen, um natürliche Ressourcen zu schonen. In den Telekom-Centern finden Kund*innen keine gedruckten Informationsblätter oder Broschüren mehr vor. Alle benötigten Informationen stehen in elektronischem Format im neuen Selbstbedienungsbereich zur Verfügung. Slovak Telekom konnte bereits über die Hälfte seiner Kund*innen davon überzeugen, sich ihre Rechnung statt per Post im Papierformat per E-Mail im elektronischen Format zuschicken zu lassen. Damit sparen wir in jedem Monat über 10 Tonnen Papier ein. Und das ist noch nicht alles!

Eine weitere digitale Innovation in den Telekom-Centern ist ein intelligentes Endgerät, das T-pad Tablet, mit dem Händler*innen Kund*innen neue Angebote unterbreiten können. Kund*innen können die Verträge dann wiederum elektronisch unterzeichnen, ohne dass ein Ausdruck erstellt werden muss. Nach der Unterzeichnung wird den Kund*innen eine elektronische Version des Vertrags gemailt, was ebenfalls riesige Mengen an Papier einspart. 

Weniger Plastik
Wenn Kund*innen in Telekom-Centern einen Kauf tätigen, erhalten sie keine kostenlose Plastiktüte mehr, sondern können stattdessen eine Papiertüte erwerben. Auch Kugelschreiber aus Plastik wurden durch umweltfreundlichere Papierstifte ersetzt, und selbst deren Nutzung konnte dank Digitalisierung auf ein Minimum reduziert werden.

Digitaler Selbstbedienungsbereich
In den Telekom-Centern finden Besucher*innen jetzt neu gestaltete Selbstbedienungsbereiche vor, in denen sie sich über die Mobilfunkabdeckung in der Slowakei kundig machen, aktuelle Broschüren, Angebote und Preislisten einsehen und sich alle gewünschten Informationen selbst per E-Mail zuschicken können.