Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

Deutsche
Telekom IT RUS
& T-Systems
RUS

Igor Tchoupalov
Geschäftsführer
Deutsche Telekom IT RUS & T-Systems RUS

2020 haben wir wichtige Beiträge in den Bereichen Umweltschutz, Bewältigung der COVID-19-Krise und Arbeitgeberverantwortung geleistet.

Beim Umweltschutz unterstützten wir unsere lokale „Think Green“-Initiative. Kolleg*innen von Deutsche Telekom IT RUS und T-Systems RUS halfen uns, unsere Geschäftsstellen durch Abfall-Recycling, reduzierte Plastiknutzung und Förderung einer generell ökologisch bewussten Unternehmenskultur umweltfreundlicher zu gestalten. Dem Mitarbeiter-Kernteam gelang es, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen und freiwilligen Helfer*innen in vier Geschäftsstellen ein System für das Abfall-Recycling einzurichten. Auf diese Weise konnten pro Kalenderquartal von nur einer Geschäftsstelle vier Kubikmeter Abfall dem Recycling zugeführt werden. Außerdem versuchten wir, die Nutzung anderer Ressourcen wie z. B. Papier zu verringern. Wir bitten unsere Beschäftigten, stets zweiseitig zu drucken und ziehen in Betracht, zukünftig Altpapier für die Drucker einzukaufen.

Der zweite Schwerpunkt 2020 bestand in der Unterstützung unserer Mitarbeiter*innen sowie der ganzen Gesellschaft während der COVID-19-Pandemie. Der Wechsel zur Arbeit im Homeoffice sowie eine generelle Veränderung der Lebensweise machte es erforderlich, unsere Kolleg*innen während des Lockdowns online zusammenzubringen. Um den Zusammenhalt trotz der physischen Entfernung zu fördern, wollten wir ihnen und ihren Familien etwas Unterhaltung bieten. Daher starteten wir die Online-Initiative „T_at_Home“. Über fünf Monate hinweg organisierten wir u. a. eine Online-Kochshow, wöchentliche Fitnesskurse, Abendunterhaltung, „Challenge“-Wettbewerbe über soziale Medien und Kreativ-Sessions für Kinder.

Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements spendeten wir im Juni 2020 einem städtischen Kinderkrankenhaus in St. Petersburg rund500 Euro für den Erwerb persönlicher Schutzausrüstung für Ärzt*innen, die COVID-19-Patienten behandelten.

Unserer Verpflichtung als verantwortungsbewusstem Arbeitgeber kamen wir nach, indem wir 2020 unsere Zusammenarbeit mit russischen Hochschulen intensivierten. T-Systems schloss Partnerschaftsvereinbarungen mit fünf führenden technischen Hochschulen ab und bot in einer dieser Universitäten als Teil eines Masterstudiengangs einen Kurs über maschinelles Lernen an. Zudem traten mehrere Studierende dem Praktikumsprogramm unseres Unternehmen bei. Mit diesen Maßnahmen konnten wir einen Beitrag zur Umsetzung des vierten Ziels für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goal, SDG) leisten: hochwertige Bildung. Gleichzeitig setzen wir aber auch das Diversifizierungsziel unserer Personalstrategie um, indem wir es talentierten jungen Menschen ermöglichten, in einem frühen Stadium ihrer beruflichen Laufbahn in unser Unternehmen zu kommen und sich hier professionell weiterzuentwickeln.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile   Deutsche Telekom IT Solutions Russia setzt sich aus drei Gesellschaften zusammen. Deutsche Telekom IT RUS stellt für die Deutsche Telekom Softwareentwicklungs- und IT-Services bereit. Der Schwerpunkt von T-Systems RUS liegt auf der Softwareentwicklung für externe Geschäftskunden wie Mercedes-Benz, BMW, MAN, ThyssenKrupp, DHL, Continental, SBB usw. Deutsche Telekom Global Business Solutions bietet Telekommunikationsdienste an.
Anzahl Kund*innen   > 300
Anzahl Mitarbeiter*innen   > 2 000, an drei Standorten: St. Petersburg, Woronesch, Moskau
Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   1995
Zertifiziert nach   ISO 45001 und ISO 14001

Digitale Online-Initiative „T_at_Home“

Der Bereich Unternehmenskommunikation startete die Online-Initiative „T_at_Home“. Von März bis Juli 2020 organisierten wir u. a. eine Online-Kochshow für unsere Beschäftigten, wöchentliche Sportveranstaltungen, Abendunterhaltung, „Challenge“-Wettbewerbe über soziale Medien und Kreativ-Sessions für Kinder. Unser Ziel war es, unseren Kolleg*innen beim Übergang zur „neuen Normalität“ zu helfen.

Rund 50 Prozent unserer Mitarbeiter*innen machten aktiv von diesen Angeboten Gebrauch. Rund 20 Kinder nahmen online an Mal- und Bastelprogrammen teil und durchschnittlich 35 Mitarbeiter*innen machten bei Online-Fitnessübungen mit.

Mit diesen Angeboten konnten unsere Beschäftigten miteinander und mit dem Unternehmen verbunden bleiben. Sie waren eine Quelle der Ermutigung und der positiven Energie in den schwierigen Zeiten des Lockdowns.

Gesundheitscheck

Das Unternehmen schließt für alle Beschäftigten eine private Krankenversicherung ab. Außerdem kann zweimal wöchentlich ein Arzt/eine Ärztin für Allgemeinmedizin in der Geschäftsstelle konsultiert werden.

Mitarbeiter*innen können sich jedes Jahr vor Wintereinbruch auf Kosten des Unternehmens freiwillig impfen lassen, ein Angebot, das Hunderte unserer Beschäftigten gerne annehmen. 

Auch 2020 waren alle Beschäftigten wie gewohnt krankenversichert, aber aufgrund von COVID-19 wurde das Angebot einer ärztlichen Beratung und Impfung vor Ort zeitweise ausgesetzt.

Soziale Verantwortung

Deutsche Telekom IT Solutions Russia unterstützt soziale Initiativen und nimmt an verschiedenen Benefizveranstaltungen teil. Anfang 2020 vor Ausbruch der Pandemie organisierten wir einen Blutspendetag in unserer Geschäftsstelle in St. Petersburg. 55 Mitarbeiter*innen nahmen teil und spendeten Blut für andere.

Im Bereich der Benefizarbeit spendete unser Unternehmen 2020 rund000 Euro an die Wohltätigkeitsorganisation „Nochlezhka“, die sich für obdachlose Menschen einsetzt. Dies erfolgte durch Teilnahme an einer „YouCare Box“-Initiative, die von einer unserer Event-Partneragenturen organisiert wurde. Die Agentur versorgt uns mit speziellen Cartoon-Boxen, die wir für Branding-Zwecke nutzen, und fünf Prozent der Kosten für jede Box gehen an die erwähnte Wohlfahrtseinrichtung.

Wir veranstalteten auch eine Benefizauktion im Rahmen einer Online-Neujahrsfeier für unsere Mitarbeiter*innen. Die dabei eingenommenen rund700 Euro wurden drei verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen gespendet, von denen sich eine um ältere Mitmenschen, eine um Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen und eine um streunende Tiere kümmert.

Gesund leben

Corona-bedingt haben wir 2020 keine Präsenz-Sportveranstaltungen organisiert bzw. daran teilgenommen. Während der Sommer- und Herbstmonate veranstalteten wir jedoch eine interne Fitnesskampagne. Ziel war es, unsere Mitarbeiter*innen zu einer körperlichen Betätigung ihrer Wahl (Joggen, Radfahren, Schwimmen usw.) anzuregen. Die Teilnehmer*innen informierten uns über ihre sportlichen Leistungen (Anzahl der gelaufenen/geradelten Kilometer usw.) und erhielten zum Dank Werbegeschenke.