Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

Hrvatski
Telekom d.-d.

Kostas Nebis
Geschäftsführer
Hrvatski Telekom

Nachhaltige Entwicklung ist naturgemäß auf langfristige Ziele ausgerichtet. Das bedeutet, dass wir als Organisation und als Einzelne die große Verantwortung tragen, kommenden Generationen eine bessere Zukunft zu sichern.

Als führendes Telekommunikationsunternehmen Kroatiens ist es für Hrvatski Telekom eine Selbstverständlichkeit, sich dieser Aufgabe zum Wohle unserer Beschäftigten, Kund*innen, Partner und der Gemeinden, in denen wir geschäftstätig sind, mit großem Engagement zu widmen. Unser Versprechen, die Zukunftschancen für alle Teile der Bevölkerung zu verbessern und am Aufbau einer Gesellschaft mitzuwirken, die das Leben der Menschen bereichert, nehmen wir sehr ernst.

Das Jahr 2020 war aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht nur für Kroatien, sondern für die ganze Welt mit großen Herausforderungen verbunden. Die Krise hat das Leben und Arbeiten global tiefgreifend verändert. In dieser schwierigen Zeit, in der uns allen die Bedeutung der Digitalisierung klar vor Augen geführt wurde, leistete unser Unternehmen unverzichtbare Beiträge. Unsere Generation ist in der glücklichen Lage, in einer Ära der kontinuierlichen Modernisierung und Innovation zu leben, in der wir technologische Fortschritte in jedem Lebensbereich zum allgemeinen Nutzen einsetzen können. Dass Hrvatski Telekom im Bereich der Digitalisierung führend ist, stets neue, immer ambitioniertere Branchenmaßstäbe setzt, die Wissensgesellschaft fördert und sich dabei von höchsten gesellschaftlichen, ökologischen und ethischen Ansprüchen leiten lässt, macht mich sehr stolz. Die Grundlage dafür bilden unsere Strategie, unser Geschäftsmodell und insbesondere unsere Unternehmenskultur. Als Branchenführer und Konnektivitätstreiber schaffen wir die Voraussetzungen, die für eine erfolgreiche Gesellschaft heutzutage unerlässlich sind. Durch Bereitstellung der erforderlichen Technologie, Förderung der Digitalisierung von Unternehmen und unseren Beitrag zur Überwindung der digitalen Kluft schaffen wir klare Vorteile für Wirtschaft und Gesellschaft, verbessern die Lebensqualität und erschließen immer mehr menschliches Potenzial. Dies sind auch einige der Eckpfeiler der Nachhaltigkeit, die für die Geschäftsentwicklung bei Hrvatski Telekom zum Grundprinzip geworden ist. Wir werden auch weiterhin in neue Technologien investieren und die damit verbundenen Chancen nutzen, um unser erklärtes Ziel der Vernetzung von Menschen, Unternehmen und Gemeinschaften umzusetzen. Dies ist unser Zweck, unser Ziel und unsere Pflicht.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile  

Der Konzern T-HT ist der führende Anbieter von Telekommunikationsdiensten in Kroatien. Als einziger kroatischer Netzbetreiber bietet das Unternehmen das gesamte Spektrum von Festnetz- und Mobilfunkdiensten, Datenübertragung, Internet und internationaler Kommunikation.

Zu den Kernaktivitäten von Hrvatski Telekom und seinen Tochtergesellschaften zählen die Bereitstellung von Telekommunikationsdiensten und der Aufbau von Telekommunikationsnetzen in Kroatien.

Neben Sprachdiensten im Festnetz (Festnetzanschlüsse und -verbindungen sowie Zusatzdienste im Festnetz) bietet der Konzern auch Internetdienste, IPTV, Retail-Stromversorgung, Datenübertragung (Mietleitungen, Metro-Ethernet, IP/MPLS, ATM img) sowie GSM-, UMTS- und LTE-Mobilfunknetze.

Anzahl Kund*innen  

807 000  Festnetzanschlüsse (Retail + Wholesale)
2 232 000 Mobilfunkverträge
733 000 Breitbandanschlüsse (Retail + Wholesale)
492 000 TV-Kund*innen

Anzahl Mitarbeiter*innen  

FTE img 4 211

Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   1999
Zertifiziert nach   ISO 14001 img seit 2002 und nach ISO 45001; Hrvatski Telekom führte unter dem Dachzertifikat der Deutschen Telekom das integrierte Managementsystem für Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz ein und übernahm im Mai 2014 die Richtlinie für Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz. Das zentrale interne Audit img des integrierten Systems bei HT wurde als Teil des integrierten Managementsystems der Deutschen Telekom AG am 14-15 November 2016 von DT-Prüfer*innen nach den festgelegten Standards durchgeführt. Die positiven Ergebnisse des Audits img bestätigen, dass der Umweltschutz in alle Arbeitsprozesse integriert wurde und seine große Bedeutung allen Mitarbeiter*innen sehr bewusst ist.
Weitere Informationen im Internet   www.t.ht.hr
Eigene CR-Berichte   http://www.t.ht.hr/en/corporate-social-responsibility/
https://izvjestaj-odrzivost.t.ht.hr/en/

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Juli 2020 – Hrvatski Telekom erhielt im zweiten Jahr in Folge erneut zwei Ookla-Auszeichnungen für das schnellste Mobilfunknetz und die beste Mobilfunkabdeckung in Kroatien.

Juli 2020 – Hrvatski Telekom wurde der Preis für „Exzellenz in herausfordernden Zeiten“ des führenden kroatischen Personalberatungsunternehmens Selectio verliehen. Diese Auszeichnung geht an Unternehmen, die unter Beweis gestellt haben, dass sie selbst unter unvorhergesehenen Umständen ein ausgezeichnetes Personalmanagement aufrechterhalten und sich vorbildlich um ihre Beschäftigten kümmern.

Juli 2020 – Hrvatski Telekom erlangte im siebten Jahr in Folge das begehrte Partnerzertifikat für Arbeitgeber. Dieses jährliche Zertifikat würdigt das ausgezeichnete Personalmanagement des Unternehmens und dessen Bemühungen, bei seinen Beschäftigten stets den höchstmöglichen Zufriedenheitsgrad sicherzustellen. In 40 von 45 auf Grundlage von CEP-Standards analysierten Prozessen erzielte Hrvatski die höchstmögliche Punktzahl und gehört damit zu den besten Arbeitgebern in Kroatien.

September 2020 – Im Rahmen unabhängiger internationaler Untersuchungen der globalen Unternehmensberatungsfirma Umlaut (ehemals P3) erwies sich Hrvatski Telekom erneut als das beste Mobilfunknetz Kroatiens. Als Gewinner der Kategorien ‚Beste Testergebnisse‘ und ‚Beste Breitbandabdeckung‘ behauptete Hrvatski Telekom seine Führungsposition am Markt.

Ein besseres Breitbandnetz für Kroatien

Im Rahmen einer Partnerschaftsvereinbarung einigte sich Hrvatski Telekom mit Kommunal- und Regionalverwaltungen auf den weiteren Ausbau des Breitnetzes. Die Gesamtkosten für von HT durchgeführte Projekte, die zum Teil von der EU mitfinanziert werden, belaufen sich auf 651 Millionen HRK.

Die von uns abgeschlossene Vereinbarung gilt für die nächsten drei Jahre und verpflichtet uns zum Bau von Glasfasernetzen mit Übertragungsgeschwindigkeiten von mindestens 100 Megabit pro Sekunde für 135 000 neue Haushalte in Städten und Gemeinden in ganz Kroatien.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieses Investitionsvorhabens sind erheblich. Laut einer Analyse des Zagreber Wirtschaftsinstituts bewirkt eine Erhöhung der Internet-Geschwindigkeit auf kommunaler Ebene in Kroatien die Gründung von durchschnittlich 10 neuen Unternehmen mit 811 neuen Arbeitsplätzen. Dies entspricht einer Produktivitätssteigerung der Unternehmen um 364 000 HRK pro Mitarbeiter*in und die Erwirtschaftung zusätzlicher Exportumsätze in Höhe von 420 Millionen HRK.

Campusnetzprojekt in Zagreb

Vertreter*innen von Hrvatski Telekom und der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik (FER) der Universität Zagreb unterzeichneten im vergangenen Jahr eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Einrichtung eines Campusnetzes. Das Projekt soll Studierenden, Wissenschaftler*innen, Gründerunternehmen und der Industrie die Möglichkeit geben, mit den neuesten Kommunikationstechnologien zu arbeiten. Das Kooperationsmodell von Hrvatski Telekom orientiert sich an ähnlichen Campusnetzprojekten der Konzernmutter Deutsche Telekom in Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik und Ungarn. Das rasante Wachstum des Technologiesektors ist ein weltweites Phänomen, und die Wissenschaft kann industrielle Entwicklungsprojekte jetzt anhand der Plattformen Industrie 4.0 img, Smart Factory, industrielles Internet der Dinge img (iIoT) und 5G durchführen. HT will rundMillionen HRK in die Projektentwicklung investieren. Das Campusnetz ist ein privates Mobilfunknetz, das das Labor der Fakultät mit dedizierter 4G- und 5G-Netztechnik ausstattet. Das Labor wird in der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik eingerichtet, die zur Kooperation mit anderen interessierten Fakultäten bereit ist. Der nächste Schritt wäre die Einbeziehung anderer Städte wie Rijeka, Split und Osijek. Die entwickelten Lösungen werden auch in den öffentlichen 4G- und 5G-Netzen von Hrvatski Telekom Anwendung finden.

Kein Privatanleger in Kroatien investiert mehr in die Förderung der MINT-Fächer als Hrvatski Telekom. Diese Führungsposition wird durch den Start des Campusnetzprojekts der FER erneut unter Beweis gestellt. Wir freuen uns über die Gelegenheit, jungen Menschen das von den neuesten Technologien gebotene Potenzial erschließen zu können. Wir nehmen damit positiven Einfluss auf ihre Entwicklung und die Entwicklung ihres Umfelds und tragen letztendlich auf diese Weise zu einer bessern Zukunft für die Gesellschaft insgesamt bei.

HT B2Run-Laufwettbewerb für die Geschäftswelt: #ostanidoma

Überall auf Facebook findet man bereits Videoclips von (Geschäfts-)Leuten, die im Rahmen ihres Lauftrainings zu Hause am größten Online-Laufwettbewerb für die Geschäftswelt teilnehmen. Hrvatski Telekom will mit diesem Wettbewerb dazu anregen, trotz der ungewöhnlichen Umstände in Coronazeiten Sport zu treiben und fit zu bleiben.

Die Teilnehmer*innen sollen zu Hause einen 5-Kilometer-Lauf absolvieren und den Organisatoren ein Video mit dem entsprechenden Nachweis der zurückgelegten Strecke zusenden.

In den letzten Jahren fanden im Frühling stets große Veranstaltungen der Geschäftswelt statt. Eine davon war die größte Sportveranstaltung für Geschäftsleute in Kroatien: der HT B2Run. Im letzten Jahr wurde uns allen jedoch durch die COVID-19-Pandemie eine völlig andere Situation auferlegt, da der HT B2Run-Lauf wie alle öffentlichen Veranstaltungen auf die Zeit nach Corona verschoben werden musste. Die B2Run-Wettkampforganisator*innen stellten sich dieser Herausforderung, indem sie den größten Online-Laufwettbewerb aller Zeiten ins Leben riefen, die HT B2Run Challenge #ostanidoma. Alle angemeldeten Läufer*innen sowie ihre Kolleg*innen, Freundeskreise und Familien sind zum Mitmachen eingeladen. Im Wesentlichen geht es darum, zu Hause fünf Kilometer zu laufen. Nachdem die Läufer*innen die Strecke zurückgelegt haben, posten sie die Kilometer sowie kurze Videoclips auf ihrem Facebook-Profil unter dem Hashtag #HTB2RunChallenge_ostanidoma. Mit diesem Event sollen Geschäftsleute dazu angeregt werden, in einer Zeit, in der viele Menschen zu Hause isoliert sind, auf unterhaltsame Weise etwas für ihre körperliche und geistige Gesundheit zu tun, indem sie sich bewegen und Sport treiben.

An der HT B2Run Challenge #ostanidoma nehmen bisher knapp 300 Läufer*innen aus der Geschäftswelt teil, die wiederum in ihren Posts mehrere Hundert weitere Läufer*innen herausgefordert haben.

Großspende an das Universitätskrankenhaus für Infektionskrankheiten Dr. Fran Mihaljević

Die Geschäftstätigkeit von Hrvatski Telekom ist durch Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und soziales Engagement geprägt. So hat das Unternehmen dem Universitätskrankenhaus für Infektionskrankheiten Dr. Fran Mihaljević eine beachtliche Spende zukommen lassen, um dessen wichtige Arbeit zu unterstützen. Die Virolog*innen, klinischen Mikrobiolog*innen, Radiolog*innen, Pflegekräfte, Molekularbiolog*innen sowie das labortechnische Assistenzpersonal des Krankenhauses arbeiten seit dem ersten Auftreten des Coronavirus in Kroatien Tag und Nacht an der Bekämpfung der Pandemie.

Unsere Beiträge während der ersten Pandemiewelle

Als alle Teile der Gesellschaft von der durch die Ausbreitung des neuen Coronavirus verursachten Krise in Mitleidenschaft gezogen wurden, sorgte Hrvatski Telekom kontinuierlich dafür, dass seine hochwertigen Verbindungs- und Telekommunikationsnetze mit voller Kapazität, zuverlässig und stabil weiterarbeiteten.

Unsere Verfahren stehen im Einklang mit dem betrieblichen Kontinuitätsmanagementplan für die Bereitstellung der wichtigsten Dienste und dem Pandemie-Betriebsplan. Anhand geeigneter Vorsichtsmaßnahmen schützen wir die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen bei minimaler Beeinträchtigung unserer Betriebsabläufe und Dienstleistungen für die Gemeinden, in denen wir leben und geschäftstätig sind.

Um die Herausforderungen dieser Krise zumindest teilweise abzumildern, stellte Hrvatski Telekom allen Nutzer*innen eine Reihe von Vergünstigungen bereit. Alle privaten Vertragskund*innen erhielten kostenlos für einen Zeitraum von 30 Tagen 15 Gigabyte Datenvolumen, während Prepaid-Kund*innen kostenlos zwei Gigabyte zur Verfügung gestellt wurden.

Hrvatski Telekom versorgte Geschäftskunden mit zusätzlichen 50 Gigabyte Datenvolumen, um sie bei der Bewältigung der neuen Umstände zu unterstützen. Dies hat den Wechsel zum Online-Geschäftsbetrieb und zur Arbeit im Homeoffice erleichtert. Darüber hinaus erhielten alle Geschäftskunden weitere 15 Gigabyte Datenvolumen. Die Geschäftskunden, die bereits den pauschalen Geschäftstarif in Anspruch nahmen, erhielten einen kostenlosen MAXtv To Go Service. 

Erster Anbieter eines kommerziellen 5G-Netzes in Kroatien

Hrvatski Telekom, das führende Digitalisierungsunternehmen Kroatiens, hat als erster Anbieter ein kommerzielles 5G-Netz in Betrieb genommen. Damit ist der Grundstein für die zukünftige technische Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft gelegt.

Zum Jahresende 2020 war das 5G-Netz in 17 kroatischen Städten verfügbar und deckte dort insgesamt 1,2 Millionen Haushalte ab. Mit dem 5G-Netz der Zukunft ermöglicht Hrvatski Telekom die Konnektivität und Automatisierung zahlreicher Sensoren, Industriegeräte, autonomer Fahrzeuge und Drohnen sowie weitere Fortschritte in der Telemedizin img.

Der kommerzielle Start des 5G-Netzes ist ein bedeutender Meilenstein, nicht nur für Hrvatski Telekom, sondern auch für die gesamte Telekommunikationsbranche in Kroatien, denn es ist das Netz der Zukunft. Das 5G-Netz erleichtert eine Reihe von Innovationen, die der Weiterentwicklung der kroatischen Wirtschaft und Gesellschaft zugute kommen werden.

Der Rollout des 5G-Netzes ist eine Fortsetzung der Aktivitäten zum Aufbau des Netzes der Zukunft, die HT im März 2019 zu implementieren und zu testen begann. Die Modernisierung des Mobilfunknetzes bereitete dieser Entwicklung den Weg. Mit der Einführung des 5G-Netzes ermöglichte es Hrvatski Telekom Kroatien, in den Kreis der zahlreichen Märkte Europas und der Welt einzutreten, die bereits von den Vorteilen der 5G-Technologie profitieren.

Die technologische Entwicklung ist eine unerlässliche Voraussetzung für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt. Alle hochentwickelten Nationen sind sich dieser Vorteile bewusst und betrachten 5G als strategisch relevante Technologie. Durch den Einsatz der 5G-Technologie lassen sich bestehende digitale Dienste weiter- und völlig neue Dienste erstmalig entwickeln. Dies gilt z. B. für vernetzte Sensoren und künstliche Intelligenz im Zusammenhang mit „intelligenten, grünen Lösungen“ in Bereichen wie Fertigung, Landwirtschaft, Gesundheit und öffentliche Verwaltung. Hrvatski Telekom hat für den langfristigen Ausbau des 5G-Netzes, sowohl im Hinblick auf höhere Geschwindigkeiten als auch auf bessere Abdeckung, konkrete Pläne entwickelt.

Der derzeitige Ausbau des 5G-Netzes wird durch Anwendung der Dynamic Spectrum Sharing (DSS)-Technologie beschleunigt, mit der schon jetzt bestehende Frequenzen für 5G genutzt werden können, wodurch sich der Bedarf an neuen Basisstationen und Standorten für spezifische 5G-Frequenzen reduziert.

CR-Bericht online

Auf der von uns im Juni 2020 eingeführten neuen Website zeigen wir auf übersichtliche und anschauliche Weise, welchen Einfluss wir auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft nehmen. Dabei behandeln wir sechs Hauptthemen: Digitale Gesellschaft, Jobs mit Zukunft, Wohl der Kund*innen, Entwicklung nachhaltiger Infrastruktur, wirtschaftlicher Beitrag, Klimawandel und Umweltschutz. Auf der Website ist auch unser aktueller, gemäß den internationalen Standards für nichtfinanzielle Berichterstattung erstellter Nachhaltigkeitsbericht in voller Länge abrufbar. Bei diesen Standards handelt es sich um die von der Global Reporting Initiative (GRI) erarbeiteten Leitlinien und die Grundsätze des Global Compact der Vereinten Nationen zum Nachweis unseres Beitrags zur Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals img, SDG).

Die wichtigsten Beiträge, Aktivitäten und Aufgaben von Hrvatski Telekom werden in sechs Themenkreisen präsentiert:

  • Digitale Gesellschaft – Im Zeitraum von zehn Jahren wurden 10 Millionen HRK in das Projekt Generation NOW investiert und über 300 Projekte gefördert.
  • Jobs mit Zukunft – Nicht nur ist die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter*innen kontinuierlich gestiegen, sondern sie haben auch mehr Stunden mit Schulungsmaßnahmen verbracht (Anstieg von 42 Prozent gegenüber 2019).
  • Wohl der Kund*innen – Durch die Anwendung moderner Technologien stellen wir unseren Kund*innen den besten Service zur Verfügung und beschleunigen die Digitalisierung kroatischer Unternehmen. Außerdem werden die einzigartigen Smart-City-Lösungen von HT in 67 Städten und Gemeinden eingesetzt und erhöhen dort die Lebensqualität der Bürger*innen.
  • Entwicklung nachhaltiger Infrastruktur – Durch Modernisierung des Mobilfunknetzes konnte die Kapazität verdreifacht und die Bandbreite img um 75 Prozent vergrößert werden. Dank der durch den Einsatz von Hybridtechnologie ermöglichten Einführung des High-Speed-Internets in ländlichen Gebieten konnte das Festnetz zusätzliche 50 100 Haushalte mit FTTH-Technologie abdecken.
  • Wirtschaftlicher Beitrag – Der HT Konzern ist der größe Privatinvestor in digitale Infrastruktur in Kroatien.
  • Klimawandel und Umweltschutz – Als einziges Telekommunikationsunternehmen in Kroatien, das über ein ISO 14001 img Zertifikat für Umweltmanagement verfügt, widmen wir uns der Anwendung umweltfreundlicher Technologien und Lösungen, die Energie einsparen und den Ausstoß von Treibhausgasen reduzieren.

Digitaler Ladeservice für Elektrofahrzeuge

Hrvatski Telekom ist der Vorreiter im Bereich der E-Mobilität in Kroatien und hat als erstes Unternehmen des Landes einen digitalen Ladeservice für Elektrofahrzeuge (EV) auf den Markt gebracht. Über die App img espoTs können Endnutzer*innen seit Juli 2020 ohne Abonnement oder Vertrag EV-Ladestationen suchen und in Anspruch nehmen. Mit der App können auch Reservierungen bei den 180 Ladestationen vorgenommen werden, die Hrvatski Telekom in ganz Kroatien betreibt. Zur Nutzung des EV-Ladeservice ist eine Anmeldung über die App erforderlich.

Die esoTs-App bietet Fotos und genaue Standortdaten für die Ladestationen, stationsspezifische und allgemeine Preisinformationen sowie die Möglichkeit des Herunterladens von Kaufbelegen in E-Mail-Form, einfache Bezahloptionen per Kredit- oder Debitkarte bzw. Prepaid-Voucher, Informationen zu Öffnungszeiten, Zugangsbeschränkungen und Belegungsgraden, Filtern der Suchergebnisse nach Kriterien wie Ladegeschwindigkeit, Ladestecker, Sehenswürdigkeiten, Shops und Unterhaltungsangebote in der näheren Umgebung, Ladestart und -stopp über die App sowie viele andere Funktionen.

In Zusammenarbeit mit dem vor kurzem gegründeten Verband für Elektrofahrzeugnutzer*innen (Strujni krug) hieß Hrvatski Telekom die ersten 100 Nutzer*innen des espoTs-Ladeservice mit einem Werbevoucher im Wert von 100 HRK willkommen. Die Entwicklung der espoTs-App wurde mit Unterstützung der Fazilität „Connecting Europe“ der Europäischen Union ermöglicht, die Fördermittel für den Ausbau eines umfassenden Netzes von Ladestationen in Südosteuropa bereitstellt, an dem HT seit 2017 mit Partnern arbeitet.

Partnerzertifikat für Arbeitgeber im sieben Jahr in Folge

Im vergangenen Jahr erhielt Hrvatski Telekom zum siebten Mal in Folge das begehrte Partnerzertifikat für Arbeitgeber. Diese jährliche Auszeichnung würdigt das exzellente Personalmanagement des Unternehmens und dessen Bemühungen, bei seinen Beschäftigten stets den höchstmöglichen Zufriedenheitsgrad sicherzustellen. In 40 von 45 auf Grundlage von CEP-Standards analysierten Prozessen erzielte Hrvatski die höchstmögliche Punktzahl und gehört damit zu den besten Arbeitgebern in Kroatien. Wir waren besonders stolz darauf, im Zertifikationsprozess des letzten Jahres unsere Gesamtpunktzahl erhöht zu haben. Dem Unternehmen wurde außerdem bescheinigt, in allen fünf Zertifikationsbereichen des Personalwesens höchste Maßstäbe zu erfüllen: Strategie, Rekrutierung und Auswahl, Leistungsmanagement, Aus- und Fortbildung und Mitarbeiterbeziehungen. Besonders hervorzuheben sind dabei die vorbildlich gestalteten Systeme zur Leistungsbeurteilung und -belohnung sowie weitere Arten der Mitarbeitervergütung und die Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung über verschiedene moderne Lösungsansätze. Letzteres bewirkte eine Steigerung der digitalen Schulungsstunden um 300 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die regelmäßige und häufige Ermittlung der Mitarbeiterzufriedenheit (zweimal pro Jahr) sowie flexible Arbeitszeitregelungen sind ebenfalls herausragend. Durch Einführung eines neuen SmartWork-Modells erhalten die Mitarbeiter*innen mehr Möglichkeiten für hybrides (Büro und Homeoffice) und somit für flexibles und agiles Arbeiten.

100 Prozent der Beschäftigten lobten die Art und Weise, auf die sich das Unternehmen während der Coronarvirus-Pandemie um sie gekümmert hat. Nicht weniger als 91 Prozent waren mit der Work-Life-Balance im Unternehmen zufrieden. Diese Zufriedenheit ist auch auf viele der Vorteile zurückzuführen, in deren Genuss die Mitarbeiter*innen kommen, darunter bezahlter Urlaub für Eltern von Erstklässlern, Bargeldzuwendungen für die Geburt eines Kindes, Tag der offenen Tür für Kinder, Hochzeitspräsente und vieles mehr.

Generation NOW: Investition in Bildung für die Arbeitswelt von morgen

Hrvatski Telekom ließ Bildungseinrichtungen erneut finanzielle Unterstützung zukommen und spendete Geräte für die Entwicklung kreativer MINT-Projekte, während das Institut für Jugendförderung und Innovation umfassende professionelle Hilfestellung leistete. Bisher haben wir über vier Millionen HRK in die MINT-Ausbildung investiert. Über200 Kinder und Jugendliche in ganz Kroatien haben das Programm Generation NOW erfolgreich abgeschlossen.

Wir setzten unsere Förderung zukünftiger MINT-Expert*innen auch im vergangenen Jahr im Rahmen eines weiteren Spendenwettbewerbs für Generation NOW fort. Über den Spendenwettbewerb investierte HT 700 000 HRK in die MINT-Entwicklung in Kroatien und wurde dabei erneut tatkräftig vom Institut für Jugendförderung und Innovation, einem langjährigen Partner des Unternehmens, unterstützt.

Im Rahmen von Generation NOW werden die jungen Menschen anhand neuester pädagogischer Methoden in der Anwendung hochaktueller Technologie unterrichtet, sodass sie ihrer Kreativität und innovativen Energie freien Lauf lassen können. Im vergangenen Jahr wurde das Programm unter Schirmherrschaft des kroatischen Wissenschafts- und Bildungsministeriums durchgeführt. Das Neue am diesjährigen Programm ist das interaktive pädagogische Webportal Izradi! von IRIM mit kostenlosem Zugang zu einem Arduino-Kurs. Arduino ist eine kombinierte Hardware- und Software-Plattform, die sich hervorragend für den Unterricht in den MINT-Fächern eignet. Je nach der weiteren Entwicklung der Pandemielage soll das Generation NOW Programm in diesem Jahr an ausgewählten Einrichtungen in ganz Kroatien stattfinden und durch interaktive didaktische Materialien für die Programmteilnehmer*innen ergänzt werden. Da das gesamte Bildungsprogramm online verfügbar ist, können auch andere an der Entwicklung von MINT-Kenntnissen und -Kompetenzen interessierte Einrichtungen und Personen darauf zugreifen.

Exzellenz in herausfordernden Zeiten

Hrvatski Telekom erhielt den Preis für „Exzellenz in herausfordernden Zeiten“ des führenden kroatischen Personalberatungsunternehmens Selectio. Diese Auszeichnung geht an Unternehmen, die unter Beweis gestellt haben, dass sie selbst unter unvorhergesehenen Umständen ein ausgezeichnetes Personalmanagement aufrechterhalten und sich gut um ihre Beschäftigten kümmern. Grundlage der Preisvergabe war eine unabhängige Prüfung der HR-Praktiken der Unternehmen. Untersucht wurden dabei ihre Agilität img und Anpassungsfähigkeit sowie ihre Strategie für die Arbeitsorganisation und Mitarbeiterkommunikation während der Krise. Auch beurteilt wurden Initiativen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten und die technologische Bereitschaft des Unternehmens zur Umsetzung neuer Arbeitsformen.

Hrvatski Telekom organisierte alle Geschäftsabläufe innerhalb von weniger als zehn Tagen völlig neu, um über000 Beschäftigten des Unternehmens die sichere Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen. Auf diese Weise wurde die unterbrechungsfreie Kommunikationsfähigkeit und Konnektivität der gesamten kroatischen Gesellschaft gewährleistet. Über einhundert interne und externe Verfahren mussten geändert werden, darunter die Bereitstellung einer geeigneten Arbeitsumgebung im Homeoffice. Dank der Umstellung auf Homeoffice in nur fünf Tagen konnte unser Kundendienst mit knapp000 Mitarbeiter*innen stets für Kund*innen erreichbar bleiben. Gleichzeitig konzentrierte sich HT auf den Erhalt von Arbeitsplätzen und setzte innovative Homeoffice-Arbeitsformen für Beschäftigte von T-Centern um, die mit einer verbesserten Kooperation und Kommunikation einhergingen. Das Unternehmen blieb täglich mit allen Mitarbeiter*innen in Kontakt und erleichterte ihnen durch umfassende technische Unterstützung und Beratung die Anpassung an die neuen Gegebenheiten. Für diejenigen Mitarbeiter*innen, die aufgrund ihrer beruflichen Aufgaben am Arbeitsplatz präsent sein mussten, wurde alles getan, um für vollkommen sichere Umgebungsbedingungen zu sorgen. Das Unternehmen beschaffte im ersten Durchlauf 178 000 Handschuhe, 160 000 Masken und 11 600 Desinfektionsgels.

Spende zum Wiederaufbau nach Erdbeben

Um den von den Erdbeben am 29. Dezember betroffenen Bewohnern von Petrinja, Sisak, Glina und Umgebung beim Wiederaufbau zu helfen, spendete Hrvatski Telekom 3 Millionen HRK auf das hierfür eingerichtete Hilfskonto.

Unser technisches Personal war unmittelbar nach dem Erdbeben vor Ort, um den ununterbrochenen Betrieb des Telekommunikationsnetzes sicherzustellen und in diesen schwierigen Zeiten für die Konnektivität aller Betroffenen zu sorgen.

In Zusammenarbeit mit Partnern konnten wir in kürzester Zeit den unterbrechungsfreien Betrieb von Basisstationen in Sisak, Petrinja, and Glina sicherstellen und erhöhten die Kapazität mit zusätzlichen mobilen Basisstationen. Wir versorgten die betroffenen Regionen außerdem mit000 SIM-Karten und000 tragbaren Ladegeräten. Darüber hinaus arbeiteten wir an der WLAN-Anbindung eines Aufnahmezentrums für Menschen, die obdachlos geworden waren.

Unsere von den Erdbeben betroffenen Privat- und Geschäftskunden im Bezirk Sisak-Moslavina, deren Service vorübergehend unterbrochen wurde, unterstützten wir mit Hilfspaketen von 10 000 Gesprächsminuten und pauschaler Internet-Anbindung.

Start eines digitalen Bildungsprogramms für ältere Mitbürger*innen

Die Pflege sozialer Kontakte und die tägliche Begegnung mit anderen Menschen sind für Bewohner*innen von Seniorenheimen von großer Bedeutung. Nach Ausbruch der Coronavirus-Pandemie traten jedoch Einsamkeit und Isolation an deren Stelle. Darunter litten die älteren Menschen und ihre Familien besonders in der Vorweihnachtszeit, als dieses Programm ins Leben gerufen wurde. Vor dem Hintergrund dieser schwierigen Lage entwickelten Hrvatski Telekom und das Zagreber Zentrum für ehrenamtliches Engagement eine landesweite digitale Bildungskampagne für Senior*innen. Das Programm ist Teil des breiter angelegten CR-Konzepts „In guten Händen“. Hrvatski Telekom spendete 14 Seniorenheimen in ganz Kroatien Tablets und kostenlose Internetnutzung. In diesem Jahr wird das Programm noch weitere Heime einschließen.

Mitglieder des Clubs für ehrenamtliche Arbeit von Hrvatski Telekom entwickelten leicht verständliche Schulungsvideos, die die Senior*innen mit verschiedenen digitalen Tools vertraut machten, damit sie mit ihren Familien und Freund*innen verbunden und kontinuierlich in Kontakt bleiben konnten. Im ersten Videokurs lernten die Bewohner*innen von 14 Heimen, ihre Tablets für WhatsApp-Videoanrufe einzurichten. Die Materialien für die Videoschulung werden kontinuierlich aktualisiert und erweitert.

Digitale Tools sind dazu da, uns das Leben zu erleichtern. Leider verfügen nur wenige unserer älteren Mitbüger*innen über die digitalen Kompetenzen, die sie für die Wahrnehmung dieser Vorteile benötigen. Daher betrachten wird dieses Trainingsprogramm als Teil unseres Auftrags, allen Menschen in Kroatien das Potenzial der Digitalisierung zu erschließen und eine Welt voller neuer Möglichkeiten zu eröffnen. Sie sollen lernen, digitale Tools wie Videoanrufe zu nutzen, damit sie ihre Angehörigen so oft wie möglich hören und sehen können. Wir bei Hrvatski Telekom stellen uns der Herausforderung, allen Menschen in Kroatien den chancengleichen Zugang zu Technologie zu ermöglichen, und werden alles in unseren Kräften Stehende tun, um dies zu erreichen.

Mit dem digitalen Bildungsprojekt erreichen wir eine Bevölkerungsgruppe, die besonderes hart von der Pandemie und vom Lockdown getroffen und unglücklicherweise fast gänzlich von ihren Familien und Freund*innen abgeschnitten wurde. Gemeinsam mit dem Zagreber Zentrum für ehrenamtliches Engagement freuen wir uns auf die positive Wirkung, die dieses Projekt auf die Lebensqualität der Senior*innen haben wird.

Natürlich wissen wir, dass persönliche Kontakte und Begegnungen mit anderen durch nichts ersetzt werden können. Aber indem wir älteren Mitbürger*innen die Tür zur digitalen Welt öffnen, können wir ihr Gefühl der Einsamkeit und Isolation verringern und durch Konnektivität und Inklusion ersetzen.