Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

Telekom
Deutschland
GmbH

Walter Goldenits
Geschäftsführer Technologie
Deutsche Telekom GmbH

Die Telekom Deutschland bietet ihren Kund*innen nicht nur ein ausgezeichnetes Netzerlebnis, wir entwickeln, bauen und betreiben unsere Netze auch verantwortungsbewusst, umweltgerecht und nachhaltig.

So beziehen wir seit vielen Jahren die Interessen von gesellschaftlichen Akteuren – insbesondere von Kommunen und Bürger*innen – begleitend beim Aufbau der Mobilfunknetze ein.
Wir führen einen aktiven Dialog mit den Kommunen und der Öffentlichkeit. Die Qualität dieses Dialogprozesses wird regelmäßig durch externe Gutachten überprüft. Das Bundesumwelt-ministerium hat 2020 das aktuelle Gutachten veröffentlicht, welches bestätigt, dass der Mobilfunkausbau größtenteils konfliktfrei verläuft.   

Zu Jahresende 2020 haben wir rund 67 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit 5G versorgt, der Ausbau unseres Netzes wird in den nächsten Jahren weitergehen. Im Zusammenhang mit dem Netzausbau steigt das Informationsbedürfnis. Daher informieren wir aktiv die Öffentlichkeit zur Thematik „Mobilfunk und Gesundheit“.

Innovative Netztechnik, hohe Kundenzufriedenheit und gesellschaftliche Akzeptanz gehören für uns zusammen.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile   Kerngeschäft: Festnetzprodukte und -dienste, Breitband-Internet, mobile Sprache und Daten sowie IPTV
Anzahl der Kund*innen  

46,1 Mio. Mobilfunkkund*innen
17,8 Mio. Festnetzanschlüsse

Anzahl der Mitarbeiter*innen   60 501 (operatives Segment Deutschland) Quelle: Geschäftsbericht 2019
Weitere Informationen im Internet   www.telekom.de

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • CHIP Mobilfunk-Netztest 2020: Bestes Netz
  • Computer Bild: Das beste Netz 2020
  • Connect Mobilfunknetztest 2020 Testsieger – sehr gut
  • Connect Leserwahl 2020 Mobilfunknetzbetreiber 1.Platz

Verantwortung beim Netzausbau durch Information und Kooperation mit gesellschaftlichen Stakeholdern

Die Telekom Deutschland hat in den letzten Jahren in überdurchschnittlichem Umfang in ihre Fest- und Mobilfunknetze investiert. Diese kontinuierlichen Investitionen zahlen sich für die Kunden aus: dies attestieren auch die Mobilfunktests von CHIP, Connect und Computer Bild.

Um den Ausbau der Mobilfunknetze gesellschaftlich verantwortlich umzusetzen, hat die Telekom Deutschland bereits im Jahr 2001 gemeinsam mit den anderen Netzbetreibern in freiwilligen Selbstverpflichtungen gegenüber der Bundesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden zugesichert, den Kommunen ein Mitspracherecht einzuräumen und Forschung zur Wirkung elektromagnetischer Felder img zu unterstützen. Wie in den Jahren 2008 und 2011, wurde die Selbstverpflichtung 2020 erneuert und fortgeschrieben.

Die Einhaltung der Zusagen wird alle zwei Jahre von externen Gutachtern überprüft. Im Jahr 2020 konnte die Telekom Deutschland – gemeinsam mit den anderen Netzbetreibern – das
11. Gutachten dem Bundesumweltministerium übergeben. So gaben 92 Prozent der befragten Kommunen an, keine oder nur einen geringen Anteil konflikthafter Entscheidungsfälle gehabt zu haben. Der Mobilfunkausbau verlaufe, so das Gutachten, größtenteils konfliktfrei. Die Gutachten wurden von Bundesumweltministerium veröffentlicht.

Im Laufe des Jahres 2020 hat die Telekom Deutschland den Netzausbau vorangetrieben und kann so mit Ende des Jahres rund 67 Prozent der Bevölkerung mit 5G versorgen. Der Immissionsschutz aller Mobilfunkanlagen ist durch die Standortbescheinigung der Bundesnetzagentur sichergestellt.

Die gesellschaftliche Akzeptanz des 5G-Ausbaus und der Kleinzellen-Sendeanlagen ist für die Telekom ein wichtiges Ziel. Damit die Sicherheit der Technik gewährleistet ist, begleitet die Telekom Deutschland den aktuellen 4G/5G Ausbau mit zahlreichen Maßnahmen. So wurde die Selbstverpflichtung der Netzbetreiber im Jahr 2020 um ein Abstimmungsverfahren für Kleinzellen ergänzt.

Entsprechend dem steigenden Informationsbedarf zum Ausbau der 5G-Netze hat die Telekom 2020 ihre umfangreiche Broschüre mit dem Titel „Fakten zu Mobilfunk und Gesundheit“ aktualisiert und neue Erklärvideos erstellt.

Darüber hinaus hat das Informationszentrum Mobilfunk in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund zwei Broschüren veröffentlicht, die sich an kommunale Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit richten. Die Broschüre „Infrastruktur und Technik“ liefert verständlich erklärt Fakten zum Mobilfunkstandard 5G und leistet einen Beitrag zur Transparenz und zur Aufklärung zu technisch komplexen Zusammenhängen.

Die Broschüre „Dialog und Kommunikation beim Netzausbau“ soll den Verantwortlichen in den Kommunen sowohl Informationen zum Prozess der Abstimmung von Mobilfunkstandorten als auch zur generelle Auseinandersetzung mit dem Thema Mobilfunk- und Infrastrukturausbau zur Verfügung stellen.

Seit 2020 ist das „Grüne Netz“ der Telekom Deutschland umgesetzt. Das bedeutet, dass der gesamte Strombedarf der Telekom Deutschland zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gedeckt wird. Dabei handelt es sich nicht nur um den Energieverbrauch des gesamten Netzes, sondern auch um jeglichen sonstigen Strombedarf des Unternehmens.

Neben der Umsetzung der Klimaschutzstrategie des Konzerns ist beim Ausbau der Netze auch die Begrenzung des zunehmenden Energieverbrauchs wichtig. Daher engagiert sich die Telekom Deutschland auch 2020 u. a. bei der Weiterführung des „Klimapakt² Münchner Wirtschaft“ gemeinsam mit der Stadt München für mehr Klimaschutz: So strebt die Telekom gemeinsam mit anderen Großunternehmen in der Projektlaufzeit von 2019 bis 2021 das gemeinsame Einsparziel von mindestens 20 000 Tonnen CO2 an. Mehr Informationen hier.

Auch im Bereich Kreislaufwirtschaft und der Förderung des nachhaltigen Konsums engagierte sich die Telekom Deutschland in 2020: Neben der Steigerung der Rücknahmezahlen von gebrauchten Endgeräten über das Handysammelcenter (www.handysammelcenter.de) wurde eine breit angelegte Sammelkampagne mit dem Radiosender SWR3 durchgeführt. Der Erlös der 20 000 gesammelten Geräte kommt Insektenschutzprojekten der Bodenseestiftung zu Gute.

Das Fairphone 3 ist im Endgeräte-Portfolio eingeführt und das Angebot eines nachhaltigen Smartphone-Kreislaufes wurde ausgebaut. Seit 2019 bietet die Telekom auch hochwertige erneuerte Smartphones in Kombination mit einem Telekom-Vertrag an. Weitere Informationen hier.