Telekom Logo
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2020
 

T-Systems
do Brasil Ltda.

Angélica Vitali
Geschäftsführerin
T-Systems do Brasil Ltda.

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (CR) geht weit über die allgemeine Unterstützung von Hilfsprojekten, Solidaritätskampagnen und Spendeninitiativen hinaus, denn sie spiegelt sich auch in grundsätzlichen Einstellungen und Verhaltensweisen wider, die für das Wohl der Gesellschaft genauso wichtig sind, aber manchmal im Tagesgeschehen untergehen.

Der Aufbau guter Beziehungen, ethisches Verhalten und Transparenz, Respekt gegenüber der sexuellen Orientierung, ethnischen Herkunft, dem Glauben und der Kultur anderer, Nachhaltigkeit, Ablehnung von Mobbing und Zwangsarbeit, Förderung der Gleichstellung und Arbeitsplatzhygiene, all dies sind Beispiele für CR-spezifische Anliegen von T-Systems. Wir belohnen und fördern eine Mitarbeitergemeinschaft, der es um die Verbesserung der Lebensqualität und Zufriedenheit aller Beschäftigten geht, denn bei uns steht stets der Mensch im Mittelpunkt.

„People make it happen“ (Menschen machen‘s möglich) ist einer der fünf Grundsätze, die von T‑Systems propagiert werden und an den gesunden Menschenverstand und die Initiative der Mitarbeiter*innen appellieren, um neue Praktiken in die täglichen Abläufe im Unternehmen zu integrieren. Mülltrennung zu Recycling-Zwecken, sparsamer Wasserverbrauch und Alternativen zu Utensilien aus Plastik – all dies trägt zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt bei.

Es sind gerade die kleinen Schritte, die auf lange Sicht zum Erfolg führen, die Lebensqualität aller Beschäftigten verbessern und das Gefühl der Zugehörigkeit zur Weltgemeinschaft vertiefen.

2019 haben wir eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich speziell mit Nachhaltigkeit, sozialen Hilfsaktionen und Diversity-Projekten befasst. Diese Initiative spiegelt unser uneingeschränktes Bekenntnis zur gesellschaftlichen Verantwortung wider, denn wir wissen, dass echter Fortschritt mehr ist als eine Statistik.

Aufgrund der mit der COVID-19-Pandemie verbundenen Gesundheitsrisiken konzentrierten wir uns im vergangenen Jahr insbesondere darauf, unseren Beschäftigten das Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen.

Wir investierten auch stark in die Unterstützung unserer Führungskräfte, um ihnen bei der effektiven Zusammenarbeit mit Remote-Teams zu helfen. Dabei ging es nicht einfach darum, unsere betrieblichen Abläufe abzusichern. Vielmehr wollten wir unseren Führungskräften dabei helfen, ihr Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen zu stärken.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile  

Mit 10 Standorten in 5 Bundesstaaten und564 Beschäftigten ist T‑Systems Brazil einer der wichtigsten IT-Dienstleister des Landes und verzeichnet als bevorzugter Berater brasilianischer Firmen ein immer rascheres Wachstum.

T-Systems bietet Geschäftskunden Komplettlösungen im Bereich ICT img (Informations- und Kommunikationstechnik) von Anwendungen bis hin zu kompletten ICT-Infrastrukturen, hochsichere Rechenzentren sowie ein einzigartiges Cloud-Ökosystem aus standardisierten Plattformen und globalen Partnerschaften. Das Portfolio umfasst klassische ICT-Dienste und vor allem auch Lösungen für die digitale Transformation mit der erforderlichen Infrastruktur sowie Plattformen und Software aus der Cloud. Außerdem ist das Unternehmen in besonders zukunftsträchtigen Bereichen aktiv, wie Big Data, dem Internet der Dinge img und Industrie 4.0 img, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Datenschutz und Sicherheit.

T-Systems ist ein langjähriger Partner der brasilianischen Fertigungs- und Automobilindustrie sowie für Finanzdienstleister, Versicherungen, den Dienstleistungssektor, Versorgungsunternehmen, den Einzelhandel und Telekommunikationsunternehmen des Landes. In seinem Kerngeschäft, der Umsetzung und Integration von SAP-Lösungen, verfügt T-System Brazil über umfangreiche Kompetenz und Erfahrung. Neben der hochwertigen SAP-Kompetenz erschließt sich das Unternehmen mit Systemintegration, Anwendungsmanagement und ‑modernisierung (AMM), Cloud-Diensten (öffentlich, privat und hybrid), M2M/IoT-Lösungen und Magenta Security neue Märkte. Über 600 Fachkräfte von T-Systems Brazil stellen darüber hinaus Geschäftskunden in aller Welt vom Standort Blumenau im Bundesstaat Santa Carolina aus Dienstleistungen bereit.

T-Systems Brazil arbeitet in allen Bereichen nach den Richtlinien internationaler Qualitätsstandards und bietet dank Skaleneffekten ein hervorragendes Kosten-Nutzen-Verhältnis.

T-Systems do Brasil Ltda.

  • Kerngeschäft: ICT-Dienste
  • Anteile gehalten von DT (indirekt/direkt): 100 Prozent
  • Zentrale: São Paulo
  • Offshore & Nearshore Competence Center in Blumenau (Bundesstaat Santa Carolina) mit über 600 Mitarbeitern, 50 Prozent davon deutschsprachig, Global Systems Integration Hub

Highlights:

  • T-Systems belegte in folgenden Quadranten die Führungsposition: S/4HANA, SAP auf Azure und Hybrid Cloud von ISG
  • 2019 und 2020 wurden 27 neue Kunden hinzugewonnen
Anzahl Kund*innen   Über 1 000
Anzahl Mitarbeiter*innen   1 564 (einschl. Auszubildende)
Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   2001
Zertifiziert nach   ISO 9001 img – Qualitätsmanagementsysteme
ISO 14001 img – Umweltmanagementsyteme
ISO 20000IT-Servicemanagementsysteme
ISO 22301 – Kontinuitätsmanagementsysteme
ISO 27001 – Informationssicherheits-Managementsysteme
ISO 27017/18 – Sicherheitsanforderungen für Cloud- und private Dienste
ISO 45001 –   Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme
ISAE 3402 – Einhaltung von Informationssicherheitskontrollen bei der Dienstbereitstellung
TISAX - Trusted Information Security Assessment Exchange (Informationssicherheitsstandard der Automobilbranche)

We care for our planet

  • Mülltrennung: Mitarbeiter*innen entsorgen Abfälle in von T-Systems bereitgestellten Behältern. Ein Unternehmen übernimmt die Abholung und Weiterleitung der Abfälle an ein Recycling-Center, wo sie vor der Wiederaufbereitung getrennt werden.
  • Entsorgung von Altbatterien durch Auftragsunternehmen gemäß gesetzlicher Vorgaben;
  • Entsorgung von Lampen durch Auftragsunternehmen gemäß gesetzlicher Vorgaben;
  • Flure in Rechenzentren sind mit Beleuchtungssensoren ausgestattet, um Energieverbrauch zu reduzieren;
  • Ersatz aller Einmal-Trinkbecher im Unternehmen durch Keramiktassen;
  • Weil mehr Beschäftigte von zu Hause aus arbeiten können, wird der Ressourcenverbrauch (hauptsächlich Strom und Wasser) im Unternehmen signifikant reduziert.
  • Seit März 2020 sind unsere Geschäftsbüros aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Aus diesem Grund hat sich an allen unseren Standorten das Abfallaufkommen drastisch verkleinert.
  • Einzelheiten darüber, wie Abfall an verschiedenen T-Systems Standorten entsorgt und welchem Bestimmungsort er zugeführt wird, können einer neu eingerichteten Informationsseite über Gesundheit, Sicherheit und Umwelt entnommen werden.

T-Convido

T-Convido ist eine Plattform für den Gedanken- und Wissensaustausch unter unseren Mitarbeiter*innen. Hier kann man Themen zur Diskussion stellen und andere zum Mitmachen einladen. Über die Inhalte entscheiden die Mitarbeiter*innen selbst, und sie unterbreiten den Moderator*innen neue Events zur Aufnahme in den Kalender. Wenn das entsprechende Datum im Kalender festgelegt ist, können sich die Teilnemer*innen anmelden und erhalten vor Beginn des Events eine Erinnerung. Mit dieser Plattform wollten wir auch den Zusammenhalt und das Zugehörigkeitsgefühl des ganzen Teams während der Pandemie fördern.