Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2019

Unser Ansatz für gesellschaftliche Verantwortung

Die Digitalisierung verändert nahezu alle Lebensbereiche. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass alle Menschen diese Veränderungen positiv, aktiv und gleichberechtigt mitgestalten können – kurz: Wir wollen, dass alle #DABEI sind. Deshalb arbeiten wir im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements daran, die digitale Teilhabe voranzutreiben.

Wir glauben, dass vor allem drei Faktoren entscheidend sind, damit alle Menschen gleichberechtigt an der digitalen Gesellschaft teilhaben können: technischer Zugang zu schnellen Netzen („Access“), Tarife und Endgeräte, die allen Menschen Teilhabe auf Basis ihrer finanziellen Situation ermöglichen („Affordability“), und die Fähigkeit zum kompetenten Umgang mit digitalen Medien („Ability“).

  • Access/Technischer Zugang: Um den technischen Zugang zu ermöglichen, bauen wir unser Netz stetig aus.
  • Affordability/Bezahlbarkeit: Mit unterschiedlichen Tarifen für jedes Budget und unserem Sozialtarif versuchen wir, den digitalen Zugang so zu gestalten, dass er für alle bezahlbar ist.
  • Ability/Kompetenter Umgang mit digitalen Medien: Wir unterstützen Menschen dabei, sich im Netz souverän zu bewegen und nach demokratischen Spielregeln zusammenzuleben. Wer im Netz unterwegs ist, soll positive Erlebnisse haben und darf keinen Schaden nehmen. Datensicherheit und Datenschutz haben daher für uns höchste Priorität.

Durch den Fokus auf die Förderung digitaler Teilhabe weist unser gesellschaftliches Engagement einen engen Bezug zu unserem Kerngeschäft auf. Wir fühlen uns nicht nur für unsere Produkte und unser Netz verantwortlich, sondern auch dafür, dass Menschen gut damit umgehen können. So können wir unser Know-how als Telekommunikationsanbieter bestmöglich zum Wohl der Gesellschaft einsetzen.

Zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung als einer der großen Arbeitgeber gehörte es auch 2019 nach wie vor, Flüchtlinge bei der Integration in den deutschen Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Im Zuge unseres gesellschaftlichen Engagements setzen wir nicht nur eigene Projekte und Initiativen um, sondern fördern auch das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darüber hinaus leisten wir finanzielle Unterstützung, beispielsweise engagieren wir uns als Sponsor und unterstützen Projekte und gemeinnützige Organisationen, die sich für ein besseres Zusammenleben und gegen Ausgrenzung einsetzen.

Die Landesgesellschaften führen eigenverantwortlich regionale Initiativen durch. Bei unserem Engagement arbeiten wir aber auch länderübergreifend eng zusammen und tauschen Erfahrungen und Best Practices aus. Eine wichtige Rolle spielt auch die enge Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Akteuren wie NGOs, Vereinen und Initiativen.

Erfolgsmessung
Unseren Erfolg messen wir mit einem Kennzahlenset:

  • ESG KPI imgCommunity Investment“: zeigt unser finanziell, personell und in Sachmitteln geleistetes gesellschaftliches Engagement
  • ESG KPI „Beneficiaries“: misst die Anzahl der Engagierten und die als Zielgruppe erreichten Menschen
  • ESG KPI „Medienkompetenz“: zeigt den Anteil von Projekten und Maßnahmen, die einen souveränen Umgang mit Medien fördern, und hat durch den starken Bezug zum Kerngeschäft eine hohe Steuerungsrelevanz

Mit unseren Maßnahmen orientieren wir uns an den Sustainable Development Goals img (SDGs) der Vereinten Nationen. Mit welchen Aktivitäten wir uns für die SDGs engagieren, zeigen wir in einer Übersicht.