Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2019

Erneuerbare Energien in den Landesgesellschaften KPI

Unser Beitrag zu den SDG

Konzernweit haben wir uns zum Ziel gesetzt, ab 2021 nur noch Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu verwenden. Im Berichtszeitraum lag der Anteil erneuerbarer Energien bei den Landesgesellschaften im Durchschnitt bei knapp 30 Prozentpunkten über dem jeweiligen Landesmix*. Hierfür können die Landesgesellschaften auch den Erwerb von Zertifikaten (Herkunftsnachweis) sowie den Abschluss von Power Purchase Agreements (PPA) für Strom aus erneuerbaren Quellen berücksichtigen.

Die Landesgesellschaften in Griechenland, Kroatien, den Niederlanden, Österreich und Ungarn gehen mit gutem Beispiel voran und decken ihren Strombedarf bereits zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Der Strombezug in Deutschland besteht durch die EEG-Umlage bereits zu 50 Prozent aus erneuerbaren Energien, der Rest wird aufgrund der aktuellen Marktsituation durch den Kauf von Herkunftsnachweisen abgedeckt. T-Mobile USA plant, ihren Strom bis 2021 vollständig aus erneuerbaren Energien – vorwiegend Windkraft – zu beziehen. Um diese Ziele zu erreichen, hat T-Mobile USA langfristige Verträge (1215 Jahre) mit Wind- und Solarparkbetreibern geschlossen. Das gibt den Betreibern der Parks Investitionssicherheit. So konnten in den USA bereits zwei neue Windparks errichtet werden – bis 2021 sollen ein weiterer Windpark und vier Solarparks folgen.

Seit 2016 berichten wir den ESG KPI img „Erneuerbare Energien“. Er errechnet sich aus dem Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch und wird hier für alle Landesgesellschaften dem Anteil erneuerbarer Energien im nationalen Strommix (Landesmix) gegenübergestellt.

* Bei der Errechnung des Anteils erneuerbarer Energien am Strombezug werden nach Verfügbarkeit der Providermix, der Residualmix oder der Landesmix nach IEA-Faktor verwendet (in dieser Reihenfolge). Der Anteil erneuerbarer Energien am Residualmix ist meistens niedriger als am Landesmix. Für Deutschland wird die gezahlte EEG-Umlage bei der Berechnung des Anteils an erneuerbaren Energien berücksichtigt.

Andreas Kröhling

Sie haben Fragen zu diesem Thema?
Fragen Sie unseren Experten:

Andreas Kröhling