Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2019

Forschung und Entwicklung

Für uns als Telekommunikationsunternehmen ist es selbstverständlich, aktuelle Forschung zu unterstützen. Die zunehmende Zahl an Anfragen zu unseren Forschungsaktivitäten bestätigt uns darin.

Die Forschungsförderung der Telekom ist vielfältig. So unterstützen wir beispielsweise seit 2015 die Demenzforschung mit dem Sea-Hero-Quest-Projekt: Ein Smartphone-Spiel, das Daten zur räumlichen Orientierung aufzeichnet, unterstützt Wissenschaftler beim Kampf gegen Demenzerkrankungen. Außerdem kooperieren wir mit zahlreichen Hochschulen. 2019 haben wir beispielsweise an der CODE University of Applied Sciences in Berlin einen Lehrstuhl für Software Engineering mit dem Fokusthema „Blockchain“ eingerichtet. 

Darüber hinaus investieren wir in unterschiedliche Forschungsbereiche, zum Beispiel zum Thema „Internet of Things“. 2019 flossen im gesamten Konzern 45,5 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. 

Zusätzlich unterstützen wir mit unserem Start-up-Inkubator hubraum innovative Geschäftsideen mit unserer Erfahrung. Hier erfahren Sie mehr zu aktuellen hubraum-Projekten.