Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2019

Verbraucherpolitisches Engagement

Die Deutsche Telekom hat sich zum Ziel gesetzt, führender Telekommunikationsanbieter in Europa zu sein. Verbraucherpolitischen Themen haben wir daher auch 2019 eine hohe Priorität eingeräumt.

Zentrale Themen waren insbesondere: 

  • Kontinuierliche Fortführung des Verbraucherdatenschutzes (z.B. in der Online-Werbewirtschaft)
  • Stärkung eines umfassenden und technikübergreifenden Jugendschutzes auf nationaler und EU-Ebene (insbesondere die Fortentwicklung eines umfassenden konzernweiten Mindeststandards in der EU und der kontinuierliche Dialog mit Jugendschutzorganisationen auf nationaler und auf EU-Ebene)
  • Verbesserung der Standards im Kundenservice
  • Stärkung des Kundenschutzes in der Telekommunikation (z.B. bei der laufenden IP-Migration sowie beim Anbieterwechsel im Festnetz und Mobilfunk)
  • Engagement für verbesserte Transparenz gegenüber unseren Kunden (z.B. der Datenschutz-One-Pager und das Produktinformationsblatt zur Transparenzverordnung)

Im Zuge der IP-Migration im Festnetz haben wir in den letzten fünf Jahren 98 Prozent unserer Kunden auf IP img umgestellt und zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Migration für Kunden so einfach und reibungslos wie möglich zu gestalten. Die IP-Migration steht kurz vor dem Abschluss. Im Jahr 2020 werden nur noch Sprachanschlüsse migriert. 

Auch beim Anbieterwechsel setzen wir unser Engagement unverändert fort, um den Wechsel für Verbraucher im Festnetz wie im Mobilfunk einfach und weitgehend unterbrechungsfrei zu gestalten. Die Deutsche Telekom steht in allen Themenfeldern für einen konstruktiven und lösungsorientierten Ansatz, der sich sowohl an den Verbraucherbedürfnissen als auch an den Unternehmensinteressen ausrichtet.

Fabian Riewerts

Sie haben Fragen zu diesem Thema?
Fragen Sie unseren Experten:

Fabian Riewerts