Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2018
Corporate Responsibility Bericht 2018

Werte und Leitlinien

Verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln (Corporate Responsibility, CR) beruht auf gemeinsamen Werten. Um unsere wertebasierte Unternehmenskultur zu festigen, vermitteln wir allen Beschäftigten unsere grundlegenden Werte in verbindlichen Leitlinien (Guiding Principles). Mit verschiedenen Maßnahmen wie dem jährlichen „Tag der Leitlinien“ rufen wir diese Werte immer wieder in Erinnerung und verankern sie so im Arbeitsalltag. Mit Erfolg: Laut unserer Pulsbefragung im November 2018 haben 76 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Eindruck, dass die Leitlinien in der täglichen Arbeit gelebt werden.

Unser Verhaltenskodex (Code of Conduct) und der „Menschenrechtskodex & Soziale Grundsätze“ (ehemals Sozialcharta img) sind weitere Instrumente, mit denen wir verantwortungsvolles Verhalten in unserem Konzern und bei unseren Partnern sicherstellen. Auf ihnen basiert unter anderem unser Compliance-Management, das die Rechtmäßigkeit unseres Unternehmenshandelns gewährleistet. Außerdem werden durch sie nicht nur ethische Normen, sondern insbesondere Menschenrechte im Konzern verankert.

"Five Principles – Our Attitude" unser Tag der Leitlinien

Unsere Leitlinien wurden 2009 mit dem Ziel eingeführt, ein gemeinsames Wertegerüst für alle Telekom-Mitarbeiter weltweit zu definieren. Im September 2018 haben wir unseren mittlerweile neunten konzernweiten Tag der Leitlinien veranstaltet. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter weltweit war aufgerufen, sich über die eigene Haltung Gedanken zu machen und diese zu reflektieren. Die Überschrift des Tages war „Five Principles – Our Attitude“. Damit wurde nochmals verdeutlicht, dass unsere fünf Leitlinien die Basis für unsere Haltung am Arbeitsplatz bilden.

Um dieses Motto erlebbar zu machen, haben wir unter anderem einen kurzen Comic erstellt, der eher negative Haltungen von Personen in einer Meeting-Situation veranschaulichte. Unsere Beschäftigten wurden so dazu angeregt zu überlegen, wie durch positive Haltung ein besserer Verlauf des Meetings hätte erzielt werden können. Die verschiedenen Ideen wurden im YAM, unserem internen sozialen Netzwerk, von den Mitarbeitern diskutiert.

In kurzen Interviews wurden Führungskräfte und Beschäftigte vorab zum Thema Haltung befragt und diese Videos im YAM am Tag der Leitlinien veröffentlicht. Zur intensiveren Beschäftigung mit dem Thema haben wir zudem onlinebasierte Teamschulungen angeboten. Insgesamt wurde die interne Website zum Leitlinien-Tag in unserem sozialen Netzwerk fast 18 000-mal besucht. Die zur Verfügung gestellten Informationen im internen Portal der Personalabteilung wurden über 36 000-mal abgerufen. Zusätzlich fanden in den Landesgesellschaften länderspezifische Aktionen statt, die jeweils in Verbindung mit dem Motto des Tages standen.

Bekenntnis zum „Leitbild der Deutschen Wirtschaft“

Wir sind einer der ersten Unterzeichner des „Leitbilds für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft“, das im November 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit der Unterzeichnung durch alle Mitglieder unseres Vorstands bekennen wir uns ausdrücklich zu einer verantwortungsvollen Führung im Sinne der sozialen Marktwirtschaft, zu fairem Wettbewerb, Sozialpartnerschaft, dem Leistungsprinzip und dem Gedanken der Nachhaltigkeit.

Mit unseren Produkten und Diensten verbinden wir die Menschen und erhöhen die Produktivität vieler Prozesse. So tragen wir dazu bei, dass Deutschland und Europa im internationalen Wettbewerb bestehen können und unser Wohlstand weiter wachsen kann. Unser Ziel: das Leben der Menschen nachhaltig vereinfachen. Unser Netz dient uns bei der Umsetzung dieses umfassenden gesellschaftlichen Auftrags als Lebensader: schnell, zuverlässig, sicher und für jedermann einfach zugänglich. Zugleich schaffen wir mit intelligenten digitalen Lösungen neue Möglichkeiten, um gesellschaftlichen Herausforderungen wie dem Klimawandel wirksam entgegenzutreten.

Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt sehr ernst und wollen einen Beitrag leisten für eine klimafreundliche Gesellschaft, für eine chancengleiche Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft und für ein nachhaltiges Lieferantenmanagement. Dabei setzen wir uns ausnahmslos für die Achtung der Menschenrechte ein.

Im Sinne des Leitbilds bauen wir unsere Führungsposition als nachhaltiges Unternehmen weiter aus und optimieren kontinuierlich unsere Wertschöpfungsprozesse. Unsere integrierte Klimastrategie ist eng mit unserem Kerngeschäft verknüpft und umfasst vier Aspekte: CO2-Emissionen, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und nachhaltige Produkte. So erhöhen wir beispielsweise die Energie- und Ressourceneffizienz unserer Netze, Dienste und Produkte und bieten unseren Kundinnen und Kunden nachhaltige Produkte und Dienste an. Zudem unterstützen wir unsere Zulieferer dabei, ihre Nachhaltigkeitsleistungen zu verbessern. Hierbei setzen wir – wie überall im Umgang mit unseren vielfältigen Stakeholdern – vor allem auf Partnerschaft und Dialog. Unser mehrfach ausgezeichnetes Lieferantenentwicklungsprogramm haben wir 2018 als Industrieansatz unter das Dach des ICT-Branchenverbands Global e-Sustainability Initiative (GeSI img) gestellt.

Wir setzen uns konkrete Ziele und prüfen unsere Fortschritte mithilfe von Leistungsindikatoren. Darüber hinaus wollen wir die Wirkung unseres unternehmerischen Handelns auf die Gesellschaft und Umwelt transparenter machen und unter anderem unseren Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG) verdeutlichen. Dazu haben wir 2018 ein Projekt zum „Impact Measurement“ (Wirkungsmessung) gestartet.

Als verantwortungsvoller Arbeitgeber zeigen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Chancen der digitalen Arbeitswelt auf. Wir schaffen ein Umfeld, das geprägt ist von Offenheit für Veränderungen, und bieten unsere Beschäftigten neue Arbeitsformen, offene Arbeitswelten, soziale Netzwerke für flexibles und bereichsübergreifendes Arbeiten und innovative Lernformen. 2018 fanden bereits mehr als 41 Prozent aller Lerneinheiten in unserem Konzern digital statt.

Unser gesellschaftlicher Auftrag bezieht sich jedoch nicht nur auf unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter. Wir sehen uns vor allem auch gefordert, in unserem Umfeld den Aufbau von Medienkompetenz zu unterstützen. Unter dem Dach „Medien, aber sicher“ fördern wir unter anderem mit der Initiative „Teachtoday“ die sichere und kompetente Mediennutzung. Beispielsweise haben auf unserem „Summit for Kids“ 2018 mehr als 140 Kinder zum Thema Datenschutz diskutiert. 2018 haben wir darüber hinaus die Initiative 1001 WAHRHEIT mit Modulen für Erwachsene in Deutsch, Englisch und einfachem Deutsch integriert.

Für unser ganzheitliches CR-Engagement wurden wir 2017 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis als nachhaltigstes Großunternehmen 2018 ausgezeichnet.