Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

SmartBeehives – Erfolgreiches Pilotprojekt wird ausgezeichnet

T-Systems Innovation wurde für sein Projekt „Smart Beehives“ vom Beratungshaus ISG mit dem Paragon-Award in der Kategorie „Impact“ ausgezeichnet.

ISG (Information Services Group) ist ein weltweit führendes Marktforschungs- und Beratungshaus im IT-Bereich und hat für den internationalen Preis Projekte aus ganz Europa ausgewertet.

Seit Juni 2018 betreibt die Deutsche Telekom zwei vernetzte Bienenstöcke auf dem Gelände der Bonner Zentrale. Dahinter steht eine Kooperation mit dem Start-up „BeeAnd.me“. In Zusammenarbeit mit der Initiative hubraum hat Bee.And Me eine Technologie entwickelt, die gezielt auf das Maschinen- und Sensorennetz der Telekom (Narrowband-IoT, kurz: NB-IoT) setzt. Dabei werden mit Hilfe verschiedener Sensoren Informationen zu Gewicht, Luftfeuchtigkeit und Geräuschen eines Bienenstocks gesammelt. Über das NB-IoT erfolgt die Übermittlung extrem energieeffizient und ohne zusätzliche Stromversorgung am Standort. Alle Daten werden in der Open Telekom Cloud von T-Systems gespeichert. So kann der Imker das Verhalten und den Zustand seines Bienenvolkes auch online aus der Ferne beurteilen. Kontrollbesuche vor Ort kann er hingegen reduzieren, um die fleißigen Tiere möglichst wenig zu stören. Stellt der Imker anhand der Daten Unregelmäßigkeiten fest, kann er dennoch gezielt eingreifen. Ein echter Beitrag zur Initiative Stop Wasting - Start Caring! („Umweltschutz statt Umweltschmutz!“).

Melanie Kubin-Hardewig aus dem Bereich CR dazu: „Die Telekom leistet hier einen kleinen aber wichtigen Beitrag zur Biodiversität. Ohne Bienen und andere Bestäuber müssten wir auf ein Drittel unserer Lebensmittel sowie auf viele andere Produkte verzichten, die indirekt von der Bienenaktivität abhängen.“ Der ISG Paragon Award in der Kategorie „Impact“ unterstreicht die Richtigkeit dieser Einschätzung.

Produktverantwortlicher Patrick Köhler kommentiert: „Die Lösung ist für Nebenerwerbsimker, die knapp 99 Prozent der „Branche“ in Deutschland ausmachen, ebenso interessant wie für Großbetriebe. Daher plant BeeAnd.me mit Unterstützung von T-Systems Anfang 2019 den Marktstart.“