Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Kampf gegen Kinderpornografie

Ein rigoroses Vorgehen gegen die Darstellung von Kindesmissbrauch im Internet gehört zu unserem Selbstverständnis. Bereits 2007 verpflichteten wir uns im „European Framework for Safer Mobile Use by Younger Teenagers and Children“ zu einer EU-weiten Bekämpfung der Darstellung von Kindesmissbrauch. Seit 2008 engagieren wir uns zudem im weltweiten Verbund mit anderen Mobilfunk-Betreibern gegen die Verbreitung derartiger Inhalte.

Seit 2013 beteiligen wir uns aktiv an zwei branchenübergreifenden Zusammenschlüssen, die sich dem Kampf gegen Kindesmissbrauch im Internet verschrieben haben: der „CEO Coalition to make the Internet a better place for kids“ und der „ICT img Coalition for Children Online“.

Bereits seit mehr als 20 Jahren sind wir als Gründungsmitglied im Verein Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) aktiv. Er betreibt gemeinsam mit eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. die internet-beschwerdestelle.de gegen Kindesmissbrauch im Internet. Dabei handelt es sich um die deutsche Beschwerdestelle des internationalen Dachverbands für Internet-Beschwerdestellen INHOPE. Der Kampf gegen sogenannte Grauzonen ist dabei ein besonderes Anliegen.