Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Schutz der Menschenrechte

Die OTE Gruppe ist sich ihrer Verantwortung für die Wahrung der international verbrieften Menschenrechte und gesellschaftlichen Grundrechte bewusst. So übernahm die OTE Gruppe im April 2018 „Menschenrechtskodex & Soziale Grundsätze“ der Deutschen Telekom AG und hat die Einhaltung und Anwendung des Kodex für alle Unternehmen der Gruppe als verbindlich erklärt. Darüber hinaus wurde in den Lehrplan der Compliance-Schulungskurse der OTE-Gruppe ein Modul über Menschenrechte aufgenommen. Eine griechische Version des e-Learning-Programms „Menschenrechte“ soll Anfang 2019 zur Verfügung stehen. Im vergangenen Jahr wurde der Risikomanagementbericht der OTE Gruppe um ein Formular zu Menschenrechtsrisiken ergänzt, das vom OTE Prüfungsausschuss geprüft und genehmigt wurde. In einer Risiko- und Auswirkungsanalyse werden die einschlägigen Menschenrechtsrisiken und -szenarios untersucht. Im letzten Jahr wurde eine erste Analyse für die Unternehmen der OTE Gruppe erstellt. Die Risiko- und Auswirkungsanalyse soll 2019 unter Beteiligung der Geschäftsleitung für die Unternehmen der OTE Gruppe durchgeführt werden. Weiterführende Informationen über das Human Rights Management der OTE-Gruppe finden sich auf der Unternehmenswebsite von COSMOTE.