Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Strom sparen mit der Telekom Cloud

Energiekosten sind für viele Unternehmen eine schwere Belastung, und manche Firmen müssen bis zu zehn Prozent ihres Umsatzes darauf verwenden. Aufgrund steigender Energiepreise wird sich dieses Problem in Zukunft noch verschärfen.

Die Nordwestdeutsche Zählerrevision (NZR) setzt ihre CountVision-Software für intelligentes Energiemanagement ein. Das Programm erfasst und analysiert Daten aus Stromzählern, die über Bussysteme miteinander verbunden sind. Die Daten können dann über die standardmäßigen Schnittstellen anderer Unternehmensanwendungen wie ERP-Systeme oder Fakturierungsprogramme weiter verarbeitet werden. Mit CountVision können die Kunden von NZR alle ihre Prozesse im Rahmen des effizienten Energiemanagements abbilden. Wenn sich ein Unternehmen ein klares Bild vom eigenen Energieverbrauch machen kann, hilft dies letztendlich bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbrauchssenkung.

Energiemanagement als „Software as a Service“
NZR arbeitete auch im vergangenen Jahr mit T-Systems zusammen, um ihr Produktangebot für Kunden weiter zu verbessern. CountVision wird jetzt aus der Open Telekom Cloud bereitgestellt, was ein Höchstmaß an Datensicherheit gewährleistet und den kundenseitigen Installations- und Administrationsaufwand erheblich verringert. Unternehmen können ihre Energiekosten überwachen und damit leichter Einsparpotenziale erkennen, ohne selbst eine eigene kostenintensive Infrastruktur und das entsprechende Fachpersonal bereitstellen zu müssen.