Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Digitales Gesundheitswesen: Chancen für bessere medizinische Versorgung

Unser Beitrag zu den SDG

Eine einheitliche Telehealth-Plattform ermöglicht Gesundheitsdienstleistern einen fallübergreifenden und standardisierten Datenaustausch. Telemedizinische Assistenzsysteme können Patienten und deren Angehörige im Alltag unterstützen, Entfernungen zur medizinischen Versorgung überwinden helfen und Versorgungsprozesse optimieren. Wir gestalten das digitale Gesundheitswesen in zahlreichen Projekten mit:

  • Als Projektpartner sind wir an der Entwicklung einer Lösung zur Beratung bei Antibiotikatherapien des Klinikums St. Georg in Leipzig beteiligt. Ziel ist vor allem der schnelle und sichere Datenaustausch zwischen Ärzten, Patienten und Krankenkassen. Das Land Sachsen hat das Projekt Anfang 2017 mit über 1,2 Millionen Euro gefördert. Es läuft zunächst bis Mitte 2019.
  • Das „Telemedizinische Netzwerk Psychotraumatologie Sachsen“ soll die Behandlungskette bei Traumafolgestörungen nachhaltig verbessern. Ziel ist es, Betroffenen niedrigschwelligen und ortsunabhängigen Zugang zum Behandlungsnetzwerk zu ermöglichen, Fachwissen flächendeckend bei Haus- und Fachärzten in Sachsen verfügbar zu machen sowie eine institutionsübergreifende Dokumentation und Koordinierung des Versorgungsprozesses zu garantieren. Die EU und das Land Sachsen fördern das bis Mitte 2020 laufende Projekt mit 1,4 Millionen Euro.
  • Wir unterstützen die Kliniken Essen-Mitte (KEM) dabei, die Digitalisierung ihrer Krankenhäuser voranzutreiben. Im Zuge einer über zehn Jahre angesetzten Partnerschaft sollen einheitliche Informationssysteme geschaffen und elektronische Patientenakten und vernetzte Terminmanagementsysteme eingeführt werden. Alle Medikamentengaben und Befunde sollen künftig digital erfasst werden. Dies soll den Organisationsaufwand verringern und mehr Zeit für Patienten schaffen. Zum 1. Januar 2019 haben wir an zwei Klinikstandorten das bestehende Krankenhausinformationssystem durch unsere Lösung iMedOne ersetzt.

Neben der Durchführung von Kundenprojekten wie diesen entwickeln wir auch eigene Lösungen für das digitale Gesundheitswesen:

  • Unsere Telemedizin-Plattform wird in Deutschland von immer mehr Beteiligten genutzt. Die Plattform basiert auf dem europaweit ersten offenen, überregionalen Netzwerk CCS Telehealth Ostsachsen (THOS). Sie ermöglicht es Patienten, Ärzten, Kliniken, Pflegekräften, Apotheken und Krankenkassen in einer bestimmten Region, Daten wie Gesundheitswerte, Befunde, Medikamentengaben oder andere Informationen über ein speziell verschlüsseltes Datennetz auszutauschen. Die Plattform wird kontinuierlich um neue Anwendungsbeispiele erweitert. Im April 2018 haben wir auf der weltweit größten Gesundheits-IT-Fachmesse ConhIT die neue Anwendung „Teleneurologie Parkinson“ vorgestellt: Bei an Parkinson erkrankten Patienten kann mithilfe der neuen Lösung künftig neben dem Hausarzt oder Neurologen ein sogenannter Teleneurologe hinzugezogen werden. Er verfolgt die körperliche Untersuchung eines Patienten per Videosprechstunde, leitet seine Kollegen und den Patienten an und befragt dessen Angehörige.
  • Diabetes ist eine der am weitesten verbreiteten Krankheiten in Deutschland. Auf Basis der Telehealth-Plattform wird derzeit mit dem Partner Emperra eine therapieunterstützende Lösung für Patienten mit Diabetes 2 entwickelt. Hierbei werden den Patienten mittels spezieller Algorithmen, die die Blutzuckermesswerte und die verwendete Insulinmenge analysieren, Handlungsempfehlungen gegeben. Mit einem einfachen Ampelsystem kann der Patient die Auswirkungen seiner Lebensweise auf seine Krankheit besser verstehen und so den Verlauf seiner Krankheit nachhaltig positiv beeinflussen. 
  • Mit der Telekom Healthcare Cloud (THC) bieten wir Gesundheitsakteuren einen sicheren und einfachen Weg in Richtung Digitalisierung ihrer Arbeitsstrukturen. Einer unserer Kunden in diesem Bereich ist die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH). Den Klinikverbund unterstützen wir mit der Bereitstellung unserer Cloud in seiner täglichen Arbeit.