Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Vernetzte T-Shirts retten Rettungskräfte

Das Programm „Connected Things Integrator“ der Telekom-Tochter T-Systems hat ein innovatives T-Shirt entwickelt, das Menschen in besonders gefährlichen Berufen, wie beispielsweise Rettungskräfte bei der Feuerwehr, schützen soll. Es überwacht die Vitalparameter des Trägers und informiert den Einsatzleiter laufend über Position, Bewegungen und Körperausrichtung einer vermissten Rettungskraft. Im vergangenen Jahr testete die Krefelder Feuerwehr diese innovative Lösung im Rahmen einer Einsatzübung, um sich selbst davon zu überzeugen, inwieweit die Telematik die Risiken bei der Brandbekämpfung senken kann.

 Im Shirt ist in einer Nackentasche eine Telematikeinheit, der sogenannte „Pod“, untergebracht. Feine, hitze- und schweißresistente Drähte laufen in zufällig verteilten Schlingen kaum spürbar durch die Maschen des Textilstücks, das damit dehn- und waschbar bleibt. Sie übertragen aus zwei seitlich an der Brust angebrachten Sensoren die Herzfrequenz der Rettungskraft. Zugleich verfolgt ein Beschleunigungssensor der neuesten Generation im Pod jede Bewegung des Trägers. Ein Rechenprozess kombiniert die Rotations- und Translationsbewegungen des mit GPS img ausgestatteten Pods über sechs verschiedene Achsen. Anhand dieses anspruchsvollen Rechenprozesses kann das Gerät die Lage des T-Shirt-Trägers und dessen Bewegungen laufend verfolgen. Ein Speicher im Gerät zeichnet die Rohdaten auf, um jede Art von Zwischenfall unverzüglich zu erfassen. Ein Sturz etwa kann so blitzschnell über Mobilfunk an eine IoT-Plattform in der Cloud gemeldet werden. In der Regel kommuniziert die Plattform via Internet mit dem Tablet des Einsatzleiters, übernimmt aber auch das Management der Pods und versorgt sie regelmäßig mit Updates.

In Deutschland kommt es jährlich aufgrund von Hausbränden zu rund 200 000 Feuerwehreinsätzen. Mit dieser innovativen Lösung kann die Sicherheit der Rettungskräfte in lebensbedrohlichen Situationen wesentlich verbessert werden. Der Connected Things Integrator wird im Rahmen der Weiterentwicklung des vernetzten T-Shirts zusätzliche hilfreiche Informationskanäle integrieren. Wenn mit dieser Lösung auch nur ein Leben gerettet werden kann, ist das schon ein durchschlagender Erfolg.