Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

Wiederverwendung und Recycling von Mobilgeräten in Österreich

Seit 2014 werden alle Smartphones von T-Mobile Austria ohne SIM-Lock verkauft. So können gebrauchte Geräte problemlos an Freunde oder Familienmitglieder weitergegeben oder online verkauft werden. Damit erhöht sich der Wert der ursprünglichen Investition.

T-Mobile bietet bereits seit 2011 den Rückkauf gebrauchter Mobilfunk-Endgeräte an. Das „Wie-ich-will-Prinzip“ hat diesem Programm neue Dynamik verliehen. Die App imgHandy Ankauf“ informiert transparent über den erwarteten Verkaufswert des alten Endgeräts. Bei Rückgabe in T-Mobile-Shops erhält der Nutzer einen T-Mobile-Gutschein. Der Rückkauf wird auch Kunden anderer Betreiber angeboten.

Das Recycling erfolgt in Kooperation mit Teqcycle Solutions, einem für seine hohen Umweltstandards zertifizierten Unternehmen mit Sitz in München. Teqcycle gewährleistet die sichere Löschung des Gerätespeichers, so dass personenbezogene Daten nicht in unbefugte Hände gelangen. Die Geräte werden dann wieder aufgearbeitet und von Handy-Geschäften, über Online-Börsen und andere Kanäle weiterverkauft. Sind die Geräte defekt oder technisch überholt, gewährleistet Teqcycle, dass sie in Europa unter kontrollierten Bedingungen recycelt werden.

Als Teil seiner gesetzlichen Verpflichtung nimmt T-Mobile selbstverständlich auch defekte Altgeräte zurück und führt sie einem sachgerechten Recycling zu. Mit diesem Verfahren werden zwei Organisationen unterstützt: DEBRA Austria (ein Interessenverband für sog. „Schmetterlingskinder“, das sind Menschen, die mit Epidermolysis bullosa leben) und die Österreiche Kinder-Krebs-Hilfe.  Für jedes zurückgenommene Handy leistet T-Mobile Austria eine Spende an eine der beiden Organisationen.