Telekom Logo
  • Corporate Responsibility Bericht 2018

CO2e-Emissionen Gesamt (Scope 1 - 3)

Seit dem CR-Bericht 2016 stellt die Deutsche Telekom die gesamten CO2-Emissionen (Scope 1-3) gesammelt dar. Um eine Vergleichbarkeit mit den in CO2-Äquivalenten (CO2e) dargestellten Scope 3 Emissionen zu gewährleisten, wurden die Scope 1 und Scope 2 Emissionen in Kilotonnen CO2e umgerechnet. Die Emissionen werden entlang der Wertschöpfungskette der Telekom dargestellt. Dies ermöglicht einen Überblick, wo der Großteil der Emissionen anfällt.

CO2e-Emissionen (Scope 1-3)

Interaktive Grafik

  • 52 %
  • 2 %
  • 12 %
  • 34 %
  • Emissionen aus vorgelagerten Aktivitäten

    Scope 3

    8 776 kt CO2e
     

    Transportdienst­leistungen, erworbene Produkte und Dienstleistungen, Kapitalgüter, Produktionsabfälle, Energie- und Kraftstoffvorketten, Geschäftsreisen und Weg zur Arbeit.

    Emissionen aus den eigenen Aktivitäten der Telekom

    Scope 1

    277 kt CO2e
     
    Betrieb der Anlagen, Gebäude und Fahrzeuge der Deutschen Telekom.
    Emissionen aus eingekaufter Energie

    Scope 2

    2 077 kt CO2e
     
    Erzeugung der von der Deutschen Telekom eingekauften Mengen Strom- und Fernwärme.
    Emissionen aus nachgelagerten Aktivitäten

    Scope 3

    5 659 kt CO2e
     
    Transport verkaufter Produkte zum Kunden, Nutzung verkaufter und vermieteter Produkte sowie Entsorgung und Verwertung verkaufter Produkte.
Für mehr Informationen klicken Sie bitte auf die Prozent-Werte.

  Daten durch PwC geprüft. Detaillierte Prüfkommentare siehe „DT Group in Germany“ und „T-Mobile USA“. 

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Mit der Darstellung der Scope 1-3 CO2-Emissionen in CO2-Äquivalenten entlang der Wertschöpfungskette legen wir unsere gesamten CO2-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas Protocol offen und entsprechen so dem Kriterium 13 des deutschen Nachhaltigkeitskodex (Treibhausgasemissionen). Durch die Angabe decken wir die GRI-Indikatoren GRI 305-1 (direkte THG-Emissionen), GRI 305-2 (indirekte THG-Emissionen) und GRI 305-3 (weitere indirekte THG-Emissionen) vollständig sowie die EFFAS-Kennzahl E02-01 (Treibhausgasemissionen Scope 1-3) teilweise ab. Die Angabe ist weiterhin relevant für die Kriterien 7 (Regeln und Prozesse), 11 und 12 (Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen) sowie 13 (Treibhausgasemissionen) des Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Sie dient außerdem unserer Berichterstattung im Sinne der Global Compact-Prinzipien 7 (Vorsorgeprinzip) und 8 (verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt).