Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2018
Corporate Responsibility Bericht 2018

T-Mobile Czech Republic

Warum ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung für uns so wichtig?

Martina Kemrová, Leiterin Unternehmenskommunikation

Die CR-Strategie von T-Mobile Czech Republic beruht auf drei Kernkomponenten: Fokus, langfristige Partnerschaften und Austausch von Know-how. Wir sind davon überzeugt, dass wir nur dann einen entscheidenden Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher und ökologischer Probleme in der Tschechischen Republik leisten können, wenn wir das Potenzial unserer Mitarbeiter, unserer Produkte und Dienstleistungen sowie unser Know-how voll ausschöpfen. Für uns ist die Wahrung unserer gesellschaftlichen Verantwortung unverzichtbarer Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit, und wir nehmen unseren langfristigen Einfluss auf lokale und globale Anliegen sehr ernst. Wir sind überzeugt, dass die Verbindung unserer Unternehmensstrategie mit gesellschaftlichen und ökologischen Belangen für unser Unternehmen der richtige Weg ist.

Unser Verständnis gesellschaftlicher Verantwortung ruht daher auf sechs Säulen:

  • Odpovědné podnikání („Verantwortungsbewusstes Unternehmen“) – deckt den ganzen Bereich der verantwortlichen Unternehmensführung ab – Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Korruptionsbekämpfung, Umweltschutz und Internetsicherheit
  • Vymysleme to („Wir lassen uns etwas einfallen“) – hier geht es darum, das Know-how von T-Mobile in der Informationstechnologie für soziale Zwecke einzusetzen
  • Mluvme spolu („Miteinander reden“) – Förderprogramme für gemeinnützige Organisationen, die zu positiven Änderungen in der Region beitragen und sozial benachteiligte Gruppen unterstützen
  • Rozjeďme to („Wir starten durch“) – unterstützt Startups, zum Beispiel im Rahmen des Programms T-Mobile Take-offs
  • Pomáhejme si („Gemeinsam zum Ziel“) – Unterstützung ehrenamtlicher und karitativer Aktivitäten der Unternehmensmitarbeiter
  • Rozvíjejme se („Entwicklung fördern“) – nichtfinanzielle Förderung gemeinnütziger Organisationen und sozial benachteiligter Menschen (z. B. Senioren) u. a. über die  T-Mobile Academy, CR-Seminare, Workshops und Konferenzen

T-Mobile ist das erste internationale Unternehmen in der Tschechischen Republik, das sich zum Ziel gesetzt hat, die zehn Grundprinzipien des UN Global Compact auf lokaler Ebene umzusetzen. T-Mobile ist Mitbegründer des lokalen Netzwerks für diese globale Initiative in der Tschechischen Republik und will dazu beitragen, die Qualität des sozialverantwortlichen Engagements von Unternehmen zu verbessern und die Verbreitung von internationalem Know-how zu fördern. Bei T-Mobile wird diese Philosophie im täglichen Geschäftsbetrieb gelebt und stützt sich auf zehn universelle Grundsätze der gesellschaftlichen Verantwortung in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt, Korruptionsbekämpfung und Nachhaltigkeit. Unser Bekenntnis zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung drückt sich auch in den Preisen und Auszeichnungen aus, die wir in den letzten Jahren erhalten haben. Dazu gehören die folgenden: Arbeitgeber des Jahres; Arbeitgeber des Jahrzehnts; Unternehmen des Jahres im Bereich Gleichstellung und die „Via Bona“-Auszeichnung für das philanthropische und ehrenamtliche Engagement von Mitarbeitern.

Martina Kemrová, Leiterin Unternehmenskommunikation

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

  • APMS (Verband der Mobilfunkbetreiber)
  • CAEK (Tschechischer Verband für elektronische Kommunikation)  
  • UN Global Compact Tschechische Republik
  • PMF (People Management Forum)
  • Aliance pro mladé (Allianz für junge Menschen)
  • Transparency International Club
  • Tschechischer Verband der Syndikusanwälte
  • ICTU (Verband für Informationstechnologie und Telekommunikation)
  • cz.nic (Rechtsträger-Interessenverband, von führenden Internet-Serviceprovidern gegründet)
  • SPIR (Berufsverband Internet-Werbung)
  • UPP ČR (Freiwilligenverband der Syndikusanwälte. Mitglied der European Company Lawyers‘ Association)
  • ČAEK (Tschechischer Verband für elektronische Kommunikation)
  • AmCham

Auszeichnungen

  • TOP-Arbeitgeber 2018 (vom Studenten- und Absolventenverband organisiert): Platz 1 in der Kategorie Telekommunikation
  • T-Mobile Olympic Run (vom tschechischen Sportverband organisiert): Platz 1 in der Kategorie Laufwettbewerb
  • Forum dárců (Spendenforum) – Auszeichnung für das Projekt „Geschichten helfen Menschen“ (Mitarbeitersammlung „Pomáhejme příběhům“)

Navigationshilfe für Sehbehinderte

Als gesellschaftlich verantwortliches Unternehmen hat es sich T-Mobile Czech Republic zum Ziel gesetzt, Menschen mit Sehbehinderungen zu unterstützen. Zusammen mit der Technischen Universität Tschechien haben wir eine besondere Navigationslösung für Blinde entwickelt. Globale Navigationssatellitensysteme (GNSS) in Kombination mit Mobilfunkdatennetzen bilden die Grundlage für eine der modernsten Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen. T-Mobile Czech Republic unterstützt die Entwicklung dieser Navigationslösung durch Bereitstellung von 3G- und 4G-Konnektivität, SIM-Karten und Modems. Der neu entwickelte Navigationsstock für Blinde ist mit der Navigationszentrale verbunden. Mithilfe einer 2G- bis 4G-App img lassen sich über den Service Navigationsdaten, Sprache und Bilder übertragen. In der früheren Ausführung war der Stock mit dem Smartphone verbunden, aber jetzt sind Kommunikationsschnittstelle, Kamera und Mobiltelefon direkt in den Stock integriert. Innerhalb von Gebäuden, wo GNSS nicht funktioniert, dient die Kamera als Orientierungshilfe. 2017 wurde eine Testphase abgeschlossen und 2018 der Pilotbetrieb aufgenommen. Nach Überarbeitung des Designs und diversen Verbesserungen liegt nun der Prototyp der nächsten Generation vor. Das endgültige Produkt muss vom tschechischen Ministerium für Arbeit und Soziales als entsprechendes Hilfsmittel zertifiziert werden, damit es Sehbehinderten kostenlos angeboten werden kann. Die Produktion soll im dritten Quartal dieses Jahres anlaufen. Der Lieferant wird Svarovsky Ltd. sein, der größte europäische Hersteller von Stöcken für Sehbehinderte.

CR-Konferenz 2018

2018 organisierten wir eine Konferenz zum Thema „Lerngesellschaft“, in deren Mittelpunkt das sozialveranwortliche Engagement von Unternehmen stand. Wir durften die folgenden fünf Hauptvortragenden begrüßen: Jiří Vacek, Personalleiter bei T-Mobile CZ, Tomáš Ervín Dombrovský, Firma LMC (Carrier-Portal), Věra Baudišová, Firma A-Giga (Telemarketing-Agentur, die Menschen in Haft/nach Haftentlassung beschäftigt), Jan Straka, Učitel naživo (Lehrer live), NGO, und Klára Mlýnková, Better Senior (Stiftungsfonds). Sie erörterten Schulungsinitiativen in Unternehmen, Umschulungsprogramme für Menschen in Haft, Weiterbildungsveranstaltungen für Senioren und Eltern nach Ablauf der Elternzeit sowie Programme für Lehrkräfte. Die 80 Teilnehmer an dieser Konferenz kamen aus großen und mittelständischen Unternehmen, der Fachöffentlichkeit, dem Nonprofit-Sektor, der öffentlichen Verwaltung und den Medien.

T-Mobile Czech Republic organisiert seit 2008 regelmäßig Konferenzen zum Thema Corporate Responsibility.

Gründerprogramm unterstützt regionale Start-ups

2018 wurde das Gründerprogramm „Take-offs“ von T-Mobile Czech Republic zum achten Mal durchgeführt. Das Programm bietet finanzielle Unterstützung, langfristige professionelle Beratung und Know-how für regionale Start-ups an. Dabei sollen künftige Unternehmer gefördert werden, die mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sind, beispielsweise Menschen aus Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit, Frauen im Erziehungsurlaub, Senioren oder Behinderte sowie Studenten ohne Arbeitserfahrung.

Aus den 483 angemeldeten Projekten gingen 40 als regionale Gewinner hervor. Sie wurden von einer Expertenjury bei neun regionalen Workshops bekannt gegeben, die kostenlos für alle Interessierten angeboten wurden und an denen 500 Personen teilnahmen. Alle regionalen Gewinner erhalten Unterstützung von Experten aus den Bereichen Marketing, Kommunikation und Finanzen sowie auch eine handfeste finanzielle Unterstützung in Höhe von500 Euro.

Die Öffentlichkeit war aufgerufen, aus den 40 regionalen Gewinnern den Gesamtsieger des Wettbewerbs zu küren. Über 11 000 Teilnehmer gaben online ihre Stimme ab und wählten Filip Hausknecht und sein Projekt „Soziales Dach“ (sozialverantwortliches Bistro, in dem Obdachlose und Menschen nach der Haftentlassung beschäftigt werden) als Gesamtsieger und Gewinner eines Preises im Wert von600 Euro. Eine Expertenjury wählte außerdem den nationalen Gewinner. In diesem Jahr wurde Pavel Buben mit seinem Projekt „Glucly“ (App img für Diabetiker) zum nationalen Sieger gekürt und erhielt Preise im Wert von 21 150 Euro.

Das Gründerprogramm erfreute sich auch in diesem Jahr wieder beachtlicher Medienpräsenz. Die Sieger wurden zur Vorstellung ihrer Projekte in Fernsehen und Radio sowie in verschiedenen Print- und Online-Medien eingeladen.

„Miteinander reden“

2018 kündigte T-Mobile die nächste Runde des Förderprogramms MLUVME SPOLU („Miteinander reden“) an. Dieses Mal standen kleine gemeinnützige Organisationen im Mittelpunkt.

Aus 137 Förderanträgen wählte eine Jury 25 gemeinnützige Organisationen sowie Kommunen und Initiativen aus, die insgesamt 77 000 Euro erhielten. Jede Organisation konnte ein Projekt einreichen und für dessen Umsetzung bis zu 800 Euro erhalten.

Dieses Förderprogramm unterstützt Projekte, die positive Veränderungen in unserer Gesellschaft bewirken wollen. Dazu gehören Veränderungen im unmittelbaren Umfeld, die Kommunikation und Zusammenarbeit fördern. Voraussetzung für eine Förderung ist die Integration von behinderten und sozial benachteiligten Menschen. Die meisten Projekte zielen auf eine gesellschaftliche Entwicklung in allen Regionen der Tschechischen Republik ab.

„Geschichten helfen Menschen“

Im Rahmen einer Mitarbeiterinitiative beschloss T-Mobile Czech Republic im Jahr 2013 zum ersten Mal die Spendenkampagne „Pomáhejme příběhům“ („Geschichten helfen Menschen“) zu organisieren, um Menschen in schwierigen Situationen zu helfen.

Diese Initiative fand im Dezember 2018 zum sechsten Mal im Rahmen der „Dienstagsspenden“-Feiern statt. Alle Mitarbeiter konnten mithilfe einer Spezial-App img im Intranet eine Kurzgeschichte über eine hilfsbedürftige Person ihrer Wahl veröffentlichen. Bei diesen Personen konnte es sich um Familienmitglieder, Freunde, Bekannte oder Klienten von gemeinnützigen Organisationen handeln. Die Mitarbeiter entschieden sich für insgesamt 20 bedürftige Menschen. Nach Veröffentlichung einer Geschichte im Intranet musste der Mitarbeiter, von dem die jeweilige Geschichte stammte, dafür zunächst selbst 39 Euro spenden und konnte dann Kollegen bitten, ebenfalls zur Sammlung des insgesamt erforderlichen Betrags beizutragen. T-Mobile verpflichtete sich, den auf diese Weise gesammelten Betrag zu verdoppeln. Insgesamt nahmen mehr als 450 Mitarbeiter teil. Die Spenden der Mitarbeiter und des Unternehmens beliefen sich zusammen auf über 37 400 Euro.

Digitale Teilhabe von Senioren und Schulkindern

Im Rahmen unserer elektronischen Sicherheitsstrategie haben wir eine Broschüre zum Thema „Sicherheit im Netz“ herausgegeben, die kostenlos an die Kunden in unseren Shops verteilt werden wird. Die interessant aufgemachten, praktischen Tipps wurden in Zusammenarbeit mit einem Experten für elektronische Sicherheit erarbeitet. Die Broschüre richtet sich an alle Nutzer des Internets, aber insbesondere an Eltern. Die Tipps sollen helfen, Risiken im Umgang mit Computern, Internet-Angeboten und insbesondere sozialen Netzwerken zu vermeiden.

Im Hauptteil werden Ratschläge zum Schutz von Kindern vor möglichem Missbrauch gegeben. Das Produktangebot Školák („Schulkind“) wurde speziell für Eltern von Schülern entwickelt. Die Eltern können damit unabhängig vom Handyguthaben des Kindes feststellen, wo ihr Kind gerade ist, ungeeignete Inhalte sperren und das Handyguthaben des Kindes prüfen. Das Paket ist mit der App img „Surfie“ verknüpft. Diese ist kostenlos und hilft Eltern, den Aufenthaltsort ihres Kindes zu bestimmen und das Aufrufen bestimmter Internetinhalte einzuschränken.

Die App steht in tschechischer Sprache zur Verfügung, funktioniert mit den Betriebssystemen iOS und Android und umfasst drei Lizenzen. Letztere können entweder für drei Kinder verwendet oder auf drei verschiedenen Geräten installiert werden. Für die App ist Internetzugang erforderlich; daher umfasst das Paket 10 MB Datenvolumen pro Monat für das Kind. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Online-Zugangsgeschwindigkeit gedrosselt. Die Kinder können die App aber trotzdem noch nutzen.

Corporate Volunteering und soziales Engagement

Förderung des Mitarbeiterengagements
Als ethisch verantwortlich handelndes Unternehmen ist uns die Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten unserer Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen. Wir kommen damit dem Wunsch unserer Mitarbeiter entgegen, sich zum Wohle anderer im eigenen Lebensumfeld zu engagieren.

Im Rahmen unseres Freiwilligenprogramms Den pro dobrý skutek („Ein Tag für Menschen in Not“) können unsere Mitarbeiter einen Arbeitstag pro Jahr in einer gemeinnützigen Organisation mitarbeiten. Auch 2018 nahmen wieder zahlreiche Freiwillige an diesem Programm teil.

Die Geschäftsführung hat in Anerkennung der Leistungen unserer Mitarbeiter zum sechsten Mal den Preis „Ehrenamtlicher des Jahres“ vergeben. Wie in den vergangenen Jahren auch konnten die Mitarbeiter sich selbst oder Kollegen für diesen Preis vorschlagen. Aus allen Vorschlägen wurden die fünf Besten ausgewählt und aus dieser Vorauswahl der „Ehrenamtliche des Jahres“ gekürt. Der ausgewählte Mitarbeiter erhielt eine Spende für eine gemeinnützige Einrichtung seiner Wahl. Für seine langjähriges ehrenamtliches Engagement bei Transkript Online und TextCom, zwei Sozialinitiativen, die Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen helfen, wurde Zdeněk Bumbálek aus dem Bereich Technik zum „Ehrenamtlichen des Jahres“ gewählt. Insgesamt wurden 10 Freiwillige nominiert, und über 500 Mitarbeiter nahmen an der Abstimmung teil.

T-Mobile Academy
Im fünften Jahr ihres Bestehens half die T-Mobile Academy 2018 sieben gemeinnützigen Organisationen, ihre Struktur und professionelle Qualität zu verbessern und messbar zu wachsen. Das diesjährige Programm umfasste Einzelberatungen, Coaching, Mentoring und eine abschließende ganztägige Konferenz. Die Schulungen wurden von Mitarbeitern von T-Mobile auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt. Auf diese Weise konnten sie ihr Know-how und ihre Fähigkeiten mit anderen teilen. Dies steigert zugleich die Motivation der Mitarbeiter und deren berufliche Zufriedenheit.

Ergänzend zur Academy organisierte T-Mobile weiterhin regelmäßige Workshops für den gemeinnützigen Sektor, die sich mit den Themenbereichen GDPR, soziale Medien und Human Resources befassten. Insgesamt nahmen knapp 100 Personen an vier Seminaren teil.

Stop Wasting – Start Caring!

T-Mobile Czech Republic ist sich der globalen Auswirkungen von Treibhausgasen bewusst. Daher besitzen wir eine Reihe von ISO-Zertifizierungen. Dadurch können wir unseren Energieverbrauch und unseren Kohlendioxidausstoß systematisch reduzieren.

Im Bereich des Umweltschutzes befolgen wir die Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen:

Prinzip 7: Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen.

Prinzip 8: Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern.

Prinzip 9: Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen.

Was den Energieverbrauch betrifft, so konzentriert sich T-Mobile in erster Linie auf den Betrieb seines Mobilfunknetzes (GSM/LTE-Technik, Klimatechnik – Sender, Knoten und Vermittlungsstellen) sowie auf Rechenzentren (Technik und Klimatisierung), Verwaltungsgebäude (Beleuchtung, Belüftung und IT) sowie T-Mobile Shops (Beleuchtung und Belüftung).

Der Materialverbrauch umfasst die im Rahmen von Verwaltung und Geschäftstätigkeit konsumierten Materialien. Dazu gehören Papier und Toner sowie Kraftstoff für Firmenfahrzeuge. In Bezug auf das Abfallmanagement richtet T-Mobile das Hauptaugenmerk auf gemischten Siedlungsabfall, Kunststoff, Papier, Elektro- und Elektronik-Altgeräte sowie Batterien. Von Geschäftsfahrzeugen erzeugte Emissionen sowie alternative Energiequellen stellen ebenfalls Schwerpunkte dar.

Umweltschutzprogramme können rein nach ökologischen Gesichtspunkten ausgerichtet sein, oder es kann sich um Programme handeln, bei denen das jeweils angestrebte wirtschaftliche oder technologische Ziel auch einen Einfluss auf die Umwelt hat (dazu gehören insbesondere Projekte, die mit GSM/LTE-Netztechnologien verbunden sind). Die zweite Kategorie umfasst zum Beispiel:

  • Intelligente Vorrichtungen zur Temperaturregelung bei Sendern. In Sender integrierte Steuerungseinheiten, die von der bestehenden Notlüftung Gebrauch machen und mit zirkulierender Außenluft gekühlt werden (freie Kühlung).
  • Effiziente Stromversorgung für das GSM-Netz. Nach der Modernisierung des GSM-Netzes wurde der Energieverbrauch einzelner Einrichtungen und Geräte reduziert und die Effizienz der Stromversorgungseinheiten verbessert, da deren Kapazität zuvor nicht entsprechend genutzt wurde. Durch die Entfernung redundanter Gleichrichter img wurden Auslastung und Effizienz der Stromquellen weiter erhöht.
  • Modernste Klimatechnik in der Zentrale im Prager Stadtteil Roztyly. Die Klimatisierung von Geräteräumen ist effizienter, weil zur Temperaturregelung kühle Außenluft in Umlauf gebracht wird.
  • Umweltschonende Technologie in der Zentrale im Prager Stadtteil Roztyly (Luftturbinen, Solarpanels). Die für die 3G/LTE-Abdeckung in Außen- und Innenbereichen erforderliche Energie wird mittels „grüner“ Technologie bereitgestellt. Das Versuchslabor wurde eingerichtet, um die Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien im Netz von T-Mobile zu untersuchen.

Im Rahmen seiner Umweltschutzaktivitäten arbeitet T-Mobile mit Asekol bei der Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten zusammen und beteiligt sich an einem kollektiven Gebührensystem für alle in Umlauf gebrachten Elektro- und Elektronikgeräte. T-Mobile arbeitet im Bereich Abfallentsorgung und Management von Umweltunfällen auch mit Marius Pederson zusammen.

Der Energieverbrauch ist durch die kontinuierliche Umsetzung von Energiesparmaßnahmen reduziert worden, z. B. durch die Installation stromsparender Technologien und Kühlkorridore sowie die Anpassung von Free-Cooling-Systemen in technischen Anlagen.

Der Gesamtwasserverbrauch wurde im Vergleich zum Vorjahr durch entsprechende Sensibilisierungsmaßnahmen gesenkt, z. B. mittels EMS E-Learning- und interne Veranstaltungen, sowie durch die Installation technischer Vorrichtungen (z. B. wassersparende Armaturen).

Wir konnten das Papier- und Kunststoffabfallvolumen erfolgreich reduzieren. Beim Mischabfall besteht Verbesserungspotenzial. Die Zunahme in diesem Bereich ist zum Teil auf den Ausbau des Unternehmensstandorts und den Umzug in ein neues Gebäude zurückzuführen.

Wir haben auch die elektronische Rechnungsstellung weiter ausgebaut. 1 619 175 Kunden erhalten ihre Rechnungen jetzt auf elektronischem Wege, was 79,77 % aller Rechnungen entspricht. Aus einem ausgewachsenen Baum lassen sich etwa 80 000 DIN-A4-Seiten Papier herstellen. Ein solcher Baum setzt täglich bis zu000 Liter Sauerstoff frei, was dem Tagesverbrauch von 50 Menschen entspricht. Mit einer Tonne sortiertem Altpapier werden 17 ausgewachsene Bäume erhalten.

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile  

T-Mobile Czech Republic gehört zum internationalen Telekommunikationskonzern Deutsche Telekom. Heute hat T-Mobile über sechs Millionen Kunden und ist damit die Nummer 1 unter den Netzbetreibern am tschechischen Mobilfunkmarkt. Dennoch ist T-Mobile in erster Linie ein integrierter Betreiber. Zusätzlich zu den Telekommunikationsdiensten stellt T-Mobile umfassende ICT-Lösungen für Unternehmen und andere Organisationen sowie für Privatkunden bereit. T-Mobile bietet mit seinem Hochgeschwindigkeitsnetz herausragende Dienste und innovative technologische Lösungen an. Als eines der Gründungsmitglieder des UN Global Compact Netzwerks in der Tschechischen Republik legt T-Mobile Czech Republic großen Wert darauf, Verantwortung für die Umwelt und die Gesellschaft insgesamt zu übernehmen. Wir setzen uns für faire Geschäftspraktiken ein, wirken mit bei der Entwicklung nützlicher Anwendungen und Dienste, unterstützen gemeinnützige Einrichtungen, kleine Unternehmen und Privatpersonen und sind stets bereit, in Notsituationen zu helfen. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind an vielen Orten der Tschechischen Republik ehrenamtlich tätig.

Anzahl Kunden   6 200 000
Anzahl Mitarbeiter   3 583
Beteiligung der Deutschen Telekom AG seit   1996
Zertifiziert nach  

ISO 9001 img – Qualitätsmanagementsystem
ISO 14001 img – Umweltmanagementsystem
ISO 20000-1 – Servicemanagementsystem
ISO 22301 – Kontinuitätsmanagementsystem
ISO 27001 – Informationssicherheits-Managementsystem

Weitere Informationen im Internet   Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.t-mobile.czwww.t-press.cz (Medienportal), www.t-mobile.cz/pomahame (Informationen über die CR-Aktivitäten des Unternehmens) und www.rozjezdy.cz (T-Mobile „Take-offs“ – ein Programm zur Förderung kleiner Unternehmen).