Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2018
Corporate Responsibility Bericht 2018

OTE COSMOTE

Warum ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung für uns so wichtig?

Michael Tsamaz, Vorstandsvorsitzender des OTE-Konzerns

Eine bessere Welt für alle – das ist die Devise der OTE Gruppe. Wir wollen die Lebensqualität der Menschen durch den wirkungsvollen und umweltschonenden Einsatz von Technologie in Wirtschaft und Gesellschaft verbessern. Im vergangenen Jahr konnten wir unsere Nachhaltigkeitsleistung durch den hervorragenden Einsatz jedes einzelnen unserer Mitarbeiter in allen Ländern, in denen wir geschäftstätig sind, auf beeindruckende Weise steigern.

  • So haben wir trotz externer Belastungen ein solides Finanzergebnis erzielen und damit unsere Führungsposition in Schlüsselmärkten wie Festnetz- und Mobilfunktelefonie, Hochgeschwindigkeitsbreitband, Pay TV und ICT img behaupten können.
  • In Griechenland blieben wir der größte Investor im Telekommunikationssektor und widmeten uns dem flächendeckenden Ausbau innovativer Netze, um möglichst vielen Menschen den Zugang zur digitalen Kommunikation zu ermöglichen. Mit Blick auf die Zukunft investierten wir weiter in den Ausbau des FTTH-Netzes („Fiber to the Home“) und die Entwicklung des Mobilfunknetzes der 5. Generation (5G), einem Grundpfeiler der Gigabit-Gesellschaft img.
  • Im Zeichen der digitalen Transformation setzten wir durch die Entwicklung innovativer Technologien und digitaler Produkte weiter neue Impulse im Alltag unserer Mitmenschen und in der Kommunikation mit unseren Kunden. Außerdem widmeten wir uns weiterhin der Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Wir setzten unser soziales Engagement fort, indem wir durch Initiativen wie Robotik im Unterricht und digitale Weiterbildung für Senioren die Digitalkompetenzen unserer Mitbürger erweiterten.
  • Wir waren in der Lage, unseren Energieverbrauch weiter zu reduzieren und die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft in alle unsere Betriebsabläufe entlang der Wertschöpfungskette zu integrieren und damit einen wichtigen Beitrag zum weltweiten Klima- und Umweltschutz zu leisten.

Die Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unserer Geschäftsstrategie und Unternehmenskultur. Wie werden auch in diesem Jahr unsere nachhaltige Wachstumsstrategie mit demselben Ziel verfolgen wie bisher: mit Hilfe von Technologie und digitaler Transformation die Lebensqualität aller Menschen zu verbessern.

Michael Tsamaz, Vorstandsvorsitzender des OTE-Konzerns

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Die OTE Gruppe erhielt 2018 insgesamt 12 Auszeichnungen für ihre Erfolge im Bereich der Nachhaltigkeit.

Bravo-Nachhaltigkeitspreise 2018
Die OTE Gruppe wurde in der Kategorie „Bravo Governance“ für ihre Wesentlichkeitsanalyse ausgezeichnet.

ECOPOLIS-Auszeichnungen 2018 für Umweltbewusstsein

Die OTE Gruppe erhielt:

  • Eine Auszeichnung in der Kategorie Jahresumweltprogramm für „Kreislaufwirtschaft – der Lösungsansatz der OTE Gruppe: Programm für Naturressourcen und Abfallmanagement“.
  • Eine Auszeichnung in der Kategorie Ökologisches Forschungsprojekt für „Virtual Microgrids for Smart Energy Networks (VIMSEN)“.

Umweltschutzpreise 2018 von Boussias Communications

Die OTE Gruppe gewann zweimal Gold:

  • In der Kategorie Kreislaufwirtschaft – Symbiose-Netzwerk für das Programm zur Wiederaufbereitung und Wiederverwendung von Endgeräten.
  • In der Kategorie Nachhaltiges Unternehmen für die Nachhaltige Entwicklungsstrategie der OTE Gruppe

Umweltpreise des griechischen Verbands der Umweltschutzunternehmen

  • Griechische Umweltpreise

COSMOTE wurde in der Kategorie Umweltbewusstsein für sein Bildungsprogramm Ctrl Shift Save the Climate!  Informations- und Kommunikationstechnologie als Partner beim Klimaschutz ausgezeichnet.

  • European Business Awards für Umweltschutz

Die OTE Gruppe erhielt eine Auszeichnung in der Kategorie Process Award für ihr Programm zur Wiederaufbereitung und Wiederverwendung von Endgeräten.

Griechische Auszeichnungen für verantwortungsbewusste Unternehmen von Boussias Communications

Gold in der Kategorie Umweltfreundliche Bauprojekte/‚Grüne‘ Gebäude für das Cosomote e-Value Kerameikos Bürogebäude. Das ökofreundliche Bauprojekt wurde von OTEestate gemanagt.

Unternehmenspreis für Exzellenz im IT-Bereich 2018 von Boussias Communications

Die OTE Gruppe gewann dreimal Gold:

  • In der Kategorie Spezialanwendungen für Unternehmen in Filialen/Banken für das Projekt V-Banking: Digitalisierung der Kundenbeziehungen mit Lösungen von Cosmote.
  • In der Kategorie Umgestaltung von Verfahren und Leistungen von Verwaltungsbehörden für das Projekt Digitale Service-Benachrichtigung und Brandbekämpfung.
  • In der Kategorie Digitale Transformation/Verknüpfung von Geschäfts- und ICT-Strategien für das Projekt Das digitale Büro – Lösungen von COSMOTE.

Die OTE Group gewann außerdem Bronze in der Kategorie Lösungsanbieter/Softwarepakete für das Projekt e-Fuel Management.

Die OTE Gruppe wird in folgenden Ratings geführt: FTSE4Good img, Ethibel EXCELLENCE Investment Register und Ethibel PIONEER, MSCI ESG img Research, ISS-oekom research (Prime-Label) und CDP img. Außerdem ist OTE seit Juni 2018 der Top-Performer im Vigeo img Eiris Best EM Performers Ranking.

Schutz der Menschenrechte

Die OTE Gruppe ist sich ihrer Verantwortung für die Wahrung der international verbrieften Menschenrechte und gesellschaftlichen Grundrechte bewusst. So übernahm die OTE Gruppe im April 2018 „Menschenrechtskodex & Soziale Grundsätze“ der Deutschen Telekom AG und hat die Einhaltung und Anwendung des Kodex für alle Unternehmen der Gruppe als verbindlich erklärt. Darüber hinaus wurde in den Lehrplan der Compliance-Schulungskurse der OTE-Gruppe ein Modul über Menschenrechte aufgenommen. Eine griechische Version des e-Learning-Programms „Menschenrechte“ soll Anfang 2019 zur Verfügung stehen. Im vergangenen Jahr wurde der Risikomanagementbericht der OTE Gruppe um ein Formular zu Menschenrechtsrisiken ergänzt, das vom OTE Prüfungsausschuss geprüft und genehmigt wurde. In einer Risiko- und Auswirkungsanalyse werden die einschlägigen Menschenrechtsrisiken und -szenarios untersucht. Im letzten Jahr wurde eine erste Analyse für die Unternehmen der OTE Gruppe erstellt. Die Risiko- und Auswirkungsanalyse soll 2019 unter Beteiligung der Geschäftsleitung für die Unternehmen der OTE Gruppe durchgeführt werden. Weiterführende Informationen über das Human Rights Management der OTE-Gruppe finden sich auf der Unternehmenswebsite von COSMOTE.

Nachhaltige Produkte und Dienste

Die OTE Gruppe brachte im vergangenen Jahr verschiedene Produkte und Dienste auf den Markt, mit denen die Kunden ihr Leben nachhaltiger gestalten können. Der Gruppe gelang darüber hinaus die Durchführung einiger wichtiger Projekte, die demselben Ziel dienten. Im Folgenden eine Auswahl:

In Zusammenarbeit mit dem Weingut Kir-Yianni in Naoussa führte COSMOTE ein Pilotprojekt für Smart Wine durch, eine Anwendung, die von der Lagerung bis hin zum Transport an den Kundenstandort optimale Umgebungsbedingungen für den Wein sicherstellt. Dabei kommt die Schmalband-Technologie für das Internet der Dinge (NB-IoT) zum Einsatz. Mit „Smart Wine“ lassen sich die Bedingungen für den Wein vom Erzeuger über den Händler bis zum Verbraucher kontinuierlich überwachen.

Auf der Grundlage der NB-IoT-Technologie wurde von COSMOTE in Xanthi an der Democritus University of  Thrace (DUTH) der erste „smarte“ Universitätscampus eingerichtet. Das Pilotprojekt macht sich die Vorteile der NB-IoT-Technologie zu Nutze, um intelligente Anwendungen für die verbesserte Überwachung der Luft- und Wasserqualität und das Management der Beleuchtung und Energieversorgung des Campus zu implementieren.

Im Laufe des letzten Jahres wurden verschiedene Projekte für den digitalen Wandel im privaten und öffentlichen Sektor realisiert. Der innovative, in Europa einmalige V-Banking Service wurde bei der EUROBANK eingeführt. Durch modernisierte Banktransaktionen erhält die Betreuung von Geschäftsleuten und Unternehmen Priorität. Die Kunden der Eurobank können jetzt in einer sicheren digitalen Umgebung personalisierten Service in Anspruch nehmen, ohne eine Bankfiliale besuchen zu müssen.

Fraport Greece führte an 14 Regionalflughäfen hochmoderne IT- und Telekommunikationslösungen von COSMOTE  ein und leistete damit einen wesentlichen Beitrag zur Bereitstellung nahtloser und sicherer Airport-Kommunikation. Die Geschäftsabläufe wurden effizienter gestaltet und Passagiere erhielten Zugang zu optimierten Dienstleistungen.

Coca-Cola HBC hat die OTE Gruppe als Provider für IT-Support in 19 Ländern ausgewählt. Dabei handelt es sich um eine neue Investition in Griechenland, die Geschäftskontinuität gewährleistet und über 80 neue Arbeitsplätze im IT-Sektor schafft. Mit Hilfe des durch die OTE Gruppe geleisteten IT-Supports kann Coca-Cola HBC seine unternehmensweiten Informationssysteme effizienter verwalten und Probleme zeitnah beheben. Der Support steht 26 000 Nutzern bei Coca-Cola HBC in 14 Sprachen rund um die Uhr zur Verfügung.

Ein neues Projekt im Bereich E-Civilization wurden im vergangenen Jahr für den Fund of Archeological Proceeds durchgeführt. Besucher von Akropolis, Knossos, Messene und dem Museum von Heraklion können ihre Eintrittskarten jetzt online kaufen und damit lange Wartezeiten und andere Unannehmlichkeiten vor Ort vermeiden. Bereits zwei Monate nach Einführung des E-Ticket-Service hatte sich der Kartenverkauf um 13 Prozent erhöht.

Das Feuerwehr-Projekt wurde ebenfalls im letzten Jahr umgesetzt. Es dient zur Erhebung und Analyse von Geodaten, die von Feuerwehrfahrzeugen und -einheiten sowie von Drohnen übertragen werden. Damit erhalten Einsatzstationen der Feuerwehr die Möglichkeit, über Handys, Tablets und Navigationsgeräte (PND) auf wichtige Informationen über aktuelle Brände und die in der Nähe verfügbaren Einsatzkräfte zuzugreifen und die Rettungsarbeiten besser zu koordinieren.

Neben der Durchführung wichtiger Projekte im Rahmen des digitalen Wandels im privaten und öffentlichen Sektor bot COSMOTE auch vielen mittelständischen und sehr kleinen Unternehmen Unterstützungsdienste an.

Das „Business One“-Angebot von COSMOTE umfasst attraktive Festnetz-, Mobilfunk- und Cloud-Dienste. Ein Beispiel ist das COSMOTE Digital Office, das Cloud-gestützte Telefonanlagen („PBX-as-a-Service“ ohne Investitionen in eigene Einrichtungen) bereitstellt und mit fortschrittlichen digitalen Tools und „smarten“ Lösungen ein Höchstmaß an Flexibilität und Kosteneffizienz bietet. So können professionelle Nutzer im Rahmen von Videokonferenzen ihren Computerbildschirm standortunabhängig mit ihren Gesprächspartnern teilen („Screen Sharing“).

COSMOTE Office Assistant ist ein nagelneues Service-Angebot, das Sekretariatsleistungen im Fernbetrieb (E-Secretary) bereitstellt. Dank dieses innovativen Lösungsansatzes können Geschäftsleute viel Zeit sparen und sich auf die Aufgaben konzentrieren, die besondere Priorität für sie haben. Mit einem kostengünstigen Einstiegspaket können Unternehmen viele gleichzeitig eingehende Anrufe managen, ihre Öffnungszeiten verlängern und einen bedarfsgerechten Benachrichtigungsdienst in Anspruch nehmen.

COSMOTE bietet neue Mobilfunktarife an, die auf die saisonalen Anforderungen der Tourismusbranche abgestimmt sind. COSMOTE Business Mobile Tourism ist eine spezifisch für Hotelbesitzer, Reiseveranstalter und Mietwagenfirmen konzipierte Lösung. Sie trägt zur Senkung der Betriebskosten bei, weil die Unternehmen in der Nebensaison keine monatlichen Tarife für die mobilen Endgeräte ihrer Mitarbeiter zahlen müssen.

COSMOTE bietet für sehr kleine Firmen den Dienst COSMOTE Click & Site an, mit dem sie ihren eigenen Internet-Auftritt gestalten können. Mit nur einem Klick kann ein Unternehmer auf der Grundlage seiner Facebook-Seite eine eigene Website einrichten. Dieses innovative Angebot umfasst eine kostenlose Domäne, einen E-Shop sowie Zugang zu einem E-Booking-Service.

COSMOTE bot im vergangenen Jahr COSMOTE My Internet für Europa an. Der „My Internet“-Dienst von COSMOTE kann jetzt auch von COSMOTE-Kunden in Anspruch genommen werden, wenn sie in anderen Ländern der Europäischen Union unterwegs sind. Er bietet Reisenden echte Kostenkontrolle und die Sicherheit, dass sie nach Inanspruchnahme des ihnen zustehenden Datenvolumens keinen Rechnungsschock erleben.

Nachhaltigkeit als Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt

Im Laufe des letzten Jahres nahm die OTE Gruppe an 25 von der EU finanzierten F&E-Projekten teil. Die meisten dieser Projekte standen im Einklang mit der Nachhaltigkeitsphilosophie des Konzerns. Einige konzentrierten sich auf die Senkung des Energieverbrauchs, während bei anderen die gesellschaftliche Wirkung im Vordergrund stand. Diese Projekte zielen auf technologische Überlegenheit ab - eine der strategischen Säulen der OTE Gruppe. Sie wirken sich auch auf künftige Produkte und Dienste, Technologien und Telekommunikationsnetze aus und erleichtern die Erschließung neuer Geschäftschancen, mit denen die Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe gestärkt werden kann.

Hier einige beispielhafte Projekte mit wichtigen Ergebnissen im Bereich Nachhaltigkeit:

5G-XHaul  war ein Projekt zur Entwicklung einer konvergenten optischen Funknetzlösung, die kleine Funkzellen flexibel an das Kernnetz anbinden kann. In der abschließenden, äußerst erfolgreichen Vorführung unter realistischen Bedingungen im 5G-Netz (in der Stadt Bristol im Juni 2018) konnten die diversen Vorteile der Technologie unter Beweis gestellt werden. Das von COSMOTE konzipierte technisch-ökonomische Tool wurde sehr positiv aufgenommen und gilt als wichtiger Meilenstein der technisch-wirtschaftlichen Analyse zukünftiger Forschungsprojekte und 5G-Netzentwicklungen.

CREDENTIAL [GLL1] war ein innovatives Projekt für das sichere Cloud-basierte Speichern, Verwalten und Teilen digitaler Identitätsdaten sowie anderer hochsensibler personenbezogener Informationen durch Anwendung neuer Verschlüsselungstechnologien und verbesserter Authentifizierungsmechanismen.

PRIVACY FLAG entwickelte einen Satz nutzerfreundlicher Tools zum Schutz der Daten von Bürgern/Einzelpersonen und Unternehmen beim Zugriff auf Smartphone-Apps, Websites und das Internet der Dinge in Smart-City-Umgebungen auf der Grundlage des innovativen Lösungsansatzes „Universal Privacy Risk Area Assessment Methodology“ (UPRAAM).

5G-EVE und 5GENESIS sind zwei Projekte, mit denen der reibungslose Übergang zu 5G-Netzen und -Diensten unterstützt werden soll. Dazu werden die entsprechenden Leistungsindikatoren (KPI img) europaweit in offenen, dynamischen, verteilten Versuchseinrichtungen im Rahmen eines Ende-zu-Ende-Ansatzes für viele verschiedene vertikale Märkte (z. B. Smart Cities, E-Health, intelligenter Transport, Schulung, Unterhaltung und Medien) unter kontrollierten Bedingungen validiert. Dabei sollen bestehende 4G/4G+-Testbeds in Europa (Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Zypern, Deutschland und Großbritannien) weiterentwickelt und aufgerüstet und Lösungen für heterogenen Zugang, modernes Spektrum-Management, MEC, NFV/SDN, offene APIs, NR- und NG-Core, Site-Interworking und Multi-Site/Domain/Technology Slicing/Orchestrierung bereitgestellt werden.

5G-MOBIX ist ein Projekt, in dem Pilotversuche für fortschrittliche vernetzte, automatisierte Mobilität in grenzüberschreitenden und urbanen Korridoren in verschiedenen Ländern der Europäischen Union sowie in China und Korea unter allen verkehrs-, netz- und servicetechnischen Bedingungen durchgeführt und ausgewertet werden sollen. Dabei kommen unter Berücksichtigung rechtlicher, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Aspekte technologische Innovationen im 5G-Bereich zum Einsatz.

5G-DRIVE ist ein Projekt, das auf die Validierung der Interoperabilität von 5G-Netzen in der EU und in China abzielt. Zu diesem Zweck werden umfassende gemeinsame Pilotversuche mit eMBB- und V2X-Diensten in acht Städten der EU (Finnland, Italien und Großbritannien) sowie in China durchgeführt. Gleichzeitig wird die technologische Innovation in Bereichen wie Network Slicing, Network Virtualization, 5G-Transportnetz, Edge Computing und New Radio (NR) gefördert.

Nähere Informationen über alle EU-Projekte sind hier zu finden.

Energie- und Klimaschutzprojekte in Griechenland

Energiemanagement-System
Für die OTE Gruppe hat das strategische Ziel einer sinnvollen und nachhaltigen Energienutzung höchste Priorität. Dieses Ziel soll in allen Bereichen und an allen wichtigen Unternehmensstandorten (Büros, Call Center, Rechenzentren und Netze) durch verbesserte Energieeffizienz umgesetzt werden. Dies ist unser Beitrag im globalen Kampf gegen den Klimawandel.

Aus diesem Grund wurde 2016 das Energiemanagement-System gemäß dem ISO-Standard 50001 entwickelt und zertifiziert. Anfangs kam das System in einer begrenzten Zahl kritischer Einrichtungen zum Einsatz. Danach wurde es allmählich ausgeweitet und schließlich im letzten Jahr in neun Gebäudekomplexen (darunter Technik- und Bürogebäude, Rechenzentren, Callcenter und die Zentrale der OTE Gruppe) sowie 12 Mobilfunk-Basisstationen implementiert. Die bisherigen Resultate sind viel versprechend. So wurden in Gebäuden Energieeinsparungen von mehr alsProzent und in den Basisstationen von mehr als 15 Prozent verzeichnet.

Im letzten Jahr wurden auch umfassende Energie-Audits img durchgeführt, und die Pläne der OTE Gruppe sehen eine zukünftige Zertifizierung zahlreicher zusätzlicher Einrichtungen gemäß ISO 50001 img vor.

Observatorium für Klimawandel
Die OTE Group unterstützt das Forschungsprojekt PANhellenisches GEophysikalisches Observatorium von Antikythera (PANGEA), eine bahnbrechende Initiative des Nationalobservatoriums in Athen. Die Ziele des PANGEA-Projekts betreffen den Klimawandel und dessen Verbindung mit Unwetter und Naturkatastrophen in Griechenland und in der östlichen Mittelmeerregion. Die Insel Antikythera im Südwesten Griechenlands wird als nationales Zentrum für die kontinuierliche Überwachung wesentlicher Klimavariablen (Essential Climate Variables, ECV) dienen. Die OTE Gruppe stellt Telekommunikationseinrichtungen und -dienste sowie Räumlichkeiten auf Antikythera bereit, in denen wissenschaftliche Instrumente und Forschungsvorrichtungen untergebracht werden können.

Ctrl Shift Save the Climate – Informations- und Kommunikationstechnologie als Partner beim Klimaschutz
Gemeinsam mit dem MEDITERRANEAN SOS Netz (MedSOS) hat COSOMOTE ein bahnbrechendes Bildungsprogramm mit dem Titel „Ctrl Shift Save the Climate – Informations- und Kommunikationstechnologie als Partner beim Klimaschutz“ ins Leben gerufen.

Ziel des Programms ist es, Kinder und Jugendliche in Grund- und Sekundarschulen sowie ihre Lehrkräfte dafür zu sensibilisieren, wie mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT img) Energieeinsparungen erzielt und die Auswirkungen des Klimawandels begrenzt und gelenkt werden können.

Im Schuljahr 2017/2018 nahmen über500 Schüler an diesem Programm teil.

Förderung von Bildungsinitiativen und Digitalisierung

Robotik im Unterricht – MINT-Fächer
COSMOTE trägt durch die Entwicklung digitaler Kompetenzen bei Kindern in ganz Griechenland zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Im Laufe der letzten 5 Jahre hat COSMOTE als strategischer Partner der gemeinnützigen Organisation für Robotik in Bildung und Forschung WRO Hellas eine Reihe von Initiativen umgesetzt, die den Einsatz von Robotik im Schulunterricht sowie die Popularität von MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im griechischen Bildungswesen fördern sollen. Folgende Initiativen wurden 2018 gestartet:

  • „ROBOGIRL“, der erste griechische Spielfilm über Robotik im Schulunterricht und die daraus erwachsenden Erfahrungswerte für Kinder, wurde von COSMOTE präsentiert. Es ist ein unterhaltsamer Familienfilm, der die Bedeutung von Teamwork hervorhebt sowie die Fähigkeit von Kindern, selbst die unglaublichsten Ideen in die Tat umzusetzen. Der Film erzählt die Geschichte eines Mädchens namens Sofia, das beschließt, an einem Robotik-Kurs teilzunehmen, obwohl es sich eigentlich gar nicht für Wissenschaft und Technik interessiert. Dabei findet Sofia Neues über sich selbst, ihre Freunde und ihre Fähigkeiten heraus sowie über das, was man alles erreichen kann, wenn man seine Ziele entschlossen und unbeirrt verfolgt. ROBOGIRL hatte auf dem YouTube-Kanal von COSMOTE Premiere wurde und im Dezember 2018 im COSOMOTE TV ausgestrahlt. Der ganze Spielfilm ist hier abrufbar.
  • Am griechenlandweiten Robotik-Wettbewerb für Grund-, Mittel- und Oberstufenschüler 2018 nahmen insgesamt mehr als500 Kinder und Jugendliche teil. Über500 Lehrer wurden geschult, um den Schülerteams bei Design und Konstruktion eines vollständigen Robotermodells unter die Arme greifen zu können. Außerdem wurden die Projekte des Wettbewerbs auf die digitale Plattform für Bildungsinhalte von WRO Hellas hochgeladen und stehen damit allen Lehrkräften in ganz Griechenland zur weiteren Nutzung zur Verfügung. Im September des vergangenen Jahres fiel der Startschuss für den griechenlandweiten Robotik-Wettbewerb für Grund-, Mittel- und Oberstufenschüler 2019, der bis März 2019 läuft. Dabei wird es zum ersten Mal versuchsweise eine neue Kategorie für Vorschulkinder geben. 
  • An dem griechischen WRO-Wettbewerb 2018 beteiligten sich mehr als 600 Schüler aus ganz Griechenland. Sie entwickelten auf Robotik beruhende Lösungsvorschläge für die existenziellen Probleme unserer Welt, wie z. B. nachhaltige Nahrungsmittelproduktion und Ernährungssicherung, um das zweite UN-Nachhaltigkeitsziel „Kein Hunger“ umzusetzen. Die siegreichen griechischen Teams nahmen im November 2018 an der 14. Welt-Roboter-Olympiade in Thailand teil, die unter dem Motto „Ernährung zählt“ stand. Zwei Teams landeten auf dem vierten Platz und drei weitere Teams erhielten Sonderpreise.

  • CodeAthon ist eine neue Programmierinitiative für Schüler. Sie wurde im Rahmen der Europäischen Programmierwoche im Oktober 2018 in vier griechischen Städten veranstaltet und hat das Ziel, die Kreativität der Schüler beim Programmieren zu fördern, ihre Programmierkompetenzen zu verbessern und sie zur Teamarbeit anzuregen. Etwa 300 Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 16 Jahren nahmen an dieser Initiative teil und stellten ein noch unvollendetes elektronisches Spiel innerhalb von 4 Stunden fertig. Die Projekte der teilnehmenden Teams wurden auf eine offene Plattform hochgeladen, sodass auch andere Kinder und Jugendliche daraus lernen konnten.

Initiative „Access to the Digital World“
Weil „digitale Kompetenzen nicht altern...“ setzt sich COSMOTE seit 2012 mit dem Programm „Access to the Digital World“ für die Förderung technischer Kompetenzen bei älteren Menschen ein - die Teilnehmer sind im Durchschnitt 64 Jahre alt. Dabei soll das Konzept des lebenslangen Lernens propagiert und die Lebensqualität der Teilnehmer verbessert werden. In den letzten fünf Jahren haben über000 Senioren an diesem Programm teilgenommen. 2018 lernten die Teilnehmer an fünf Schulungszentren in Athen und Thessaloniki den Umgang mit einem Tablet, Browsen im Internet, die Nutzung von sozialen Medien sowie von Anwendungen, die ihnen den Alltag erleichtern (Notizen, Kalender, Benachrichtigungen, Webcam, Karten usw.).

COSMOTE-Stipendienprogramm
COSMOTE bietet das 17. Jahr in Folge ein Stipendienprogramm an. Im Rahmen dieses Programms wurden 36 Stipendien im Gesamtwert von 650 000 Euro für sozial und wirtschaftlich benachteiligte Studienanfänger vergeben. Neben der finanziellen Unterstützung erhielten die Studierenden von COSMOTE kostenlose Festnetz- und Mobilfunkprodukte und -dienste sowie Kabel-TV für die gesamte Dauer ihres Studiums. Im Laufe von 17 Jahren wurden im Rahmen dieses Programms 658 Stipendien in einem Gesamtwert von mehr als 5,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Telekommunikationsmuseum der OTE Gruppe erhält griechischen Museumspreis 2018
Das Telekommunikationsmuseum der OTE Gruppe wurde vom griechischen Komitee des internationalen Museumsrats ICOM anlässlich des internationalen Museumstags am 18. Mai des vergangenen Jahres mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Gemäß dem Motto des diesjährigen Museumstags „Hypervernetzte Museen: Neue Ansätze, neue Zielgruppen“ fanden im frisch renovierten Telekommunikationsmuseum eine Reihe von Veranstaltungen und Bildungsprogrammen für Kinder, Familien und Senioren statt. Die Museumsbesucher erhielten die Möglichkeit, mit den neuen VR- und AR-Tools in der Dauerausstellungshalle des Museums die Sammlungen des Museums auf ganz besondere Weise zu erkunden und ihr Erlebnis mit anderen zu teilen. Das Telekommunikationsmuseum bietet Bildungsprogramme in ungezwungener Atmosphäre an und organisiert Veranstaltungen, die sein soziales Engagement und seine dynamische Einbindung in die Gesellschaft reflektieren.

Unternehmensführung und Innovation

#GrowYourBusiness – Digitales Training
COSMOTE bietet im Rahmen der Initiative „#GrowYourBusiness – Digitales Training“ kostenlose digitale Schulungsseminare für Unternehmer an. Über500 Teilnehmer besuchten Live- und Live-Streaming-Seminare, die in zehn griechischen Städten veranstaltet wurden, und informierten sich über die neuesten Trends des Digitalzeitalters. Sie machten sich auch mit der Welt der sozialen Medien vertraut, nahmen neue Verbrauchertrends mit anspruchsvollen Tools unter die Lupe und brachten ihre Unternehmenswebsites auf den neuesten Stand. Die Seminare sind jetzt auch online in Form von zwölf Schulungsvideos abrufbar. Damit erhalten noch mehr Unternehmen die Möglichkeit, Näheres über das Potenzial digitaler Technologien zu erfahren. #GrowYourBusiness steht im Zeichen der Bemühungen von COSMOTE, das Wachstum sehr kleiner und mittelständischer Unternehmen im Zeitalter der digitalen Transformation zu fördern.

COSMOTE HACKATHON
Dieser Marathon-Wettbewerb für Innovation und Technologie wurde von COSMOTE im zweiten Jahr in Folge zur Talentförderung auf den Gebieten Programmierung, Design, Kommunikation und Unternehmensführung organisiert. Dabei sollten Ideen vorgestellt werden, die unsere Welt verbessern. Die drei preisgekrönten Konzepte waren ein Wearable aus dem Bereich kinetische Stabilisierung, eine 3D-Designanwendung für VR- bzw. AR-Umgebungen sowie eine „smarte“ Lösung für die Früherkennung von Waldbränden. Die 12 Teams, die es in die Endausscheidung schafften, hatten über 28 Stunden lang in speziell dafür ausgestatteten Räumlichkeiten der OTE-Akademie gearbeitet. Sie wurden von 20 Mentoren aus Wirtschaft und Wissenschaft fachlich unterstützt und erhielten außerdem die Möglichkeit, mit führenden griechischen Wissenschaftlern und Unternehmern in Kontakt zu treten.


 

Zweiter Innovationsmarathon, Stadtverwaltungen Griechenlands, Attika
Diese Initiative galt den innovativen Anwendungen, die den Lebensalltag der Menschen im neuen Digitalzeitalter verändern werden. Eine Blockchain-Anwendung zur Straffung bürokratischer Abläufe, eine auf künstlicher Intelligenz beruhende Energiesparlösung für Gebäude und „smarte“ Abfallbehälter mit Sensoren zur Optimierung des Abfallmanagements – das waren die Top-Ideen, die aus dem „City Challenge Crowd“-Hackathon des #smartcity2-Wettbewerbs hervorgingen. Die 77 teilnehmenden Teams wurden bei der Arbeit an ihren Lösungen von über 90 Experten aus der Lokalverwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt und beraten. COSMOTE stellte auch Know-how zum Thema Smart-City-Technologien bereit. Dies erfolgte in Form von lokalen Workshops, die von Experten geleitet wurden und allen Interessierten offen standen.

Mehr Sicherheit im Internet: COSMOTE Family

Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für die Initiative COSMOTE Family, mit der Familien anhand einer Reihe von Serviceangeboten, Aktivitäten und Tools in die Lage versetzt werden sollten, sich kompetent und sicher in der digitalen Welt zu bewegen. Drei Dinge standen im Vordergrund: die Bereitstellung von Informationen für Eltern, die Zusammenarbeit mit etablierten Organisationen und die Einführung neuer Dienstleistungen. So wurde das Portal e-parenting.gr eingerichtet, wo Eltern Zugang zu informativen Artikeln, E-Learning-Kursen und Interviews erhielten. Außerdem wurde die Zusammenarbeit mit Organisationen wie dem Griechischen Zentrum für Sicherheit im Internet, das unter der Schirmherrschaft der Forschungs- und Technologiestiftung FORTH und der Griechischen Gesellschaft für die Erforschung der Internetsucht steht, intensiviert. Schließlich wurden familienfreundliche Mobilfunktarife eingeführt, die eine kindgerechte Begrenzung des Datenvolumens ermöglichen und Eltern eine fortschrittliche App img für die Kontrolle der Internet- und Social-Media-Nutzung ihrer Kinder an die Hand geben.

Soziales Engagement

Unterstützung von Kinderhilfsorganisationen
Auch im letzten Jahr unterstützte die OTE Gruppe wieder 17 gemeinnützige Einrichtungen für Kinder in ganz Griechenland mit fast 500 000 Euro. In den letzten 19 Jahren hat OTE über 55 Organisationen mit knappMillionen Euro gefördert und damit landesweit zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern beigetragen. Drei Hilfsorganisationen wurden im Rahmen einer internen Abstimmung von den Mitarbeitern ausgewählt. Eine der drei Organisationen widmet sich in erster Linie der Erforschung neoplastischer Erkrankungen bei Kindern und der Entwicklung einer App img, die bei der Therapieüberwachung hilft. Die anderen beiden Organisationen stellen Wohnraum, soziale Dienste und Unterstützung für Kinder bereit, die dem Risiko häuslicher Gewalt und Vernachlässigung ausgesetzt sind bzw. dies bereits erleben.

Einrichtung von Traumazentren für Kinder
In Zusammenarbeit mit der Organisation „Pädiatrische Traumabehandlung“ trug die OTE Gruppe im vergangenen Jahr zur Renovierung und technischen Ausstattung der Traumazentren in drei Krankenhäusern bei. Dabei handelte es sich um die Attikon Universitätsklinik sowie um zwei Krankenhäuser auf Kreta: das Allgemeinkrankenhaus von Rethymno und das Allgemeinkrankenhaus St. Georg in Chania. OTE hat während der letzten sechs Jahre über 600 000 Euro für den Erwerb technischer Einrichtungen für 13 Kinderstationen in griechischen Krankenhäusern gespendet.

Hilfe in Krisensituationen

Unterstützung der griechischen Küstenwache
Die OTE Gruppe setzte ihre Unterstützung der griechischen Küstenwache mit einer Spende von mehr als 100 000 Euro fort. Dieser Betrag trug zur Wartung von 34 Schiffen der Küstenwache bei, die vor allem in der östlichen Ägäis eingesetzt werden, sowie von sechs Landfahrzeugen für Grenzgebiete, wo der größte Flüchtlingszustrom zu verzeichnen war. In den vier Jahren, in denen die Schiffe durch die OTE Gruppe finanziell unterstützt wurden, konnten236 Such- und Rettungseinsätze der Küstenwache in der östlichen Ägäis durchgeführt und 174 487 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Waldbrandbekämpfung in Attika
Nach Ausbruch der Waldbrände im östlichen und westlichen Attika im Juli 2018 ergriff die OTE Gruppe unverzüglich Maßnahmen zur Sicherung der Kommunikationsdienste und Bereitstellung von Versorgungsgütern, Hilfsmitteln und Geräten für die betroffenen Menschen in der Region. Eine große Zahl von Technikern und technischen Teams der OTE Gruppe ging sofort an die Arbeit, um die Schäden so schnell wie möglich zu beheben. OTE reagierte außerdem umgehend auf Bitten um Telekommunikationseinrichtungen und -dienste. Das Unternehmen stellte auch in einem der betroffenen Gebiete eines seiner Gebäude als Verteilzentrum für Lebensmittel und Hilfsgüter zur Verfügung. Auf den Bedarf an Spenderblut reagierte OTE mit dem Angebot von Blutkonserven, die im Rahmen des freiwilligen Blutspendeprogramms des Unternehmens angelegt worden waren.

Unternehmensinterne Programme für ehrenamtliches Engagement

Mitarbeiter der OTE Gruppe nehmen an Marathon-Spendenläufen teil

  • 247 unserer Mitarbeiter nahmen im letzten Jahr am Wohltätigkeitsmarathon in Thessaloniki teil. Dabei kamen Spenden in Höhe von000 Euro für „Alma Zois“ zusammen, eine gemeinnützige Organisation für Frauen mit Brustkrebs.
  • 210 unserer Mitarbeiter nahmen im letzten Jahr am nächtlichen Wohltätigkeits-Halbmarathon in Thessaloniki teil. Dies ergab eine Spende von000 Euro für „Syzoi“, einen gemeinnützigen Verband für Eltern von Kindern mit Seh- und anderen Behinderungen.
  • Über 800 unserer Mitarbeiter nahmen im letzten Jahr am Klassik-Marathon in Athen teil. Dabei kamen insgesamt 15 000 Euro an Spendengeldern für die gemeinnützige Organisation „Pädiatrische Traumabehandlung“ zusammen, die ein Krankenhaus in Nordgriechenland bei der technischen Ausstattung eines Traumazentrums für Kinder unterstützt. Außerdem begleitete ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiter des Unternehmens Rollstuhlfahrer von MDA Hellas im Marathon.

Ehrenamtlicher Einsatz für gemeinnützige Organisationen
Die OTE Gruppe rief ihre Mitarbeiter auch im letzten Jahr wieder unter dem Motto „Mach mit“ dazu auf, sich ehrenamtlich für Kinderhilfs- und Umweltschutzorganisationen zu engagieren. Mehr als 120 ehrenamtliche Mitarbeiter folgten diesem Aufruf und wirkten bei zweitägigen Veranstaltungen mit, zum Beispiel bei Wohltätigkeitsbasaren.

Sammlung von Hilfsgütern für Opfer der Waldbrandkatastrophe in Attika
Die Mitarbeiter reagierten umgehend auf den Aufruf, dringend benötigte Hilfsgüter (Lebensmittel und Medikamente) für die Brandopfer und ihre Familien sowie für herrenlose Tiere zu sammeln. Dank dieser Initiative gingen 205 Kisten mit Hilfsgütern an die Städte Rafina, Marathon und Megara.

Unternehmensinterne Weihnachtsbasare
Zu den Feiertagen organisierte die OTE Gruppe im achten Jahr in Folge an ihren Standorten Wohltätigkeitsbasare. Hier konnten die Mitarbeiter Geschenke für ihre Lieben kaufen und dabei gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen. Insgesamt 13 Einrichtungen, die sich für notleidende Kinder und benachteiligte Gesellschaftsgruppen einsetzen, verkauften ihre Produkte an über500 Mitarbeiter. 2018 kam dabei ein Spendenbetrag von über 23 000 Euro zusammen.

Tag der Robotik im Unterricht für Mitarbeiter und ihre Kinder
Im Rahmen der Förderung von Bildungsinitiativen im MINT-Bereich wurde für Mitarbeiter und ihre Kinder eine besonderer Tag der „Robotik im Unterricht“ veranstaltet, bei dem sich alle Teilnehmer mit den spannenden Entwicklungen in diesem Bereich vertraut machen konnten. Über 350 Kinder nahmen an einem einstündigen Workshop zum Thema Robotik teil. Außerdem gab es verschiedene vom Bereich IT-Digitalisierung und -Innovation eingerichtete „Schnupperecken“, wo die Kinder und ihre Eltern auf interaktive Weise technische Neuerungen wie Roboter und Virtual und Augmented Reality ausprobieren konnten.

Interner COSMOTE HACKATHON
Ziel der Hackathon-Initiative ist es, innerhalb des Unternehmens eine Startup-Mentalität zu fördern, die unternehmens- und funktionsübergreifende Zusammenarbeit zu stärken und den Projektteams und Teilnehmern richtungsweisende Schlüsselerlebnisse zu bieten. Der Hackathon beruht auf einem integrativen „Jeder ist Experte“-Ansatz und macht von einem offenen Innovationsformat Gebrauch. Für die Teilnahme am Wettbewerb war es nicht unbedingt erforderlich zu programmieren. So konnten auch Teams, die nicht über spezielles IT-Fachwissen verfügten, am kreativen Prozess teilnehmen. Die Zusammenarbeit erfolgte intern und silo-übergreifend auf einer digitalen Kooperationsplattform, was eine agile Umsetzung mit unternehmenseigenen Ressourcen fördern sollte. 12 Tochtergesellschaften der OTE Gruppe nahmen am Projekt teil, und über200 Mitarbeiter meldeten sich auf der Hackathon-Minisite an.

MyNet Go: Neue App für Mitarbeiter

Die App img mynet.go ist ein mobiles Portal für alle mitarbeiterbezogenen Anwendungen und wird laufend um neue Funktionen erweitert. Die Mitarbeiter erhalten Zugriff auf Informationen, Nachrichten und Funktionen, die die Kooperation innerhalb und außerhalb des Unternehmens fördern. Durch den mobilen und unkomplizierten Informationszugang sollen Arbeitsabläufe vereinfacht und der Arbeitsalltag generell angenehmer und flexibler gestaltet werden. Eines der wichtigsten Ziele der OTE Gruppe ist es, im Bereich der digitalen Transformation mit gutem Beispiel voranzugehen und ihren Kunden und Partnern ein ganzheitliches digitales Erlebnis zu bieten. Mynet.go ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Stop Wasting – Start Caring!

Die OTE Gruppe hält sich an die Grundsätze der Kreislaufwirtschaft. Dies gilt auch für ihre Wertschöpfungskette. Abfallmanagement ist ein Kernelement dieses Prozesses, und es wurden vielfältige, spezifische Programme entwickelt, um die Effektivität in diesem Bereich zu verbessern und das allgemeine Bewusstsein dafür zu schärfen.

Die OTE Gruppe hat ein internes Recyclingprogramm für Verpackungsmaterial und Papier eingeführt. Das Programm basiert auf dem Grundsatz „Müll dort trennen, wo er anfällt“ und macht von einem zentralisierten System für Abfallsammlung und -management Gebrauch. Dank unseres Recyclingprogramms können wir auf quantifizierbare und gut dokumentierte Weise zur Umsetzung der nationalen Recyclingziele für Verpackungsmaterial beitragen und dabei das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter stärken.

Im vergangenen Jahr haben wir in 17 unserer Gebäude in ganz Griechenland für etwa000 Mitarbeiter 206 Recyclingstationen eingerichtet und über100 Sammelbehälter für Altpapier aufgestellt.

Im Jahr 2018 wurden die folgenden beachtlichen Recycling-Ergebnisse erzielt:

  • Papier: 72,64 Tonnen
  • Kunststoff: 5,6 Tonnen
  • Aluminium: 832 kg

Im Sommer des letzten Jahres veranstalteten wir eine Informationskampagne zum Thema: „Unsere Erde stößt an ihre Grenzen“. Ziel dieser Kampagne war es, das Bewusstsein unserer Mitarbeiter für die umweltbelastenden Auswirkungen von Plastikflaschen zu schärfen und sie anzuregen, selbst zur Tat zu schreiten und die Flaschen zu recyceln.

Die OTE Gruppe war das erste Unternehmen Griechenlands und ist bisher immer noch das einzige, das Verfahren zur Wiederaufbereitung von Endgeräten (ADSL-, VDSL- und VoIP-Modems sowie TV-Decoder) umsetzt. So kann die Nutzungsdauer von Geräten, die Kunden von COSMOTE und der GERMANOS-Handelskette erworben haben, noch einmal verlängert werden. Wir sorgen auch für die ordnungsgemäße Entsorgung von Endgeräten nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer. Im vergangenen Jahr sammelten wir über 190 000 Endgeräte, von denen bereits 170 000 wiederaufbereitet worden sind. Über500 Artikel wurden dem Recycling zugeführt.

COSMOTE und die Handelskette GERMANOS haben außerdem ein Rücknahmeprogramm für Handys und deren Zubehör, Tablets, Akkus und Tonerkartuschen eingeführt, um diese am Ende ihrer Nutzungsdauer zu recyceln. Im vergangenen Jahr wurden über 40 Tonnen Artikel dieser Art gesammelt.

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile  

Die OTE Gruppe ist der größte Telekommunikationsdienstleister im griechischen Markt und gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften einer der führenden Telekommunikationskonzerne Südosteuropas. Der Konzern bietet das gesamte Spektrum der Telekommunikationsdienste an: Festnetz- und Mobilfunktelefonie, Breitbanddienste, Pay TV und ICT-Lösungen. Neben ihren Kernaufgaben im Bereich der Telekommunikation ist die OTE Gruppe in Griechenland auch auf den Gebieten maritime Kommunikation, Immobilien und Fachausbildung aktiv. Außerhalb Griechenlands ist die Gruppe auf den Telekommunikationsmärkten Rumäniens geschäftstätig, wo sie Festnetz- und Mobilfunkkommunikation sowie TV-Dienste anbietet. In Albanien stellt die Gruppe mobile Telefoniedienste bereit.

Anzahl der Kunden   Anschlüsse (inkl. WLR): 2 650 995
Breitbandkunden: 1 896 336
COSMOTE TV-Abonnenten: 541 907
Mobilfunk: 7 905 021
Anzahl der Mitarbeiter  

Festnetzsparte 8 203
Mobilfunksparte 1 953

Deutschen Telekom AG seit   2008
Zertifiziert nach?     

OTE Gruppe Griechenland
Im Rahmen eines nach PAS99:2012 zertifizierten integrierten Managementsystems („Integrated Management System – Requirements“) wurden folgende Zertifizierungen erteilt.

OTE und COSMOTE

  • ISO 9001 img:2015 | Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen 
  • ISO 14001 img:2015| Umweltmanagementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung
  • OHSAS 18001 img:2007 / ELOT 1801:2008 | Arbeitsschutzmanagement - Anforderungen
  • ISO 22301: 2012 | Sicherheit und Schutz des Gemeinwesens - Business Continuity - Anforderungen
  • ISO 50001 img: 2011 | Energiemanagementsysteme- Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung
  • ISO 27001: 2013 | Informationstechnologie – Sicherheitsverfahren – Informationssicherheitsmanagementsystem – Anforderungen
  • ISO/IEC 20000-1: 2011 | Informationstechnik - Service-Management*
  • ISO 31000: 2009 | Risikomanagement - Allgemeine Anleitung zu den Grundsätzen und zur Implementierung eines Risikomanagements (Testat)
  • Grundsätze und Leitlinien für die gute Vertriebspraxis für Medizinprodukte gemäß Beschluss Nr. 1348/04 des griechischen Gesundheits- und Sozialministeriums
  • ISO 19600: 2014 | Internationale Norm für Compliance-Management (Testat)
  • ISO 37001: 2016 | Norm für Anti-Korruptions-Managementsysteme
  • Industrielles Sicherheitszertifikat (ΕΚΒΑ) | Griechische Rechtsordnung „Staatsanzeiger Β 336 - 16.03.2005“*
  • Prüfberichte zum Kontrollsystem eines Dienstleistungsunternehmens (SOC I und SOC II)
  • ISO 17025:2005 | Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien*

Außerdem sind OTE und COSMOTE gemäß der Norm IDW AssS 980 für Anti-Korruptions- und Antitrust-Compliance zertifiziert.

Weitere Informationen im Internet   https://www.cosmote.gr/cs/otegroup/en/enopoihmeno_systhma_diaxeirishs.html
Eigene CR-Berichte  

Der Nachhaltigkeitsbericht 2018 der OTE Gruppe enthält einschlägige Wirtschafts-, Gesellschafts- und Umweltdaten von 9 Unternehmen des Konzerns sowie Informationen zur Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Der Bericht umfasste zum ersten Mal ein Video in Zeichensprache inklusive Untertiteln und Voice-over für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen. Er wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen an die „Kern“-Berichtsoption aus den G4 Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt.