Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2018
Corporate Responsibility Bericht 2018

Verbraucherschutz und Sicherheit

Nachdem der Europäische Gerichtshof 2015 das „Safe Harbor“-Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA für ungültig erklärt hatte, machte sich zunächst große Unsicherheit bei der Übermittlung personenbezogener Daten breit. Das 2016 in Kraft getretene Nachfolgeabkommen Privacy Shield schuf wieder mehr Klarheit: Das Übereinkommen EU-US Privacy Shield (EU-US-Datenschutzschild) regelt den Datenschutz zwischen der EU und den USA. Einerseits klärt das Abkommen, welche Datenschutzbestimmungen die USA für europäische Bürger und Unternehmen einräumen. Andererseits wird darauf eingegangen, was europäische Unternehmen beachten müssen, wenn sie Daten in die USA senden. Den Schwerpunkt legt das Abkommen auf den Schutz personenbezogener Daten, die aus Ländern der EU in die Vereinigten Staaten übertragen werden.

Zweifellos ist es für alle Beteiligten von Vorteil, auf einer rechtssicheren Grundlage zu agieren. Dazu gehören auch zwischenstaatliche Abkommen. Sie stärken die Rechte der Betroffenen und schaffen Klarheit für die Unternehmen. Gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass bei solchen Abkommen mit der Europäischen Union die Rechte der europäischen Bürger und Unternehmen durch die Datenschutz-Grundverordnung geschützt bleiben. Dafür macht sich die Deutsche Telekom stark.

Europäische Unternehmenskunden stehen einer Datenspeicherung im außereuropäischen Ausland kritisch gegenüber – die Nachfrage nach sicheren Cloud-Diensten „Made in Europe“ steigt. Mit unseren Sicherheitslösungen tragen wir diesen Bedürfnissen Rechnung: In allen unseren Rechenzentren garantieren wir die gleichen hohen Sicherheitsstandards. Gleichzeitig entwickeln wir Produkte, beispielsweise in der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Verbraucher oder Lösungen für den Mittelstand, um gezielte Hacker-Angriffe in Echtzeit zu erkennen und abzuwehren. Neben der Sicherheit von Daten haben wir auch Maßnahmen zum Verbraucher- und Jugendschutz etabliert.

Sicherheit bedeutet für uns nicht nur, Daten und Infrastruktur zu schützen, sondern auch die Gesundheit der Bevölkerung. Mit unserer EMF-Policy haben wir dazu konzernweit eine verbindliche Grundlage geschaffen.