Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2017
Corporate Responsibility Bericht 2017

Mitarbeiterzahlen & Teilzeit

Entwicklung der Mitarbeiterzahlen weltweit

Der Mitarbeiterbestand des Konzerns sank im Vergleich zum Jahr 2016 um 0,5 Prozent. Dabei ging die Zahl der Mitarbeiter in fast allen Segmenten zurück. Die Gesamtzahl der Mitarbeiter in unserem operativen Segment USA stieg dagegen um 2,4 % gegenüber dem Vorjahr. Diese Zunahme von Personal im Kundenservice und im Bereich Netze wurde teilweise durch den Rückgang der Beschäftigten im Bereich der Kundenakquisition ausgeglichen. Im operativen Segment Europa stieg die Mitarbeiterzahl gegenüber dem Jahresende 2016 um 1,3 %, dazu beigetragen hat u. a. unsere Landesgesellschaft in Polen, die aufgrund neuer Filialen ihr Personal aufgestockt hat. Im Segment Group Headquarters & Group Services sank die Beschäftigtenzahl im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter im operativen Segment Group Development hat sich um 23,5 % reduziert. Hauptgrund dafür ist die Entkonsolidierung der Strato zum 31. März 2017. Die Mitarbeiterzahl im Segment Group Headquarters & Group Services sank im Vergleich zum Jahresende 2016 um 4,7 %, im Wesentlichen bedingt durch den fortgesetzten Personalumbau bei Vivento und die konzernweite Bündelung des Bereichs Telekom Security in unserem operativen Segment Systemgeschäft.



Weiterführende Informationen finden Sie im HR Factbook ab Ende Mai.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

In Verbindung mit den weiteren Angaben zu den Mitarbeiterzahlen deckt die Angabe zur weltweiten Entwicklung der Mitarbeiterzahlen den GRI-Indikator GRI 401-1 (Neueinstellung und Fluktuation) vollständig ab. Weiterhin wird die EFFAS-Kennzahl S01-01 (ausscheidende Mitarbeiter) teilweise abgedeckt.

Belegschaft Deutsche Telekom 1999 bis 2017

Unsere Strategie, der führende Telekommunikationsanbieter in Europa zu sein, spiegelt sich auch in der Entwicklung der internationalen Mitarbeiterzahlen wider. Die Zahl der Beschäftigten an den Standorten im Ausland ist im Vergleich zur Jahrtausendwende – mit Schwankungen – deutlich gestiegen. Während im Jahr 1999 noch 88,2 Prozent der Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt waren, hat sich seit 2015 der Anteil bei 50 Prozent eingependelt. Im Jahr 2017 lag er bei 47 Prozent.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Die Kennzahl ist relevant für das Kriterium 15 (Vielfalt und Gesundheitsschutz) des Deutschen Nachhaltigkeitskodex.

Beschäftigte nach Ländern

Mitarbeiter in Teilzeit Deutsche Telekom Konzern

Uns ist es wichtig, unseren Beschäftigten flexible Arbeitsbedingungen zur Verfügung zu stellen, die für jede Lebensphase geeignet sind. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten, aber auch die Gewähr einer Rückkehrgarantie aus der Teilzeitbeschäftigung. Dieses Angebot bieten wir auch jungen Eltern an, um ihren Berufseinstieg durch eine Ausbildung oder ein duales Studium in Teilzeit mit dem herausfordernden Familienleben als alleinerziehender Elternteil vereinbaren zu können. 2017 nahmen 1825 junge Menschen diese Möglichkeit wahr. Eine Ausbildung in Teilzeit ist in allen unseren Ausbildungsberufen möglich und bedeutet: 25 Stunden pro Woche entweder im Betriebseinsatz, in der Schule oder im Ausbildungszentrum. Das Highlight: Wie alle Auszubildenden können auch jene in Teilzeit ihre Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre verkürzen und sich dadurch früher bewerben. Ein Erfolgsmodell für alle, denn auch die Telekom profitiert von dem Engagement.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Mit dieser Angabe decken wir Anforderungen des Indikators GRI 102-8 (Gesamtbelegschaft) teilweise ab.

Mitarbeiter in Teilzeit Konzern DT in Deutschland

Der Anteil der Beschäftigten in Teilzeit belief sich 2017 auf etwa 14 Prozent und ist damit gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Mit dieser Angabe decken wir Anforderungen des Indikators GRI 102-8 (Gesamtbelegschaft) teilweise ab. Die Kennzahl ist weiterhin relevant für die Kriterien 14 (Arbeit-nehmerrechte) und 15 (Vielfalt und Gesundheitsschutz) des Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Sie dient außerdem unserer Berichterstattung im Sinne der Global Compact-Prinzipien 3 (Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen) und 6 (Beseitigung von Diskriminierungen).