Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2017
Corporate Responsibility Bericht 2017

Compliance & Menschenrechte

Menschenrechte und Compliance

Die Telekom bekennt sich ausdrücklich zu den vom Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen 2011 verabschiedeten UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und hat die Prinzipien in der Telekom Sozialcharta img verankert.

Social Performance Report  
Um mögliche Auswirkungen auf die Menschenrechte zu überprüfen, betreiben wir seit 2013 eine zentrale Kontaktstelle für Menschenrechte und erstellen jedes Jahr einen Sozialbericht  („Social Performance Report“). Alle 121 vollkonsolidierten Gesellschaften der Telekom beteiligen sich an dem Bericht indem sie erklären, ob sie die "Grundsätze und Prinzipien der Sozialcharta" einhalten. Für den Zeitraum Januar bis Dezember 2017 verzeichnet der Bericht wiederholt keinerlei Verstöße gegen unseren „Menschenrechtskodex & Soziale Grundsätze“ (ehemals Sozialcharta).

Hinweisportal  
Hinweisgeberportal „Tell me!“: Sieben Hinweise mit Menschenrechtsbezug in 2017.

Assessments & Review  

  • Ein „Human Rights Impact Assessment“ in 2017 (Verfahren zur Abschätzung von tatsächlichen und potenziellen Auswirkungen unternehmerischen Handelns auf die Menschenrechte und der Fähigkeit der Organisation, diese Auswirkungen zu verhindern, mildern oder zu beheben): T-Systems do Brasil
  • Zwei „Employee Relations Policy“ Reviews in 2017: T-Systems Netherlands und  IT Services Hungary

  durch PwC geprüft.

Zur Messung der menschenrechtlichen Auswirkungen wird außerdem das  Human Rights & Employee Relations Policy Cockpit genutzt. Dafür werden bei den Landesgesellschaften fünf menschenrechtliche Kennzahlen erhoben und gemäß des Ampelsystems ausgewertet. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Die Angabe der Teilnehmer am Social Performance Report ist relevant für den der GRI-Indikator GRI 412-1 (Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrecht oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden). Die Angabe ist teilweise relevant für die EFFAS-Kennzahl S07-02 (Percentage of total facilities certificated according to SA 8000 standard). Sie ist weiterhin relevant für das Kriterium 17 (Menschenrechte) des Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Sie dient außerdem unserer Berichterstattung im Sinne der Global Compact-Prinzipien 1 und 2 (Schutz der internationalen Menschenrechte).