Telekom Logo
  • Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2016
Corporate Responsibility Bericht 2016

Gesellschaftliches Engagement

ESG KPI-Set „Community Investment“

Wir berichten ein Set von drei KPI img zur Wirkungsmessung des gesellschaftlichen Engagements. Dabei handelt es sich um die ESG img KPIs "Community Investment", "Beneficiaries" und "Medienkompetenz". Wir orientieren uns dabei an der Methodik der London Benchmarking Group (LBG) mit den Aspekten „Input“ (Aufwand/Engagement), „Output“ (Resultate) sowie „Impact“ (Veränderung).

Der ESG KPI „Community Investment“ bildet das finanziell, personell und in Sachmitteln geleistete Engagement der Telekom ab.

 

ESG KPI-Set „Beneficiaries“ und „Medienkompetenz“

Wir berichten ein Set von drei KPI img zur Wirkungsmessung des gesellschaftlichen Engagements. Wir orientieren uns dabei an der Methodik der London Benchmarking Group (LBG) mit den Aspekten „Input“ (Aufwand/Engagement), „Output“ (Resultate) sowie „Impact“ (Veränderung).

Der ESG KPI „Beneficiaries“ zeigt die Anzahl der Engagierten und als Zielgruppe die erreichten Menschen, die an gesellschaftlichen Maßnahmen der Deutschen Telekom partizipieren.

Der ESG KPI „Medienkompetenz“ („Media Literacy“) misst die Anzahl der mit Programmen in diesem Bereich erreichten Menschen. Dieser KPI stellt den direkten Bezug zu unserem Kerngeschäft her. Unser Ziel ist, zum Jahresende 2017 einen ESG KPI Wert von 42 Prozent zu erreichen und diesen bis 2020 auf 45 Prozent zu erhöhen.

ESG KPI „Gesellschaftliches Engagement“ Konzern DT in Deutschland

Unsere Leistung im gesellschaftlichen Umfeld messen wir mit dem abgebildeten ESG KPI img „Gesellschaftliches Engagement“. Die Entwicklung des ESG KPI „Gesellschaftliches Engagement“ zeigt, dass der Anspruch der deutschen Bevölkerung an das gesellschaftliche Engagement unseres Unternehmens wieder gesunken ist, während die Leistung der Deutschen Telekom gleichbleibend gegenüber dem Vorjahr bewertet wird.

Wir berichten diesen ESG KPI letztmalig für 2016. Unser ESG KPI Medienkompetenz zeigt deutlicher den Bezug zum Kerngeschäft der Deutschen Telekom.

Grundlage des ESG KPI „Gesellschaftliches Engagement“ ist eine telefonische Exklusivbefragung von 2 000 Personen aus der deutschen Wohnbevölkerung (Kunden und Nicht-Kunden) durch TNS Infratest. Zur Ermittlung der Wichtigkeit gesellschaftlichen Engagements wurde gefragt: „Wie wichtig ist Ihnen, dass sich Unternehmen gesellschaftlich engagieren?“. Zur Erfassung der Performance der Deutschen Telekom Gruppe in Deutschland wurden den Befragten die Namen mehrerer Unternehmen vorgelesen mit der Aufforderung, die Frage zu beantworten, ob diese Unternehmen sich gesellschaftlich engagierten.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

Die Angabe ist relevant für die Kriterien 18 (Gemeinwesen) und 7 (Regeln und Prozesse) des Deutschen Nachhaltigkeitskodex.

engagement@telekom

Die Mitarbeiter der Landesgesellschaften setzen sich auf vielfältige Art und Weise für die Gesellschaft ein. Im Mittelpunkt des Engagements (Corporate Volunteering img ) stehen dabei häufig Unterstützungsleistungen für Menschen, die sich noch nicht selbst helfen können: bedürftige Kinder und Jugendliche. In fast allen Landesgesellschaften gibt es ein breites freiwilliges Engagement. Die Kerndaten werden im Rahmen der internationalen Umsetzung von engagement@telekom erfasst.

Flüchtlingshilfe in Zahlen

Angesichts der großen Herausforderungen, die die Flüchtlingshilfe mit sich bringt, hat unser Vorstand im August 2015 eine eigene Task Force gegründet. Sie bündelt unsere verschiedenen Hilfsmaßnahmen in Deutschland, um noch schneller und unbürokratischer unterstützen zu können. In 2016 wurden jeweils bis zu 100 Praktikumsplätze und Ausbildungsplätze mit Flüchtlingen besetzt. Die Telekom Mitarbeiter haben außerdem über 100 Corporate Volunteering img Projekte ins Leben gerufen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Unterstützung für Flüchtlinge

Auszeichnungen
Gewinner von Awards, z.B. des “Queb Special Award” der Plattform careers4refugees
WLAN-Versorgung
Einrichtung von 70 kostenlosen WLAN Hotspots für Flüchtlinge in Erstaufnahmeeinrichtungen
Immobilien
Bereitstellung von über 30 DTAG-Immobilien für das BAMFa)
Integration Arbeitsmarkt
Angebot von bis zu 100 Praktika, sowie von Ausbildungsplätzen & Stipendien
Initiative „Praktikum PLUS Direkteinstieg“
Initiierung der Pilotinitiative gemeinsam mit Deutsche Post/DHL Group, Henkel und Bundesagentur für Arbeit
Flüchtlingsportal
Start der Überführung des Flüchtlingsportals „Handbook Germany“ mit Infos zum Asylverfahren sowie zum Leben und Arbeiten in Deutschland (Start des Auftritts: 03.02.2017)
Personalvermittlung
Über 500 Beamte der DTAG wurden bereits zur Unterstützung an das BAMF(a) vermittelt
Einbindung DTAG Mitarbeiter
Mitarbeiter der DTAG unterstützen Flüchtlinge in über 100 Corporate Volunteering Projekten
Für mehr Informationen klicken Sie bitte auf die Segmente.
a)Bundesamt für Migration und Flüchtlinge