Telekom Logo
Corporate Responsibility Bericht 2016
CR-Wissen

Prinzipien zur Stakeholder-Einbindung

Die Einbindung unserer Stakeholder ist ein wichtiges Instrument für die strategische Weiterentwicklung sowie praktische Umsetzung unseres CR-Engagements. Wir sind offen für die Anliegen unserer Stakeholder und nutzen den Austausch mit ihnen für den Innovationsprozess. Wir stellen uns ihrer Kritik und greifen ihre Wünsche und Anregungen auf, um unsere Managementprozesse daran auszurichten.

Um die Mitarbeiter bei der Umsetzung der Strategie zur Stakeholder-Einbeziehung zu unterstützen, hat die Deutsche Telekom 2012 sechs Prinzipien für den Umgang mit Stakeholdern formuliert und diese intern kommuniziert. Die Prinzipien fordern von unseren Mitarbeitern an erster Stelle die Achtung der Interessen unserer Stakeholder und deren Berücksichtigung in den Entscheidungen des Unternehmens. Verlangt wird außerdem eine aktive Einbeziehung der Interessengruppen über sogenannte partizipative Formate, eine Fokussierung auf die wesentlichen Stakeholder-Themen und ein ausgewogener Umgang mit unterschiedlichen Stakeholder-Interessen. Über alle für sie relevanten Aktivitäten sind die Stakeholder außerdem umfassend in Kenntnis zu setzen.

Die Prinzipien wurden im Zuge eines partizipativen Prozesses unter Einbindung interner und externer Stakeholder entwickelt. Nach einer Prüfung bestätigte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers im Berichtsjahr anhand einer betriebswirtschaftlichen Prüfung zur Erlangung einer gewissen Sicherheit (Moderate Assurance), dass die Prinzipien für eine Stakeholder-Einbeziehung gemäß AA1000 geeignet sind.

Ergänzend zur Veröffentlichung der Prinzipien für den Umgang mit Stakeholdern haben wir im Zuge der Strategieentwicklung ein prägnantes Bekenntnis formuliert, das unsere Mitarbeiter bei der Umsetzung der Prinzipien unterstützen soll. Dieses lautet:

  • Wertschätzen: Wir hören unseren Stakeholdern zu und informieren sie transparent über unsere Aktivitäten.
  • Einbinden: Wir greifen relevante Themen auf und bieten uns als Dialog- und Kooperationspartner an.
  • Verstehen: Wir setzen uns mit den Anliegen unserer Stakeholder auseinander und leiten daraus Maßnahmen für unsere eigene Arbeit ab.