Erleben, was verbindet.
Telekom CR-Wissen

Smart Metering

Als Smart Meter werden intelligente Messgeräte für den Verbrauch von Strom, Wasser, Gas oder Wärme bezeichnet, die beim Endverbraucher installiert...

Als Smart Meter werden intelligente Messgeräte für den Verbrauch von Strom, Wasser, Gas oder Wärme bezeichnet, die beim Endverbraucher installiert sind. Zusammen mit einem Smart Meter Gateway ermöglichen sie als so genanntes intelligentes Messsystem unter anderem die Messung und Speicherung der Verbrauchsdaten innerhalb definierter Verbrauchszeiträume und die Kommunikation dieser Daten nahezu in Echtzeit an den Energieversorger und seine Kunden.

In Deutschland wurde 2011 im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes festgeschrieben, dass bei Kunden mit einem Verbrauch von mehr als 6 000 kWh pro Jahr intelligente Messsysteme installiert sein müssen. Darüber hinaus sollen gemäß der Kosten-Nutzen-Analyse der Bundesregierung bis 2022 rund 12 Millionen intelligente Messsysteme in Deutschland installiert sein. Durch die zeitnahe Darstellung der Verbrauchsdaten können Kunden dann ihren Stromverbrauch besser steuern und reduzieren. Ein Beispiel: Der Verbraucher kann via Internet auf seinem Smart Meter ablesen, dass sein Stromverbrauch zu gerade diesem Zeitpunkt deutlich höher ist als gewöhnlich – dies kann zum Beispiel ein Hinweis darauf sein, dass eine Kühlschranktür nicht richtig geschlossen ist oder ein Fenster bei eingeschalteter Heizung offen steht. 

Auch den Versorgern liefern intelligente Messsysteme wertvolle Verbrauchsdaten, um die Netzspannung an den tatsächlichen Verbrauch anzupassen und dezentrale Energiequellen bei Bedarf zuzuschalten. Sie sind daher auch aus diesem Grund ein wichtiger Baustein zur Versorgungssicherheit.  

Die Daten aus der Verbrauchsmessung werden von der Telekom aufbereitet und unter Beachtung hoher Datensicherheits- und Datenschutzanforderungen über eine Smart-Metering-Plattform an den jeweiligen Energieversorger übertragen. Die automatische Messung und Übermittlung der Verbrauchsdaten per Smart Metering weist gegenüber dem manuellen Ablesen ein deutlich geringeres Fehlerpotenzial auf. Sie ist zudem weniger aufwendig und deutlich schneller. Mit der Anbindung von mehr als 100 Zählertypen von rund 20 verschiedenen Herstellern ist die Smart-Metering-Plattform der Telekom technologisch sehr ausgereift sowie effizient und kostengünstig. Glossareintrag Smart Metering:Als Smart Meter werden intelligente Messgeräte bspw. für Strom oder Wasser bezeichnet, die in der Industrie oder beim Kunden installiert sind. Sie zeigen dem jeweiligen Anschlussnutzer den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit an.

arrow_right