Erleben, was verbindet.
Telekom CR-Wissen

WLAN TO GO

Beim Betrieb des Dienstes WLAN TO GO kooperiert die Deutsche Telekom mit dem Partnerunternehmen Fon, das ein Netzwerk mit mehr als zwölf Millionen Ho...

Beim Betrieb des Dienstes WLAN TO GO kooperiert die Deutsche Telekom mit dem Partnerunternehmen Fon, das ein Netzwerk mit mehr als zwölf Millionen Hotspots in vielen Ländern aufgebaut hat. WLAN TO GO basiert auf dem Prinzip des gegenseitigen Teilens. Seit Juni 2013 können DSL-Kunden der Telekom ungenutzte Bandbreite ihres Internetanschlusses zu Hause als HotSpot für andere zur Verfügung stellen. Hierdurch erhalten sie selbst das Anrecht, kostenlos an weltweit vielen Millionen WLAN-Spots anderer DSL-Nutzer zu surfen, die ebenfalls ihren Internet-Anschluss für die Community freigegeben haben. Hierbei legt die Telekom großen Wert auf Datenschutz und Sicherheit: Das heimische Netzwerk des Anschlussinhabers bleibt geschützt und es entsteht für ihn keinerlei Haftungsrisiko. Auch surft der Anschlussinhaber weiterhin mit hoher Geschwindigkeit, denn der eigene Internetverkehr hat stets Priorität. Ein zusätzlicher Vorteil des WLAN TO GO-Angebots: Der Kunde kann kostenlos an allen Telekom HotSpots in Deutschland ins Internet gehen, beispielsweise in den ICE-Zügen der Deutschen Bahn. Voraussetzungen für WLAN TO GO sind ein IP-basierter Internetanschluss der Telekom sowie der Speedport W724V.

arrow_right