CR-Wissen Das Archiv rund um den Corporate Responsibility Bericht der Deutschen Telekom
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.

Neueste Beiträge

Soziales November, 2021

Förderung von Frauen in MINT-Berufen

Diversity ist fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Daher versuchen wir, verstärkt mit zielgruppenspezifischen Ansprachen weibliche Talente...

Diversity ist fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Daher versuchen wir, verstärkt mit zielgruppenspezifischen Ansprachen weibliche Talente für unser Unternehmen zu gewinnen. Für unseren Frauen-MINT-Award, mit dem Frauen in MINT-Fächern und -Berufen gefördert werden, konnten sich erneut zum achten Mal MINT-Studentinnen aus aller Welt bewerben. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit Femtec, einer Kooperation großer namhafter Unternehmen, dem Fraunhofer Institut und großer deutscher Technischer Universitäten (TU) sowie der ETH Zürich, die sich das Finden und Fördern von weiblichen MINT-Nachwuchs zum Ziel gesetzt haben, richteten wir dieses Jahr die Innovationswerkstatt aus. Projektthema war, eine technisch innovative Lösung für smarte, energieautonome Mobilflungstandorte zu entwickeln - für das sich knapp 30 der FemTeclerinnen entschieden haben.  Darüber hinaus engagieren wir uns bei der „Global Digital Women“, einem internationalen Netzwerk von Gestalterinnen der Digitalbranche.

 


arrow_right
Soziales November, 2021

Talentgewinnung

Corona hat unsere Arbeitswelt auf den Kopf gestellt und neue Anforderungen an Arbeitgeber hervorgebracht. Digitalisierung, Automatisierung, Freiraum,...

Corona hat unsere Arbeitswelt auf den Kopf gestellt und neue Anforderungen an Arbeitgeber hervorgebracht. Digitalisierung, Automatisierung, Freiraum, New Work und Selbstverwirklichung stehen bei Kandidat*innen im Vordergrund und wirken sich auch auf die Jobsuche aus. Der Wunsch nach Sicherheit im Job und einem flexiblem Arbeitsumfeld, das eine gute Balance zwischen beruflichen und privaten Herausforderungen ermöglicht, gehören zu den Top-Kriterien bei der Arbeitgeberwahl. Insbesondere im Bereich IT & Tech hat sich 2021 der „War for Talents“ noch weiter zugespitzt, die Position der Zielgruppe ist so stark wie nie zuvor. Um unsere Arbeitgebermarke weiter zu stärken, haben wir in unserer Employer Brand Kommunikation frühzeitig auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe reagiert, indem wir sie über digitale Bewerbungsprozesse, agile Arbeitsweisen, flexibles Arbeiten und Home Office bei der Telekom informiert haben. Ein weiterer wichtiger Aspekt in unserer Kommunikation ist eine persönliche Ansprache der Talente, sowie das Schaffen von Nähe in unserer digitalen Welt, denn auch das Thema „Belonging“ steht 2021 hoch im Kurs. Mit unserer neuen Employer Brand Kampagne „Wir sind IT“ sprechen wir genau dieses Gefühl an und adressieren damit die Menschen, hinter den Jobs mit ihren vielfältigen Interessen. In einer einzigartigen externen und internen IT-Umfrage haben wir herausgefunden, was IT Professionals außerhalb und in der Telekom bewegt und sie miteinander verbindet. Mit zielgruppenspezifischen Messages, einer authentischen Kommunikation und einer starken Content-Strategie, erinnern wir IT Expert*innen daran, was Technologie für sie bedeutet und welche Möglichkeiten sie bei der Deutschen Telekom entdecken können. 


arrow_right

Wissen, wann der Techniker kommt: „Mein Telekom Techniker“

Mit der Online-Anwendung „Mein Telekom Techniker“ erhalten unsere Kunden größtmögliche Transparenz über den Technikerbesuch. Mithilfe des Ang...

Mit der Online-Anwendung „Mein Telekom Techniker“ erhalten unsere Kunden größtmögliche Transparenz über den Technikerbesuch. Mithilfe des Angebots wissen sie ganz genau, wann der Techniker bei ihnen zu Hause vor Ort sein wird, welche Arbeitsschritte bereits erledigt wurden und wann eine Störung beseitigt ist. Außerdem können Kunden selbstständig mit wenigen Klicks ihren Technikertermin verschieben oder auch ihre Anschlussstörung abmelden. Dieses Angebot ist inzwischen auch von Großkunden und Kunden anderer Anbieter verfügbar, wenn sie den Service der Telekom bei einem Technikerbesuch nutzen.  

Beim Öffnen von „Mein Telekom Techniker“ erhalten Kunden derzeit wichtige Hinweise und Handlungsanweisungen zum Schutz vor dem Corona-Virus. Diese können dann in fünf Sprachen abgespielt werden. Von unseren Kunden wissen wir, dass ihnen die Transparenz über den Technikerbesuch besonders wichtig ist. Diesem Bedürfnis kommen wir mit „Mein Telekom Techniker“ nach. Ein weiterer Baustein für einen noch kundenfreundlicheren Service, der gemeinsam mit Kundinnen und Kunden kontinuierlich weiterentwickelt wird.


arrow_right

Die Telekom in der Hosentasche: die „MeinMagenta“-App

Die MeinMagenta App informiert Kundinnen und Kunden via Tablet und Smartphone längst nicht mehr nur über Verbrauch und Kosten sowie Rechnungen. In...

Die MeinMagenta App informiert Kundinnen und Kunden via Tablet und Smartphone längst nicht mehr nur über Verbrauch und Kosten sowie Rechnungen. Integriert wurde zudem der Digitale Assistent "Frag Magenta", ein Chat- und Voicebot, der rund um die Uhr ohne Wartezeit Fragen beantwortet. Wenn Kundinnen und Kunden lieber mit einem Berater sprechen oder chatten möchten, gelangen sie durch die Themenauswahl direkt zum richtigen Ansprechpartner. Zusätzlich bietet die App wichtige Fragen und Antworten, Hilfe-Videos und Community-Beiträge. Im Shop haben Kunden die Möglichkeit, neue Verträge abzuschließen, ihren Vertrag zu verlängern sowie neue Tarifoptionen zu buchen. Die App unterstützt Kunden dabei, ihren Festnetz-Router sowie Speed Home WiFi Geräte anzuschließen, um sie auf dem aktuellsten Stand zu halten. Darüber hinaus unterstützt sie im Bedarfsfall bei der Störungsdiagnose. Ein weiterer Service: Mit nur einem Klick testen Kunden ihre Internet-Geschwindigkeit.


arrow_right
Umwelt Oktober, 2021

Projekt „IT-Remarketing“

Im Projekt „IT-Remarketing“ wird unsere gebrauchte IT-Hardware aufbereitet, um sie wieder nutzbar zu machen. Unsere Partnerschaft mit der „AfB g...

Im Projekt „IT-Remarketing“ wird unsere gebrauchte IT-Hardware aufbereitet, um sie wieder nutzbar zu machen. Unsere Partnerschaft mit der „AfB gemeinnützige GmbH“ haben wir fortgeführt. Sie bietet Arbeitsplätze für Menschen mit Einschränkungen. Im Zuge der Partnerschaft werden wir weiterhin einen Teil unserer gebrauchten IT-Hardware (z.B. Laptops) an die Organisation abgeben, um sie aufbereiten und weiterverkaufen zu lassen. Dadurch sparen wir nicht nur Ressourcen, sondern schaffen auch Arbeitsplätze für Menschen mit Einschränkungen. Zusätzlich verlängern wir den Lebenszyklus unserer gebrauchten Hardware.


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Gemeinsam mehr erreichen: Internationale Kooperation

Wie sorgt ein weltweiter Konzern dafür, dass die Nachhaltigkeitsstrategie länderübergreifend gelebt wird? Bei der Telekom sind dafür die CR-Manage...

Wie sorgt ein weltweiter Konzern dafür, dass die Nachhaltigkeitsstrategie länderübergreifend gelebt wird? Bei der Telekom sind dafür die CR-Managerinnen und -Manager in den jeweiligen Geschäftsfeldern und Landesgesellschaften verantwortlich. Im CR-Manager-Netzwerk tauschen sie sich regelmäßig zu ihren Best Practices aus, diskutieren neue Herausforderungen und treiben so gemeinsam wesentliche CR-Themen voran. Die Steuerung des Netzwerks liegt in der Verantwortung des zentralen Bereichs Group Corporate Responsibility (GCR). Im Jahr 2021 umfasste das Netzwerk mehr als 100 CR Managers aus 34 Einheiten in 20 Ländern. 

Die Teilnehmer des CR-Manager-Netzwerkes lädt der Bereich Group Corporate Responsibility zu regelmäßigen virtuellen Meetings und Weiterbildungscalls ein. Im Fokus standen 2021 zum einen die Inhalte und wahrscheinlichen Implikationen des EU Green Deal, Fortschritte des #GreenMagenta Programmes sowie der neue Strategieschwerpunkt im EU-Segment “positive impact on society”.   Darüber hinaus bildete sich das Netzwerk zu den Themen Impact Measurement und umweltfreundliche Mobilität weiter. 

 


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

„Start up!“: Unser Traineeprogramm für junge Technologiebegeisterte und Neudenker

Mit unserem Traineeprogramm „Start up!“ sprechen wir vor allem Absolventinnen und Absolventen mit Interesse an Technik- und IT an, die motiviert a...

Mit unserem Traineeprogramm „Start up!“ sprechen wir vor allem Absolventinnen und Absolventen mit Interesse an Technik- und IT an, die motiviert an der Gestaltung unserer Welt von morgen sind, und sich durch Unternehmermentalität und Offenheit für Neues auszeichnen. Da wir vermehrt auch Talente außerhalb Deutschlands erreichen wollen, wird der Bewerbungsprozess seit 2017 auf Englisch durchlaufen. So konnten wir den Anteil internationaler Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Jahr 2021 erhöhen: 41 Prozent der Trainees kommen aus verschiedenen Ländern der Welt. Insgesamt haben im Berichtszeitraum 39 Hochschulabsolventinnen und -absolventen das Traineeprogramm begonnen, davon 49 Prozent Frauen.
Über einen Zeitraum von etwa 18 Monaten lernen die Trainees verschiedene Unternehmensbereiche im In- und Ausland kennen. Sie übernehmen dabei anspruchsvolle Projektaufgaben. Erfahrene Führungskräfte begleiten die Trainees. Abgerundet wird das Programm durch innovative Trainingsformate. Zusätzlich setzen unsere Trainees eigene Initiative um, inklusive Soziale und Nachhaltigkeits-Projekte im Rahmen von „Magenta Friday“ (Projekttag).


arrow_right

Für mehr Komfort und ein gutes Gefühl, dass zu Hause alles in Ordnung ist: Die Smart Home-Plattform der Deutschen Telekom

Der Bereich Consumer IoT hat die offene, herstellerübergreifende Smart Home-Plattform und die Magenta SmartHome App entwickelt. Damit haben Kund*inne...

Der Bereich Consumer IoT hat die offene, herstellerübergreifende Smart Home-Plattform und die Magenta SmartHome App entwickelt. Damit haben Kund*innen die Möglichkeit, Geräte unterschiedlicher Unternehmen einfach und individuell zu kombinieren und per App zu steuern.

Im Berichtszeitraum konnten wir die Anzahl der Geräte weiter erhöhen, die mit der Smart Home-Plattform kompatibel sind. Schon jetzt können Kund*innen aus mehreren Hundert verschiedenen Smart Home-Geräten wählen: Mit einem Speedport Smart 4 haben Kund*innen nun auch die Möglichkeit diesen als SmartHome-Zentrale zu nutzen. Außerdem unterstützt Magenta SmartHome jetzt WLAN LED-Lampen des neuen Partners WiZ und den Alcatel GPS-Tracker sowie weitere Geräte von SONOS, D-Link und Ledvance. Darüber hinaus hört unsere App mittlerweile auch aufs Wort, denn die Sprachsteuerung ist jetzt direkt in der App möglich.

Magenta SmartHome hat den World Smart Home Award 2021 in der Kategorie „Smart Home Apps“ erhalten und überzeugt durch eine einfache Bedienung und eine hervorragende Konnektivität. 

Kund*innen bewerten die App durchschnittlich mit 4,3 (iOS) und 3,9 (Android) von 5 Sternen*.

In 2021 wurde zum wiederholten Mal das unabhängige Testinstitut AV-TEST GmbH damit beauftragt zu prüfen, wie sicher die Smart Home-Plattform und die Magenta SmartHome App sind. Erneut lautete das Urteil: sehr guter Schutz. Für Anfang 2022 ist der nächste Test der Plattform durch die AV-Test GmbH geplant.

Der Bereich Consumer IoT ist darüber hinaus nach ISO9001_2015 zertifiziert. Die Zertifizierung wird regelmäßig aktualisiert und umfasst Punkte wie Organisation, Führung und Qualitätspolitik, sowie Planungs- und Betriebsprozesse. Das letzte Audit wurde im vierten Quartal 2021 durchgeführt.

*Stand 14. Oktober 2021


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Medienkompetenz Älterer Menschen

Gemeinsam mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) fördern wir die Medienkompetenz älterer Menschen und unterstüt...

Gemeinsam mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) fördern wir die Medienkompetenz älterer Menschen und unterstützten als Partner auch in 2021 den Goldenen Internetpreis. Der Preis zeichnet wird an Engagierte, Initiativen und Kommunen vergeben, die ältere Menschen für das Internet begeistern und im Netz begleiten: https://www.goldener-internetpreis.de/wettbewerb-2021/

Als Beiratsmitglied engagieren wir uns zudem beim Digital-Kompass, einem gemeinsamen Projekt von BAGSO und Deutschland sicher im Netz (DsiN). Der Digital-Kompass richtet sich mit Materialien und digitalen Stammtischen an Internet-Lotsen, die ältere Menschen ins und im Internet begleiten. Des Weiteren entstehen bundesweit 75 Digital-Kompass-Standorte., https://www.digital-kompass.de/ueber-uns
 


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Engagement bei „Deutschland sicher im Netz“

Der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) richtet sich seit zwölf Jahren als zentrale Anlaufstelle für IT-Sicherheit und Datenschutz an Verb...

Der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) richtet sich seit zwölf Jahren als zentrale Anlaufstelle für IT-Sicherheit und Datenschutz an Verbraucher und kleinere Unternehmen. Als Mitglied des Vereins engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Unternehmen und Verbänden unter anderem in den folgenden Projekten: Workshopreihe „IT-Sicherheit@Mittelstand“, „Aktionsbund Digitale Sicherheit“ und „Digital-Kompass“ sowie im „Sicherheitsbarometer“ (SiBa App) für digitalen Selbstschutz.
Wir fördern außerdem das DsiN-Projekt „Digitale Nachbarschaft“. Dabei werden Menschen zu ehrenamtlichen IT-Botschaftern ausgebildet, die Wissen an Nachbarn oder Kollegen weitergeben.
Als Mitglied der Plattform „Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft“ des Digital-Gipfels haben wir in Kooperation mit DsiN zudem ein neues Aufklärungsangebot zum Thema Künstliche Intelligenz entwickelt: KInsights! vermittelt als interaktiver Showroom einen Einblick in aktuelle KI-Technologien. Das Angebot wurde zum Digital-Gipfel am 4. Dezember 2018 in Anwesenheit von Prof. Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, der Öffentlichkeit vorgestellt.


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Corporate Volunteering: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz

Beim Corporate Volunteering setzen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich für gesellschaftliche Themen ein. Wir fördern dieses gesellsch...

Beim Corporate Volunteering setzen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich für gesellschaftliche Themen ein. Wir fördern dieses gesellschaftliche Engagement durch verschiedene Projekte und Aktionen. So leisten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einerseits wertvolle ehrenamtliche Beiträge zur Stärkung der Gesellschaft. Andererseits erlernen sie in einer sinnstiftenden Tätigkeit neue Kompetenzen, was sich auch positiv auf ihren Arbeitsalltag auswirkt. Die Deutsche Telekom Stiftung unterstützte bis Ende 2020 das Corporate Volunteering in den Projekten "Programmieren mit Mikrocontrollern" und "MINT-Vorlesepaten" durch die Vergabe von Geräten, Materialien und Spenden an die beteiligten Einrichtungen (z. B. Kindertagesstätten, Schulen oder Bibliotheken).


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Ein Herz für Kinder

Die 1978 vom Verein „BILD hilft e.V.“ ins Leben gerufene Aktion „Ein Herz für Kinder“ setzt sich deutschlandweit, aber auch darüber hinaus,...

Die 1978 vom Verein „BILD hilft e.V.“ ins Leben gerufene Aktion „Ein Herz für Kinder“ setzt sich deutschlandweit, aber auch darüber hinaus, für Kinder und Familien in Not ein. Zentrale Handlungsfelder sind die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr, Bildung, Gesundheit, Armutsbekämpfung und Umweltschutz. Von 2011 bis 2013 unterstützte die Telekom „Ein Herz für Kinder“ im Rahmen einer dreijährigen Kooperation mit unterschiedlichen Spendenaktionen – beispielsweise durch Überweisung der Erlöse aus Handy-Rücknahme-Kampagnen oder die Veranstaltung von Spendenläufen. Hierbei spendete die Telekom für jeden Kilometer oder jede Runde, die die Teilnehmer während einer festgelegten Laufdauer zurücklegen, einen bestimmten Geldbetrag.

Seit mehreren Jahren unterstützen Kolleginnen und Kollegen durch Ihren freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz an der Hotline während der Gala. 1 040 Telekom-Kollegen haben im Dezember 2019 an zehn Standorten die große ZDF-Fernsehgala „Ein Herz für Kinder“ auf freiwilliger Basis unterstützt. Damit engagierten sich 140 Telekom-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter mehr als im Vorjahr für die Aktion. Von Service-Centern aus sammelten sie telefonisch Spenden von Fernsehzuschauern ein. 

Auch in diesem Jahr werden wir die Gala am 04.12. wieder entsprechend unterstützen.


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Wertegerüst für die Digitalisierung: Charta digitalen Vernetzung

Die Charta digitale Vernetzung ist eine unternehmens-, branchen- und verbandsübergreifende Initiative, die aus dem Nationalen IT-Gipfel hervorgegange...

Die Charta digitale Vernetzung ist eine unternehmens-, branchen- und verbandsübergreifende Initiative, die aus dem Nationalen IT-Gipfel hervorgegangen ist. Zu den Initiatoren gehören neben unserem Konzern weitere Unternehmen, Verbände und wissenschaftliche Institutionen. Die Charta umfasst zehn Grundsätze für die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Potenziale der digitalen Vernetzung sowie für den Umgang mit Daten, Infrastrukturen und Standards. Unternehmen, die diese Charta unterzeichnen, bekennen sich zu diesen Grundsätzen und zeigen, dass sie ihren Beitrag für eine zukunftsgerechte digitale Weiterentwicklung Deutschlands leisten wollen. Die Charta steht für ein gemeinsames Wertegerüst und Verantwortungsbewusstsein. Ziel ist es, einen Zukunftsdialog über alle gesellschaftlichen Ebenen hinweg zu führen und ein gemeinsames Verständnis für den Weg in die digitale Gesellschaft zu schaffen. Hierfür werden gemeinsam aktuelle Fragen zur digitalen Transformation aufgegriffen, Antworten erarbeitet und ein Erfahrungsaustausch zur Umsetzung einer „Corporate Digital Responsibility“ organisiert. Mehr Information finden Sie hier: https://charta-digitale-vernetzung.de/


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Das 80/20-Modell

Seit 2017 geben wir mit dem 80/20-Modell unseren Beschäftigten die Möglichkeit, bis zu 20 Prozent ihrer Arbeitszeit in Projekte zu investieren, die...

Seit 2017 geben wir mit dem 80/20-Modell unseren Beschäftigten die Möglichkeit, bis zu 20 Prozent ihrer Arbeitszeit in Projekte zu investieren, die nicht zu ihren direkten Aufgaben gehören, und dabei mit Teams anderer Fachbereiche zusammenzuarbeiten. So brechen wir „Abteilungs-Silos“ auf und können das vielfältige Talent im Unternehmen besser nutzen. Beschäftigte werden dadurch sichtbarer, motivierter und können sich besser vernetzen. Die Inanspruchnahme des Modells ist freiwillig und jeweils an ein konkretes Konzernprojekt gebunden.


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Social Days

Im Rahmen von „engagement@telekom“ finden regelmäßig „Social Days“ statt, an denen sich Mitarbeiterteams engagieren. Im Anschluss ergeben...

Im Rahmen von „engagement@telekom“ finden regelmäßig „Social Days“ statt, an denen sich Mitarbeiterteams engagieren. Im Anschluss ergeben sich häufig längerfristige Kooperationen und regelmäßige gemeinsame Aktivitäten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt vornehmlich im Bereich „Medienkompetenz“. Weitere Beispiele sind die Unterstützung von Kindergärten und Schulen, generationsübergreifende Seniorenarbeit und der tatkräftige Einsatz für Umwelt- und Naturschutzprojekte.


arrow_right
Soziales Oktober, 2021

Impulse für Vielfalt und Chancengleichheit: Partnerschaft mit der Deutschlandstiftung Integration

Die Überzeugung, dass kulturelle Vielfalt unsere Gesellschaft bereichert und Chancen für unser Miteinander in umserem Landes birgt, bringen wir unte...

Die Überzeugung, dass kulturelle Vielfalt unsere Gesellschaft bereichert und Chancen für unser Miteinander in umserem Landes birgt, bringen wir unter anderem durch unsere strategische Partnerschaft mit der Deutschlandstiftung Integration zum Ausdruck. Die Stiftung engagiert sich für junge Menschen mit Migrationshintergrund, etwa indem sie sie auf ihrem Weg in die Berufswelt begleitet und sie in ein breites Netzwerk einbindet. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Wir unterstützen seit Start das Stipendiaten- und Mentoringprogramm Geh Deinen Weg.
 


arrow_right
Weitere Beiträge laden (noch 70)