CR-Wissen Das Archiv rund um den Corporate Responsibility Bericht der Deutschen Telekom
Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.

Soziales

Gesellschaftliches Engagement
Unternehmenskultur
November, 2022

Förderung von Frauen in MINT-Berufen

Diversity ist fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Daher versuchen wir, verstärkt mit zielgruppenspezifischen Ansprachen weibliche Talente...

Diversity ist fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Daher versuchen wir, verstärkt mit zielgruppenspezifischen Ansprachen weibliche Talente für unser Unternehmen zu gewinnen. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit Femtec, einer Kooperation großer namhafter Unternehmen, dem Fraunhofer Institut und großer deutscher Technischer Universitäten (TU) sowie der ETH Zürich, die sich das Finden und Fördern von weiblichen MINT-Nachwuchs zum Ziel gesetzt haben, richten wir dieses Jahr die Innovationswerkstatt aus. Projektthema ist, eine technisch innovative Lösung für grüne, nachhaltige Mobilfunkstandorte zu entwickeln - für das sich knapp 20 internationale FemTeclerinnen entschieden haben.  

Mit dem Netzwerk Femtec Alumnae fand ein 6-wöchiges Weiterbildungsprogramm in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Führung und agiles Arbeiten statt. 60 weibliche IT-Expertinnen oder Führungskräfte mit 2-6 Jahren Berufserfahrung nahmen an den virtuellen Experten-Sessions teil. Darüber hinaus engagieren wir uns bei der „Global Digital Women“, einem internationalen Netzwerk von Gestalterinnen der Digitalbranche.
 


arrow_right
Oktober, 2022

Wissen, was in Zukunft zählt – die Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom Stiftung engagiert sich für gute Bildung in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Sie setzt sich dafür e...

Die Deutsche Telekom Stiftung engagiert sich für gute Bildung in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Sie setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren das eigene Lernen in der Schule und außerhalb aktiv gestalten und so selbstverantwortlich wichtige Kompetenzen für den Bildungs- und Lebensweg erwerben. Dazu gehören aus Sicht der Stiftung fachliche MINT-Kompetenzen, aber vor allem auch Fähigkeiten wie Kritisches Denken, Urteilsvermögen, Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit.
Die Programme und Projekte der Telekom-Stiftung können auf ihrer Website eingesehen werden: https://www.telekom-stiftung.de/projekte


arrow_right
Oktober, 2022

Wir würdigen die Leistung unserer langjährigen Beschäftigten

Mit den Jubilarfeiern würdigen wir das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr 25-, 40- und 50-jähriges Jubiläum bei der Telek...

Mit den Jubilarfeiern würdigen wir das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr 25-, 40- und 50-jähriges Jubiläum bei der Telekom in Deutschland feiern. Sie leisten mit ihrer Erfahrung einen wichtigen Beitrag für unser Unternehmen. In der guten Zusammenarbeit von älteren und jüngeren Kolleginnen und Kollegen sehen wir zudem einen zentralen Pfeiler unseres Erfolgs.

2018 gab es erstmals eine gemeinsame Feier für alle Konzerneinheiten in Deutschland. Seitdem setzen wir diese Tradition fort. Eine besondere Wertschätzung lassen wir den Jubilaren mit 50-jähriger Unternehmenszugehörigkeit zuteilwerden. Neben der großen Jubilarfeier nehmen sie an einem Empfang mit Vertretern des Vorstands teil.

 

 

 

 

 


arrow_right
Oktober, 2022

Weihnachtsaktion: Kinderwünsche erfüllen

Auch 2022 erfüllten Telekom Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder ehrenamtlich Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen, die in Kinder- und...

Auch 2022 erfüllten Telekom Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder ehrenamtlich Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen, die in Kinder- und Jugendheimen leben. Die Kinder oder Jugendlichen schrieben Namen, Alter und Wunsch auf einen Pappstern. Jeder Stern hatte einen Wert von maximal 30 Euro. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen virtuell einen oder mehrere Sterne mit, kauften das gewünschte Geschenk, packten es weihnachtlich ein und gaben es dem Organisationsteam weiter. Alle gesammelten Geschenke und Geldspenden wurden anschließend den Einrichtungen übergeben.


arrow_right
Oktober, 2022

Besondere Konzerterlebnisse

Auch im Jahr 2022 haben wir wieder gemeinsam mit zahlreichen Partnern kleine wie große kulturelle Perlen an unserem Konzernsitz in Bonn ermöglicht....

Auch im Jahr 2022 haben wir wieder gemeinsam mit zahlreichen Partnern kleine wie große kulturelle Perlen an unserem Konzernsitz in Bonn ermöglicht.

Höhepunkt war das große Open-Air-Konzert von Robbie Williams. Im Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 geplant und aufgrund der Pandemie mehrfach verschoben, stand der britische Entertainer im August vor gut 25.000 begeisterten Fans auf der Bühne der Bonner Hofgartenwiese.

Das Beethoven Orchester Bonn ging im großen Konferenzsaal der Telekom-Zentrale bei seiner Reihe „Pur“ im bewährten Mix aus Gespräch und Musik der Entstehungsgeschichte klassischer Sinfonien auf den Grund.

Zum zweiten Mal hieß es im Juni „Türen auf“ für das Telekom Open Air auf dem Vorplatz des Telekom Forums. Ohne Abstandsregelungen feierten tausende Besucher ausgelassen bei den Konzerten verschiedener Künstler:innen und Stilrichtungen.

Als Hauptsponsor des Beethovenfestes stellten wir das Telekom-Forum als eine Hauptspielstätte für die großen Orchesterkonzerte zur Verfügung. Hier konzertierte als Fokus-Künstler Competition-Preisträger Hans Suh; hier feierte das Beethovenfest vor ausverkauftem Haus mit dem Londoner Aurora Orchester sein großes Finale.

Beim von Telekom und Grizzly Jazz Foundation initiierten furiosen Benefizkonzert „United for Ukraine“ im ausverkauften Telekom-Forum kamen mehr als 40.000 Euro für die Uno-Flüchtlingshilfe zusammen.

Unsere Säle waren zudem Schauplatz weiterer hochkarätiger Veranstaltungen. Ob Herbstpremiere des Jungen Theaters Bonn, die Jazzrausch Big Band beim Jazzfest Bonn oder „Swinging Christmas“, das Weihnachtskonzert der Bundeswehr Big Band mit dem Comedien Markus Maria Profitlich, – 2022 macht Lust auf mehr!


arrow_right
Oktober, 2022

Viel Theater für junge Leute: Unsere Partnerschaft mit dem Jungen Theater Bonn

Seit 2004 gibt es die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Jungen Theater in Bonn (JTB). Für uns und das JTB, leistet Theater gerade im Zeitalter von I...

Seit 2004 gibt es die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Jungen Theater in Bonn (JTB). Für uns und das JTB, leistet Theater gerade im Zeitalter von Internet und Smartphone einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung und Bildung junger Menschen.

Um möglichst vielen jungen Menschen den Besuch des Theaters zu ermöglichen, gibt es das „Telekom 5€ Ticket“, eine ermäßigte Eintrittskartenkategorie für Kinder, Jugendliche und Familien. Auch finanzieren wir p.a. ca. 700 „Telekom Sozialtickets“ für Kindergarten- und Schulkinder, deren Eltern den Theaterbesuch nicht zahlen können.

Seit 2015 führen wir ein medienpädagogisches Projekt durch, mit dem Ziel, Kinder für den bewussten Umgang mit Internet, Smartphone und Social Media zu sensibilisieren. Die Partnerschaft mit dem Jungen Theater wurde  bis 2024 verlängert. 

Junge Menschen erhalten beim Online Angebot ‚Stage Door‘ einen Einblick hinter die Kulissen des Theaters, können viel über Theater und die Berufe lernen und selbst kreativ zu werden - sich z.B. an der Entwicklung neuer Theaterstücke beteiligen.

Als Live Format wurde 2022 das Theaterprojekt ‚WOODWALKERS - CARAGS Verwandlung‘ im Telekom Forum aufgeführt, das Zuschauer live verfolgten.

Im Jahr 2022 haben das Junge Theater Bonn (JTB) und die Telekom das ‚Telekom-Sozialticket‘ erweitert. Sie  ermöglichen damit geflüchteten Kindern, Jugendlichen und Familien aus der Ukraine sowie deren Helfer*innen freien Eintritt zu den Vorstellungen des JTB. Die Telekom hat darüber hinaus live eingesprochene Übersetzungen einiger Vorstellungen in die Ukrainische Sprache ermöglicht. Mit seiner MobileConnect-Anlage verfügt das JTB über die technischen Voraussetzungen, um die Live-Übersetzung allen Gästen über das WLAN-Netz des Theaters zugänglich zu machen, die sie hören möchten, während alle anderen davon nichts mitbekommen.

 


arrow_right
Oktober, 2022

Medienpädagogisches Projekt mit dem Jungen Theater Bonn

Die Telekom und das Junge Theater Bonn (JTB) haben 2015 ein neues medienpädagogisches Projekt gestartet, um Schüler für den bewussten Umgang mit de...

Die Telekom und das Junge Theater Bonn (JTB) haben 2015 ein neues medienpädagogisches Projekt gestartet, um Schüler für den bewussten Umgang mit dem Internet zu sensibilisieren. Viertklässler an Grundschulen in Bonn und der Region können an einem speziellen Projekttag teilnehmen. Gemeinsam mit ihren Lehrern erarbeiteten sie ein eigenes Theaterstück, in dessen Mittelpunkt die Chancen und Risiken des Internets stehen. Ein wesentliches Element des Klassenprojekts ist die Darstellung des Internets als „Human Machine“: Einzelne Schüler spielen die Nutzer des Internets, übernehmen die Aufgabe von Servern oder agieren als Router. Dicke Schnüre verbinden Nutzer, Server und Router. Im Anschluss konnten die Grundschüler das Stück an ihrer Schule für ihre Eltern und Mitschüler aufführen. 


arrow_right
Oktober, 2022

Bewegung auf unbekanntem Terrain erweitert den Horizont: Die Neue Sporterfahrung

Gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband, der DFB-Stiftung Sepp Herberger sowie der Deutschen Sporthilfe betreiben wir das Förderprojekt ...

Gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband, der DFB-Stiftung Sepp Herberger sowie der Deutschen Sporthilfe betreiben wir das Förderprojekt „Neue Sporterfahrung“, in dem Jugendliche eine neue Sportart ausprobieren und ihre Grenzen überwinden.
Deshalb ermöglicht das Projekt Jugendlichen unter anderem, die Lebenswelt von Menschen mit Handicap kennenzulernen. In verschiedenen Trainingseinheiten im Bereich des Behindertensports sollen gegenseitiger Respekt, Toleranz, Hilfsbereitschaft sowie das Verständnis gegenüber Menschen, die mit einer Behinderung leben, gestärkt werden. Die Trainingseinheit „Blindenfußball“ gibt Fußballmannschaften mit Spielern ab zwölf Jahren etwa die Möglichkeit, spezifische Techniken des Blindenfußballs zu erlernen. Die „Neue Sporterfahrung“ bietet auch die Einheit Rollstuhlbasketball an, um den Kindern und Jugendlichen die schnelle und leidenschaftliche Jagd nach Körben auf Rädern nahbarer zu machen. Durch den attraktiven Sport wird der richtige Umgang mit Handicap vermittelt und der Teamgeist der Mannschaft gestärkt.
Da auch der Sport immer digitaler wird, hat die „Neue Sporterfahrung“  zudem in Kooperation mit der eSports Player Foundation Veranstaltungen zum Thema "Responsible Gaming" für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler ins Leben gerufen.


arrow_right
Oktober, 2022

Nationaler Förderer der Sporthilfe

Die Deutsche Telekom ist Partner der Deutschen Sporthilfe. Neben finanzieller Unterstützung umfasst die Partnerschaft diverse Programme zur Förderun...

Die Deutsche Telekom ist Partner der Deutschen Sporthilfe. Neben finanzieller Unterstützung umfasst die Partnerschaft diverse Programme zur Förderung der dualen Karriere von Athleten sowie die Bereitstellung von Telekommunikations-Know-how und attraktiven Angeboten für Sporthilfe-Athleten.
Mehrmals im Jahr geben Expert:innen der Telekom den Athleten der Sporthilfe im Rahmen von Bewerbertrainings Tipps für den richtigen Auftritt im Bewerbungsgespräch und helfen bei der Erstellung ansprechender Bewerbungsunterlagen. Bei den Trainings berichten prominente Paten von der Herausforderung, Leistungssport und Beruf in Einklang zu bringen. Außerdem haben die Athleten die Möglichkeit, sich mit einem speziellen Kennwort für Praktika oder auf Stellenangebote bei der Telekom zu bewerben. Die Telekom selbst gewinnt durch dieses Engagement Zugang zu zielstrebigen und leistungsorientierten Spitzenathleten für ihre Nachwuchspools. Seit 2020 finden die Bewerbertrainings virtuell und in Präsenz statt. Die Deutsche Telekom ist dieses Jahr wieder Partner der Juniorsportler*innen des Jahres und vergibt künftig gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe den wichtigsten Nachwuchspreis im deutschen Sport.


arrow_right
Oktober, 2022

Sportbegeisterung fördern mit den Telekom Baskets

Verantwortung in unserem direkten gesellschaftlichen Umfeld übernehmen ist für uns ein zentrales Anliegen. Wir engagieren uns deshalb seit Jahren in...

Verantwortung in unserem direkten gesellschaftlichen Umfeld übernehmen ist für uns ein zentrales Anliegen. Wir engagieren uns deshalb seit Jahren in unserer Bonner Heimat bei den Telekom Baskets Bonn.

Beim Nachwuchs den Sportsgeist und den Spaß an Bewegung wecken: Das ist das Ziel von Baskets@school. Das Sportförderprogramm richtet sich an Schüler*innen der Klassen 1 bis 10 aus Bonn und Umgebung. In 2022 haben wir die Projekte Baskets Grundschul-Challenge, Baskets Grundschul-Liga und Baskets Sportstunde unter dem Dach Baskets@school fortgeführt. Auf der Webseite www.baskets-at-school.de haben die Projekte eine gemeinsame Heimat .

Baskets Sportstunde: Basketball-Unterricht mal ganz anders – die Telekom Initiative Baskets Sportstunde ermöglicht es Schüler*innen der 5. - 10. Klasse, ihre Sportidole in die Schule zu holen. Mit dem 2014 initiierten Projekt, das zunächst unter dem Projektnamen „Baskets@school“ lief, möchten wir die Begeisterung für Basketball in die Schulen in Bonn und Umgebung tragen.

Baskets Grundschul-Challenge: Lust auf Bewegung, Fairplay und Basketball – darum geht es bei der Baskets Grundschul-Challenge. Das Projekt der Deutschen Telekom, der Telekom Baskets Bonn und der Stadt Bonn sowie des Gesundheitspartners AOK Rheinland/Hamburg richtet sich an Erst- und Zweitklässler*innen aus Bonn und Umgebung. Seit 2017 erhalten die Schüler*innen die Möglichkeit, in ihren Teams mit den Spielern der Telekom Baskets zu trainieren und sich anschließend in einer Challenge mit anderen Grundschulen zu messen.

Baskets Grundschul-Liga: Seit 2019 macht die Baskets Grundschul-Liga als Erweiterung der Baskets Grundschul-Challenge Dritt- und Viertklässler*innen spielerisch Lust auf Bewegung und Basketball. Schulen aus Bonn und Umgebung können sich genau wie bei der Challenge mit ihren Teams zum Wettbewerb anmelden. 

Tix for Kids: Zudem bietet die Deutsche Telekom mit dem Programm „Tix for Kids“ Schulklassen die Möglichkeit, ein Basketballspiel im Telekom Dome live mitzuerleben. Zu jedem Heimspiel werden zwei Klassensätze Tickets (2 x 30) unter allen Bonner Schulen verlost. 


arrow_right
Oktober, 2022

Engagement bei „Deutschland sicher im Netz“

Der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) richtet sich seit zwölf Jahren als zentrale Anlaufstelle für IT-Sicherheit und Datenschutz an Verb...

Der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) richtet sich seit zwölf Jahren als zentrale Anlaufstelle für IT-Sicherheit und Datenschutz an Verbraucher und kleinere Unternehmen. Als Mitglied des Vereins engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Unternehmen und Verbänden unter anderem in den folgenden Projekten: Workshopreihe „IT-Sicherheit@Mittelstand“, „Aktionsbund Digitale Sicherheit“ und „Digital-Kompass“ sowie im „Sicherheitsbarometer“ (SiBa App) für digitalen Selbstschutz.
Wir fördern außerdem das DsiN-Projekt „Digitale Nachbarschaft“. Dabei werden Menschen zu ehrenamtlichen IT-Botschaftern ausgebildet, die Wissen an Nachbarn oder Kollegen weitergeben.
Als Mitglied der Plattform „Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft“ des Digital-Gipfels haben wir in Kooperation mit DsiN zudem ein neues Aufklärungsangebot zum Thema Künstliche Intelligenz entwickelt: KInsights! vermittelt als interaktiver Showroom einen Einblick in aktuelle KI-Technologien. Das Angebot wurde zum Digital-Gipfel am 4. Dezember 2018 in Anwesenheit von Prof. Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, der Öffentlichkeit vorgestellt.


arrow_right
Oktober, 2022

Medienkompetenz Älterer Menschen

Gemeinsam mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) fördern wir die Medienkompetenz älterer Menschen und unterstüt...

Gemeinsam mit der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) fördern wir die Medienkompetenz älterer Menschen und unterstützten als Partner auch in 2021 den Goldenen Internetpreis. Der Preis zeichnet wird an Engagierte, Initiativen und Kommunen vergeben, die ältere Menschen für das Internet begeistern und im Netz begleiten: https://www.goldener-internetpreis.de/wettbewerb-2021/

Als Beiratsmitglied engagieren wir uns zudem beim Digital-Kompass, einem gemeinsamen Projekt von BAGSO und Deutschland sicher im Netz (DsiN). Der Digital-Kompass richtet sich mit Materialien und digitalen Stammtischen an Internet-Lotsen, die ältere Menschen ins und im Internet begleiten. Des Weiteren entstehen bundesweit 75 Digital-Kompass-Standorte., https://www.digital-kompass.de/ueber-uns
 


arrow_right
Mai, 2022

Mitarbeiterzufriedenheit

Alle zwei Jahre führen wir unsere Mitarbeiterbefragung durch, um das Feedback unserer Mitarbeitenden einzuholen, Schwachstellen zu entdecken und ansc...

Alle zwei Jahre führen wir unsere Mitarbeiterbefragung durch, um das Feedback unserer Mitarbeitenden einzuholen, Schwachstellen zu entdecken und anschließend geeignete Maßnahmen zur Beseitigung dieser Schwachstellen umzusetzen. Die Auswertung bis auf Teamebene und nach weiteren Kriterien (bspw. Funktion, leitende Angestellte vs. Führungskräfte vs. Mitarbeitende, Geschlecht, Altersgruppe) unterstützt die Ableitung passgenauer konkreter Verbesserungsmaßnahmen auf allen Ebenen. An der letzten Mitarbeiterbefragung beteiligten sich 80% der Belegschaft, der Anteil von Männern und Frauen - sofern angegeben - entspricht in etwa der Geschlechterverhältnis im Konzern (Beteiligungsquote Männer ca. 65%, Frauen ca. 31% und Divers ca. 1%).

Zusätzlich zur Mitarbeiterbefragung erheben wir halbjährlich die Mitarbeiterzufriedenheit durch unsere Pulsbefragung. So erhalten wir ein aktuelles Stimmungsbild und prüfen, ob die eingeleiteten Maßnahmen erfolgreich waren. Bei Bedarf können wir so gegebenenfalls zeitnahe Anpassungen vornehmen. Bei der Pulsbefragung im Mai 2021 lag die Rücklaufquote konzernweit bei 77%.


arrow_right
November, 2021

Kulturwandel - T-Systems

Kulturwandel bei T-Systems Das Jahr 2021 stand bei T-Systems unter dem Stern „neues Arbeiten“. Wie verändert sich die Rolle von Führungskräften...

Kulturwandel bei T-Systems

Das Jahr 2021 stand bei T-Systems unter dem Stern „neues Arbeiten“. Wie verändert sich die Rolle von Führungskräften in hybriden und agilen Arbeitsumgebungen? Wie können wir auch über Distanz Nähe schaffen und unsere Kultur stärken? Diesen Fragen ist die Geschäftsführung der T-Systems zu Jahresbeginn im Rahmen eines Kulturmonats intensiv nachgegangen und lud alle Mitarbeiter zum offenen Dialog rund um die Themen Wertschätzung, Führung, Verhaltensweisen und Kultur ein. Die Erkenntnisse, Wünsche und Erwartungen der Kollegen flossen unter anderem in die Ausgestaltung eines neuen, sechsmonatigen Führungskräfte-Programms ein, in dem insbesondere das mittlere Management für seine Rolle als Vorbild in der Kulturtransformation geschult wurde. Fokusthemen waren hier „Storytelling in Zeiten der Transformation“, „Agiles Führen“ und „Coaching-Fähigkeiten“. Um das Gemeinschaftsgefühl weltweit zu stärken und als Ausgleich für die pandemiebedingt ausgefallenen Teamtreffen, fanden im Juni 2021 die ersten digitalen „T-Systems Summer Games“ statt. Bei dem Gamification-Event sind Kollegen aus aller Welt in Teams von 5-7 Personen angetreten, um spielerisch Strategie-Aufgaben zu lösen, ihr interkulturelles Wissen zu testen und gemeinsam fit zu bleiben.

Die Kollegen, die sich im besonderen Maße engagiert haben, um die Transformation der T-Systems voranzutreiben, wurden im Rahmen der „People Week“ im September geehrt. 2021 bewies deutlicher denn je, dass es die Menschen sind, die unsere Zukunft gestalten – oder kurz: #peoplemakeithappen, das Leitmotto der Kulturtransformation.

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt bei T-Systems verändert. Die Krise wirkt als Katalysator – sie verstärkt Trends. Dazu zählt eine erstarkte Unternehmenskultur mit einem T-Mindset, einen Schub für die agile Transformation und eine neue Normalität in der Art zu Arbeiten. #peoplemakeithappen ist die Kulturinitiative für T-Systems, die 2018 an den Start ging. Sie setzt bei den Denk- und Verhaltensweisen der Mitarbeiter und Führungskräfte an. Es geht um Übertragung von Verantwortung, Zusammenarbeit und Selbstreflektion auf Basis eines gemeinsamen Mindsets. Das Jahr 2020 hat die Bedeutung und Stärke unserer Kultur unter Beweis gestellt. Es hat sich gezeigt, dass die Kultur dem Druck äußerer Einflüsse standhalten konnte und auch die Mitarbeiter und Führungskräfte wurden mit Impulsen zum Aufbau persönlicher Resilienz unterstützt. Die zunehmende Anzahl rein virtueller oder hybrider Teams erforderte eine neue Art des Miteinanders unter Kollegen, um sich auch über Distanz verbunden zu fühlen. Mit virtuellen Mitarbeiterveranstaltungen per Live Stream hielt die Geschäftsführung den Kontakt zu den Mitarbeitern. Dabei ging es um die Strategie und den Daseinszweck der T-Systems, um Kultur und die physische und mentale Gesundheit. Zusätzlich setze die T-Systems auf die Befähigung der Führungskräfte. Dabei ging es um „gut in der Krise führen“ und „Veränderung kontinuierlich annehmen“. 


arrow_right
Oktober, 2021

Corporate Volunteering: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz

Beim Corporate Volunteering setzen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich für gesellschaftliche Themen ein. Wir fördern dieses gesellsch...

Beim Corporate Volunteering setzen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich für gesellschaftliche Themen ein. Wir fördern dieses gesellschaftliche Engagement durch verschiedene Projekte und Aktionen. So leisten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einerseits wertvolle ehrenamtliche Beiträge zur Stärkung der Gesellschaft. Andererseits erlernen sie in einer sinnstiftenden Tätigkeit neue Kompetenzen, was sich auch positiv auf ihren Arbeitsalltag auswirkt. Die Deutsche Telekom Stiftung unterstützte bis Ende 2020 das Corporate Volunteering in den Projekten "Programmieren mit Mikrocontrollern" und "MINT-Vorlesepaten" durch die Vergabe von Geräten, Materialien und Spenden an die beteiligten Einrichtungen (z. B. Kindertagesstätten, Schulen oder Bibliotheken).


arrow_right
Oktober, 2021

Ein Herz für Kinder

Die 1978 vom Verein „BILD hilft e.V.“ ins Leben gerufene Aktion „Ein Herz für Kinder“ setzt sich deutschlandweit, aber auch darüber hinaus,...

Die 1978 vom Verein „BILD hilft e.V.“ ins Leben gerufene Aktion „Ein Herz für Kinder“ setzt sich deutschlandweit, aber auch darüber hinaus, für Kinder und Familien in Not ein. Zentrale Handlungsfelder sind die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr, Bildung, Gesundheit, Armutsbekämpfung und Umweltschutz. Von 2011 bis 2013 unterstützte die Telekom „Ein Herz für Kinder“ im Rahmen einer dreijährigen Kooperation mit unterschiedlichen Spendenaktionen – beispielsweise durch Überweisung der Erlöse aus Handy-Rücknahme-Kampagnen oder die Veranstaltung von Spendenläufen. Hierbei spendete die Telekom für jeden Kilometer oder jede Runde, die die Teilnehmer während einer festgelegten Laufdauer zurücklegen, einen bestimmten Geldbetrag.

Seit mehreren Jahren unterstützen Kolleginnen und Kollegen durch Ihren freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz an der Hotline während der Gala. 1 040 Telekom-Kollegen haben im Dezember 2019 an zehn Standorten die große ZDF-Fernsehgala „Ein Herz für Kinder“ auf freiwilliger Basis unterstützt. Damit engagierten sich 140 Telekom-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter mehr als im Vorjahr für die Aktion. Von Service-Centern aus sammelten sie telefonisch Spenden von Fernsehzuschauern ein. 

Auch in diesem Jahr werden wir die Gala am 04.12. wieder entsprechend unterstützen.


arrow_right
Weitere Beiträge laden (noch 18)