Entwicklung der Mitarbeiterzahlen weltweit KPI

Der Personalbestand im Konzern sank im Vergleich zum Vorjahresende um 4,3 Prozent. In unserem operativen Segment Deutschland img sank die Anzahl der Mitarbeitenden um 9,3 Prozent gegenuber dem Jahresende 2020, was im Wesentlichen aus der Umgliederung von Mitarbeitenden in das Segment Group Headquarters & Group Services im Zusammenhang mit einer Reorganisationsmasnahme der Deutschen Telekom IT resultierte. Darüber hinaus setzte sich die Inanspruchnahme sozialvertraglicher Instrumente zum Personalumbau, wie z. B. engagierter Vorruhestand oder Altersteilzeit, fort.

Die Gesamtzahl der Mitarbeitenden in unserem operativen Segment USA blieb gegenüber dem 31. Dezember 2020 stabil. In unserem operativen Segment Europa sank die Mitarbeiterzahl gegenüber dem Vorjahresende um 14,4 Prozent. Dabei verringerte sich der Mitarbeiterbestand insbesondere in Rumänien aufgrund der Veräußerung der Festnetz-Sparte. Die Mitarbeiterzahl in unserem operativen Segment Systemgeschäft sank gegenuber dem Jahresende 2020 um 1,2 Prozent. Dabei wurde die Bestandswirkung unserer globalen Effizienzmaßnahmen durch Mehrbedarfe in unseren Wachstumsbereichen kompensiert. Der Rückgang resultierte aus der Veräußerung eines Geschaftsbetriebs und der konzerninternen Verlagerung von Geschäftsteilen (‑2,0 Prozent). Gegenläufig wirkte die Übernahme externer Dienstleister in Mexiko (+0,9 Prozent). Im operativen Segment Group Development lag die Mitarbeiterzahl auf dem Niveau des Jahresendes 2020. Der Personalbestand im Segment Group Headquarters & Group Services stieg im Vergleich zum Jahresende 2020 um 17,6 Prozent, im Wesentlichen bedingt durch die bereits o. g. Umgliederung von Mitarbeitenden aus dem operativen Segment Deutschland.



Weiterführende Informationen finden Sie im HR Factbook.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 401-1 (Beschäftigung)

European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS)

  • S01-01 (ausscheidende Mitarbeiter)

Belegschaft Deutsche Telekom 2001 bis 2021 KPI

Unsere Strategie, der führende Telekommunikationsanbieter in Europa zu sein, spiegelt sich auch in der Entwicklung der internationalen Mitarbeiterzahlen wider. Der inländische Personalbestand nimmt seit 2003 kontinuierlich ab und beträgt gemessen an der Anzahl der Gesamtbeschäftigten zum Jahresende 2021 rund 39 Prozent. Da wir in diesem Jahr auch erstmals einen Rückgang im internationalen Personalbestand verzeichnen, bleiben somit die Anteile gleich. Der internationale Anteil beträgt weiterhin rund 61 Prozent. Die strategischen Verkäufe in Rumänien, Südafrika und Malaysia haben dazu beigetragen.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

  • Kriterium 15 (Chancengerechtigkeit)

Beschäftigte nach Ländern KPI

Mitarbeitende in Teilzeit Deutsche Telekom Konzern KPI

Uns ist es wichtig, unseren Beschäftigten flexible Arbeitsbedingungen zur Verfügung zu stellen, die für jede Lebensphase geeignet sind. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten, aber auch die Gewähr einer Rückkehrgarantie aus der Teilzeitbeschäftigung. Dieses Angebot bieten wir auch jungen Eltern an, um ihren Berufseinstieg durch eine Ausbildung oder ein duales Studium in Teilzeit mit dem herausfordernden Familienleben als alleinerziehender Elternteil vereinbaren zu können. Eine Ausbildung in Teilzeit ist in allen unseren Ausbildungsberufen möglich und bedeutet: 25 Stunden pro Woche entweder im Betriebseinsatz, in der Schule oder im Ausbildungszentrum. Das Highlight: Wie alle Auszubildenden können auch jene in Teilzeit ihre Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre verkürzen und sich dadurch früher bewerben. Ein Erfolgsmodell für alle, denn auch die Telekom profitiert von dem Engagement.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 102-8 (Allgemeine Standardangaben)

Mitarbeitende in Teilzeit Konzern DT in Deutschland KPI

Der Anteil der Beschäftigten in Teilzeit belief sich 2021 auf etwa 13 Prozent und ist damit gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben.

Relevant für die Abdeckung folgender Nachhaltigkeitsstandards

 

Global Reporting Initiative (GRI)

  • GRI 102-8 (Allgemeine Standardangaben)

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

  • Kriterium 14 (Arbeitnehmerrechte)
  • Kriterium 15 (Chancengerechtigkeit)

Global Compact

  • Prinzip 3 (Wahrung der Vereinigungsfreiheit und des Rechts auf Kollektivverhandlung)
  • Prinzip 6 (Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Beschäftigung)
Mehr... Alle News