Beurteilung des Nachhaltigkeitsportfolios der Deutschen Telekom

Bei einer der vier Säulen der integrierten Klimastrategie der Deutschen Telekom (DT) geht es um die Erhöhung des Anteils nachhaltiger Produkte und Dienste in unserem Produktportfolio. Ein Produkt kann dem Segment „nachhaltiges Produktportfolio“ zugeordnet werden, wenn es wahrscheinlich oder mit Sicherheit keine Risiken beinhaltet und mindestens einen Nachhaltigkeitsvorteil bietet. 
Die Beurteilung des nachhaltigen Produktportfolios inklusive der dazugehörigen Nachweisdokumentation wurde im ersten Quartal 2022 fertiggestellt. Sie ergab, dass 42 Prozent unserer Gesamtumsätze (Geschäftsjahr 2021 ohne USA) mit Produkten und Diensten erwirtschaftet wurden, die einen Nachhaltigkeitsbezug aufweisen. Ausgewählte Produkte haben wir im Berichtsjahr auch entlang der Kriterien der EU-Taxonomie img in die Analyse mit einbezogen.

Das Produktportfolio von T-Systems unterliegt stetigen Aktualisierungen, so auch im Jahr 2021. Im Vergleich zu 2020 ergaben sich einige Portfolio-Anpassungen, die bei den Untersuchungen zur nachhaltigen Umsatzquote berücksichtigt wurden. Insbesondere wurden Teile des T-Systems-Portfolios zur DTBS verlagert, bleiben dennoch bei der Analyse berücksichtigt. Insgesamt hat sich durch Änderungen im Portfolio die Anzahl der untersuchten Produkt- und Service-Kategorien von 32 auf 33 erhöht.

Überblick:

Finanzielle Berechnungsgrundlage

Geschäftsjahr 2021, ohne USA

Kriterien für Beurteilungsumfang

Im Beurteilungsumfang

Außerhalb des Beurteilungs­umfangs

Region

Europa

USA

Dienste

  • Marktorientierte Kernprodukte für B2C und B2B (einschl. B2G)
    • Breitband für Festnetz, Mobilfunk und Wholesale
    • TV
    • Mehrwertdienste
  • Marktorientierte Nicht-Kernprodukte für B2C und B2B, z.B. Hosting-Services
  • Unternehmenslösungen für B2B (einschl. B2G)
  • Interne Dienste, z.B. Bera­tung, Facility-Management oder Transaktionen mit Landesgesellschaften
  • Finanzielle Vermögenswerte

Physische Produkte

  • ICT-Infrastrukturen, wie z.B. Rechenzentren
  • Physische Einrichtungen, die für die Erfüllung der Unternehmensfunktionen benötigt werden, z.B. Gebäude

 

Definition der entspre­chenden Nachhaltig­keitsland­schaft

Risiko und Benefit Filter

Methode und Inhalte

  • Methodische Analyse und Bewertung der ökologischen und sozialen Vorteile von DT-Produkten und -Services anhand definierter Risiken (7) und Benefits (7)
  • Aufnahme von Produkten, die wahrscheinlich oder mit Sicherheit keine Risiken beinhalten und mindestens einen Nachhaltigkeitsvorteil unabhängig  der Kosteneinsparungseffekt bieten
  • Berechnung der Kennzahl „Anteil Umsatz mit Nachhaltigkeitsbezug“ (Anteil Umsatz mit nachhaltigen DT-Produkten & -Diensten am Gesamtumsatz)

Ergebnis der Bewertung 2021 (Basis: GJ 2021, ohne USA)

  • 42 Prozent der Gesamtumsätze wurden mit nachhaltigen Produkten und Diensten erwirtschaftet