T-Systems
India

 

Milind Kaulgud
Chief Human Resources Officer
T-Systems India

Durch mehr Nachhaltigkeit eine bessere Welt für unsere Beschäftigten, Kund*innen und unser kommunales Umfeld zu schaffen, das ist uns bei T-Systems India ein zentrales Anliegen. Daher binden wir Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette ein. Unser Auftrag ist es, unsere Kund*innen zu versorgen, unsere Mitarbeitenden zu fördern und zu entwickeln und allen unseren Stakeholder img erheblichen Mehrwert zu bieten. 2020 und 2021 wurden wir nach dem Umzug in unsere neue Firmenzentrale in Pune mit der globalen COVID-19-Pandemie konfrontiert. Während dieser Zeit stützten wir uns auf unsere Führungs- und Managementphilosophie und entwickelten zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Beschäftigten und ihrer Familien eine Reihe von Maßnahmen, die wir durch Einführung weiterer Unterstützung ergänzten. Wir passten uns rasch an die sich verändernden Umstände an und stellten die Geschäftskontinuität durch virtuelle Einstellungs- und Onboarding-Abläufe für bisher über300 neue Mitarbeitende sicher.

Durch Spenden für den Erwerb von Beatmungsgeräten in Krankenhäusern in Pune und Bangalore setzten wir auch im ungewöhnlichen vergangenen Jahr weiter unser erklärtes Ziel um, konsequent zum Wohl der Gesellschaft beizutragen. Dies konnten wir auch durch die Unterstützung von Beschäftigten an unserem Standort in Pune erreichen. Mit Hilfe unserer Muttergesellschaft Deutsche Telekom und von T-Systems International wurden 30 Sauerstoffkonzentratoren erworben und vulnerablen Mitarbeitenden und ihren Familien zur Verfügung gestellt. Im vergangenen Jahr steckten wir uns noch ehrgeizigere Ziele in Bezug auf die Nutzung von Energie aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen und setzten uns kontinuierlich für deren Umsetzung ein.

Außerdem unterstützten wir im Rahmen unseres fortgesetzten gesellschaftlichen Engagements benachteiligte Kinder in Pune durch Bildungsinitiativen und die Erfüllung von Grundbedürfnissen u. a. im Bereich der Ernährung. Wir organisierten Impfaktionen für über400 Personen an unseren Standorten in Pune und Bangalore. Darüber hinaus sorgten wir für das Angebot von Beratungsdiensten und virtuellen Treffpunkten, um unsere emotionalen Bindungen in diesen schwierigen Zeiten zu stärken.

 

Auf einen Blick: Die wichtigsten Fakten

Märkte, Geschäftsfelder und Marktanteile   Internationale Kunden aus dem Automobilsektor, dem Gesundheitswesen und anderen vertikalen Branchen
Anzahl Kund*innen   Über 100
Anzahl Mitarbeitende   2 661
Beteiligung der Deutschen Telekom AG   100-prozentige Tochtergesellschaft von T-Systems International GmbH
Zertifiziert nach  

ISO 9001 img:2015  
ISO 14001 img:2015
ISO 45001:2018 
ISO/IEC 20000-1:2018
ISO/IEC 27001:2017
ISO 22301:2012

 

Neue Firmenzentrale

Seit November 2019 befindet sich unsere Firmenzentrale in Pune in einem neuen Geschäftsgebäude. Der Umzug wurde sorgfältig geplant und erfolgreich durchgeführt. Beim Kauf der Büroausstattung wurde auf Nachhaltigkeit geachtet: flammenhemmende Teppichböden, modernste Sicherheitsvorrichtungen wie intelligente Aktoren, Brandschutzvorhänge, VESDA-Rauchmelder, Wasserleckdetektoren, berührungsfreie Büros und Eingänge während der COVID-19-Pandemie und barrierefreie Toiletten. Die Umweltfreundlichkeit des Gebäudes soll innerhalb der nächsten Monate außerdem mit dem LEED-Zertifikat bescheinigt werden. Die ökologische Nachhaltigkeit wird beispielsweise durch Regenwassergewinnung und andere wassersparende Maßnahmen sichergestellt.

Nachhaltiger Energieverbrauch und Zertifikate für Energie aus erneuerbaren Quellen

Zur Optimierung des Energieverbrauchs haben wir in unseren Bürogebäuden Anwesenheitssensoren installiert. Damit wurden im Jahr 2021 aufgrund geringer Belegung und verbesserter Nutzung im Vergleich zum herkömmlichen Verbrauch200 MWh Strom eingespart. 

Unsere Ziele bezüglich der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen haben wir für 2021 durch den Erwerb entsprechender Zertifikate (REC) umgesetzt. 

Medizinische Spenden während der COVID-19-Pandemie

Die zweite Welle der Pandemie führte zu einer weltweiten Krise und verursachte in dieser Zeit in Indien einen akuten Mangel an Gesundheitsgütern. T-Systems India folgte einem Aufruf der Medizinstiftung Lata Mangeshkar zum Kampf gegen COVID-19 und spendete zu diesem Zweck000 000 INR für den Erwerb von Patientenmonitoren und Geräten wie Beatmungssystemen, Sauerstoffkonzentratoren usw. Damit wurde der Allgemeinheit bei der Bewältigung der schwierigen Umstände geholfen und schwerkranken COVID-19-Patienten wesentliche Unterstützung bereitgestellt.

COVID-19-Impfaktion für Beschäftigte und deren Familien

Für die Beschäftigten von T-Systems India und deren Familien wurde eine erfolgreiche Impfaktion durchgeführt. Das Programm war für den Gesundheitsschutz von über000 Kolleg*innen und ihren Angehörigen ausgelegt. Trotz der damals enormen Nachfrage nach Impfstoff gelang es uns, ausreichend Vakzin für die Aktion zu beschaffen. Das Angebot wurde ausgezeichnet angenommen, da viele Familienmitglieder keinen anderen Zugang zur Impfung hatten. Für dieses Schutznetz in unsicheren Zeiten waren unsere Mitarbeitenden ausgesprochen dankbar, was sich aus den zahlreichen herzlichen, tief empfundenen Reaktionen ablesen lässt.

Ehrenamtliches Mitarbeiterengagement für benachteiligte Kinder im Waisenhaus Balgram

Als ethisch verantwortlich handelndes Unternehmen ist uns die Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten unserer Mitarbeitenden ein wichtiges Anliegen. Wir kommen damit dem Wunsch unserer Mitarbeitenden entgegen, sich zum Wohle anderer im eigenen Lebensumfeld zu engagieren. Durch Intensivierung ihrer sozialverantwortlichen Aktivitäten kehrte T-Systems India wieder zu mehr Normalität im Leben zurück. Das Unternehmen spendete für rund 55 Kinder im Waisenhaus Balgram „Diwali-Kits“, die jeweils etwa 10 kg Nahrungsmittel, Süßigkeiten, Namkeen-Snacks usw. enthielten und zusammengenommen einen Wert von 131 693 INR hatten.

Rashtrotthana Parishat (NGO)

Der von der Nichtregierungsorganisation Rashtrotthana Parishat unterbreitete Vorschlag, die von ihr eingerichteten Quarantänezentren zu unterstützen, wurde begrüßt und Hilfe in Höhe von000 000 INR bereitgestellt, um COVID-19-Patient*innen an zwei Standorten in Bangalore unterzubringen.

Beitrag des Unternehmens zum Hilfsfond des Premierministers

Im Einklang mit Abschnitt 135 des Unternehmensgesetzes von 2013 überwies T-Systems India 603 335 INR an den Hilfsfonds PM CARES (Prime Minister’s Citizen Assistance and Relief in Emergency Situation Fund), der zum Kampf gegen COVID-19 beitragen soll. 

Mit diesen Mitteln wird eine hochwertige medizinische Behandlung von Bürger*innen ermöglicht und die Forschungsarbeit im Kampf gegen das Coronavirus gefördert.

Mehr... Alle News