• Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2015
Corporate Responsibility Bericht 2015

Über diesen Bericht

„Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.“, so lautet der Titel unseres neuen CR-Berichts. Mit dieser Überschrift unterstreichen wir unsere Verpflichtung zu nachhaltigem Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette und weisen auf das Potenzial unserer Produkte und Dienste bei der Lösung ökologischer, ökonomischer und sozialer Herausforderungen hin.

Die CR-Berichterstattung ist bei der Telekom seit 20 Jahren gelebte Praxis. Der CR-Bericht ist das zentrale Medium, mit dem wir unsere Herausforderungen und Fortschritte als verantwortungsvolles, nachhaltig handelndes Unternehmen gegenüber unseren internen und externen Stakeholdern kommunizieren. Die aktuelle Ausgabe konzentriert sich dabei auf die wesentlichen Aktivitäten und Entwicklungen im Zeitraum von März 2015 bis Februar 2016 und die Ziele, die wir uns für die Zukunft setzen.

Berichtet werden sämtliche relevanten Ereignisse und Aktivitäten vom 1. März 2015 bis zum 29. Februar 2016. Alle quantitativen Daten und Kennzahlen beziehen sich hingegen auf das Kalenderjahr 2015. Abweichungen sind entsprechend gekennzeichnet. Als Konzernbericht schließt der CR-Bericht 2015 viele Landesgesellschaften ein, an denen die Telekom mehrheitlich beteiligt ist. Zudem knüpft er an den CR-Bericht 2014 an.

Mit dem vorliegenden Bericht wenden wir uns gezielt an die Stakeholder der Telekom. Dazu gehören Analysten und Investoren, CR-Ranking- und ‑Ratingagenturen sowie Nichtregierungsorganisationen, aber auch Kunden, Beschäftigte, Geschäftspartner sowie Vertreter der Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung, Bildung oder der Politik.

Seit 1996 berichtet die Deutsche Telekom in verschiedenen Publikationen über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten. Von 2003 bis einschließlich 2006 veröffentlichten wir jedes Jahr einen kombinierten Personal- und Nachhaltigkeitsbericht. Mit einem Zwischenbericht im Jahr 2007 schufen wir den Übergang zur heutigen CR-Berichterstattung. Seit 2008 legt der Telekom-Konzern jährlich einen ausführlichen CR-Bericht vor.

Um den gestiegenen Anforderungen und veränderten Nutzungsgewohnheiten unserer Stakeholder img gerecht zu werden, veröffentlichen wir unseren CR-Bericht seit dem Berichtsjahr 2010/2011 ausschließlich im Internet. Der CR-Online-Bericht 2015 ist seit dem 17. Mai 2016 in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Das Interesse an den Inhalten unserer CR-Berichterstattung ist hoch. Dies zeigt sich auch daran, dass noch im März 2016 – einen Monat nach Ende des Berichtszeitraums – über600 Besucher auf den CR-Bericht 2014 zugriffen.

Auf der Startseite zeigen wir auf, welche Nachhaltigkeitsleistung (etwa Mehrwert, Einspareffekt oder Effizienzsteigerung) Produkte und Lösungen der Telekom erbringen können. Um deutlich zu machen, um welche Dimensionen es sich handelt, haben wir die Leistungen jeweils auf den Zeitraum einer Sekunde bezogen. Anschließend erzählen drei Telekom-Mitarbeiter über ihre Erfahrungen mit den Themen Datenschutz und M2M-Lösungen sowie dem Telekom-Engagement in der Flüchtlingshilfe: Sarah setzt sich im Cyber Defense Center für ein sicheres Netz ein; Cornelia begleitet Landwirte auf dem Weg in die Digitalisierung; Tamim aus Afghanistan arbeitet in einem T-Shop. Weitere wesentliche Inhalte des CR-Berichts werden auf der Startseite ebenfalls über Nachhaltigkeitsleistungen im Sekundentakt kurz vorgestellt, um den Leser zu den Berichtskapiteln zu führen.

Die Kapiteleinstiegseiten beginnen mit einer Einleitung sowie einer Übersicht der wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen zum jeweiligen Thema. Die anschließenden Seiten sind folgendermaßen aufgebaut:

  • Nachhaltigkeitsbezug: Hier wird erklärt, warum das Thema für eine nachhaltige Entwicklung und den nachhaltigen Geschäftserfolg der Telekom bedeutsam ist.
  • Managementansatz: Der Abschnitt startet mit einer tabellarischen Übersicht der wichtigsten Ziele, Maßnahmen und Kontrollmechanismen. Anschließend wird erklärt, wie die Telekom mit den wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen umgeht, welche Ziele sie verfolgt und wie sie diese erreichen will. Es werden die hierzu verwendeten Managementinstrumente sowie Richt- und Leitlinien vorgestellt, interne und externe Standards aufgeführt und organisatorische Neuerungen erläutert.
  • Fortschritte: Beispiele zeigen, wie die Telekom die Entwicklung im Berichtzeitraum positiv mitgestaltet und negative Auswirkungen vermieden beziehungsweise reduziert hat.

Ergänzt wird der Bericht durch das Format „CR-Wissen“ sowie spezielle Seiten für Investoren und Ratingagenturen. Sie liefern zu vielen Themen Hintergrundinformationen, die mithilfe von Links im Text aufgerufen werden können. Das „CR-Wissen“ kann außerdem jederzeit direkt über die Fußzeile geöffnet werden. Ein Download-Bereich, Such- und Dialogfunktionen sowie interaktiv aufbereitete Kennzahlen schaffen zusätzlichen Lesekomfort. Ein Infokorb bietet zudem die Möglichkeit, Inhalte individuell zu einem PDF zusammenzustellen.

Zusätzlich erscheint auch in diesem Jahr eine CR-Broschüre zu ausgewählten Fortschritten im Berichtszeitraum. Um eine breite Zielgruppe für das Thema unternehmerische Verantwortung zu begeistern und zum Mitmachen anzuregen, nutzen wir seit 2014 weiterhin das regelmäßig erscheinende App-Magazin „We Care“.

Auf der Startseite werden Nachhaltigkeitsleistungen im Sekundentakt angegeben. Errechnet wurden diese Angaben wie folgt:

Startseite

Jede Sekunde 6000 Kilometer reisen.

6000 Kilometer - das ist die Distanz zwischen Österreich und Afghanistan. Tamim kann mithilfe unserer Dienste zu jeder Zeit Kontakt mit der Familie aufnehmen.

Startseite

Jede Sekunde 3 Schwimmbecken. Soviel Wasser können Landwirte sparen.

Laut SMARTer2030-Studie lassen sich mit ICT-Lösungen im Jahr 2030 insgesamt 251 041 Milliarden Liter Wasser in der Landwirtschaft einsparen, das heißt durchschnittlich960 457 Liter pro Sekunde. Dies entspricht dem Fassungsvermögen von ungefähr drei Olympia-Schwimmbecken mit den Maßen 50 x 25 x 2 Meter =500 Kubikmeter.

Startseite

Jede Sekunde 11 Cyberangriffe abwehren.

Unser Cyber Defense Center registriert jeden Tag mehr als eine Million Cyberangriffe auf unsere Netze. Dies entspricht pro Sekunde 11 Angriffen.

Strategie & Management

Jede Sekunde 1 Frage. Permanent ist Ihre Meinung gefragt.

Unsere Stakeholder-Umfrage ist jederzeit erreichbar unter http://www.cr-bericht.telekom.com/stakeholder-umfrage/

Kunden & Produkte

Jede Sekunde 50 Mbit, Jede Sekunde mit mindestens 50 Megabit surfen.

Bis 2018 wollen wir rund 80 Prozent der Haushalte in Deutschland einen VDSL-Vectoring-Anschluss mit einer Bandbreite img von mindestens 50 Mbit/s img anbieten. Dies gilt vorbehaltlich regulatorischer Änderungen.

Gesellschaft

Jede Sekunde 3 Cent. Jede Sekunde investieren wir in die Zukunft von Kindern und Jugendlichen.

Seit ihrem Start vor sechs Jahren haben wir unsere Initiative „Ich kann was!“ mit einem Gesamtvolumen vonMillionen Euro gefördert und damit mehr als 75 000 Kinder und Jugendliche erreicht.

Beschäftigte

Jede Sekunde 5 Euro. Jede Sekunde sparen wir fast 5 Euro durch die Ideen unserer Mitarbeiter.

Im Jahr 2015 wurden über die Ideenplattform genial@telekom 13 728 Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern eingereicht. Die damit erzielten Einsparungen beliefen sich auf 146,5 Millionen Euro.

Lieferanten

Jede Sekunde 3 Kilogramm CO2. Jede Sekunde haben wir 3 Kilogramm CO2 in der Lieferkette eingespart.

Seit Beginn des Entwicklungsprogramms für Lieferanten 2014 konnten bei einem Teilnehmer und seinen nachgelagerten Zulieferern durch Energiesparmaßnahmen bis Ende 2015 insgesamt 169 000 Tonnen CO2 einspart werden.

Klima & Umwelt

Jede Sekunde 180 Gramm. Pro Sekunde wurden von uns 180 Gramm Kupferkabel zurückgewonnen.

Im Jahr 2015 haben wir insgesamt800 Tonnen Kupferkabel zurückgewonnen. Diese werden in zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben umweltgerecht aufbereitet

Um die wesentlichen Berichtsthemen festzulegen, führten wir einen mehrstufigen Materiality- beziehungsweise Wesentlichkeitsprozess durch. Er ist fester Bestandteil unserer jährlichen CR-Berichterstattung und hilft uns, jene Themen zu identifizieren, die für uns und unsere Stakeholder img von größter Relevanz sind.

Der CR-Online-Bericht 2015 ist als Fortschrittsbericht konzipiert. Er konzentriert sich auf die wesentlichen Entwicklungen im Berichtszeitraum – verteilt über fünf zentrale Berichtskapitel. Das Kapitel Netze aus dem Vorjahr wurde für den CR-Bericht 2015 in das Kapitel „Kunden & Produkte" überführt, da der Netzausbau insbesondere für unsere Kunden von hoher Relevanz ist und unsere Netzinfrastruktur die Basis für unsere Dienste und Lösungen bildet. Über die Navigationsleiste gelangt der Leser zu den jeweiligen Berichtskapiteln:  

  • Kunden & Produkte
  • Gesellschaft
  • Beschäftigte
  • Lieferanten
  • Klima & Umwelt

Ergänzt werden diese durch drei weitere Kapitel:

  • Das Kapitel „Strategie & Management“ informiert über die Steuerung der CR-Prozesse und die konzernweite Verankerung der CR-Strategie der Telekom.
  • Ein Großteil der Landesgesellschaften, deren CR-Aktivitäten in diesem Bericht beschrieben sind, präsentiert sich mit einer eigenen Profilseite. Diese Seiten sind unter dem Menüpunkt „Landesgesellschaften“ zu finden.
  • Im Kapitel „Kennzahlen“ geben konsolidierte und kommentierte Kennzahlen Aufschluss über unsere Fortschritte in den vergangenen Jahren.

Außer dem vorliegenden CR-Online-Bericht 2015 nutzen wir unter anderem auch den Geschäftsbericht sowie den Bericht Datenschutz und Datensicherheit, um über unsere gesellschaftliche Verantwortung zu informieren. Unter dem Menüpunkt Verantwortung berichten wir zudem im Internet-Auftritt des Telekom-Konzerns über die aktuellen Aktivitäten im Zusammenhang mit CR. Die Landesgesellschaften geben auf ihren Internet-Portalen und in eigenen Publikationen gleichfalls Auskunft über ihr CR-Engagement.

Um die Komplexität unserer Berichterstattung zu reduzieren und zugleich Lesern mit größerem Informationsbedarf die Hintergründe und viele Details zur Verfügung zu stellen, haben wir Links zu anderen internen und externen Websites gesetzt. Beispielsweise sind die Informationsangebote der Landesgesellschaften über deren jeweilige Profilseiten im CR-Bericht 2015 zugänglich.

Ausgewählte Kennzahlen des CR-Berichts 2015 aus Deutschland sowie von den Landesgesellschaften T-HT Hrvatski Telekom (Kroatien), Magyar Telekom (Ungarn), OTE und Cosmote (Griechenland) sowie T-Mobile USA wurden durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) einer betriebswirtschaftlichen Prüfung unterzogen.

Gemäß den Leitlinien des international anerkannten Standards GRI G4 (Core) der Global Reporting Initiative wurden alle im GRI-Index markierten Indikatoren von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft. Eine Bescheinigung über die betriebswirtschaftliche Prüfung befindet sich unter dem Menüpunkt Prüfbescheinigung. Alle testierten Inhalte dieses Berichts sind mit dem Symbol „Check" gekennzeichnet und haben unverändert Bestand bis zur Veröffentlichung des nächsten CR-Berichts.

Der vorliegende CR-Bericht 2015 der Telekom erfüllt die geltenden Leitlinien (G4 Core) der Global Reporting Initiative (GRI). Er dient außerdem als Fortschrittsbericht (Communication on Progress – CoP) der Telekom im Rahmen des Global Compact img der Vereinten Nationen. Einen Überblick über konkrete Maßnahmen zur Verwirklichung der Global-Compact-Prinzipien bietet der Global-Compact-Fortschrittsbericht. Darüber hinaus gibt die Deutsche Telekom jährlich eine ausführliche Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex ab.

Ich interessiere mich für das Engagement der Telekom im Bereich...