• Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.
  • Corporate Responsibility Bericht 2015
Corporate Responsibility Bericht 2015

Cyber Security

Inhalt durch PwC geprüfticon_check

Die Hacker-Community wird stetig professioneller. Die Schäden erstrecken sich oft über sämtliche Unternehmensbereiche. Schwachstellen werden mitunter schon acht Stunden nach Veröffentlichung im Netz vollautomatisch ausgenutzt. Als verantwortungsvoller ICT-Anbieter stellen wir uns diesem Trend entgegen. Es gehört zu unserem Geschäftsmodell, unseren Kunden ein hohes Maß an Sicherheit zu gewähren und die Daten und Infrastrukturen unserer Nutzer konsequent vor unerlaubtem Zugriff zu schützen.

Ziele

  • Infrastruktur vor Angriffen schützen
  • Sicherheit von Daten gewährleisten

Maßnahmen

  • Aufbau Cyber Defense Center
  • Analyse von Angriffen
  • Verteidigungsstrategien entwickeln
  • Kooperationen aufbauen

Kontrolle

  • Jährlicher Datenschutzbericht
Inhalt durch PwC geprüfticon_check

Es ist uns ein zentrales Anliegen, unsere Kunden vor Gefahren aus dem Netz zu schützen. Im Geschäftsfeld „Cyber Security“ schaffen wir die nötigen Kapazitäten, um Cyberangriffe nicht nur frühzeitig zu erkennen, sondern auch schnell Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Zudem entwickeln wir laufend neue Verfahren zur Abwehr von Angriffen. Dazu haben wir ein eigenes Cyber Defense Center eingerichtet, in dem wir Verhaltensmuster im Netz analysieren und Verteidigungsstrategien erarbeiten.

Kooperationen im Dienste der Sicherheit
Cyber Security ist eine gemeinschaftliche Aufgabe. Weltweit arbeiten wir mit Forschungseinrichtungen, Industriepartnern, Initiativen, Standardisierungsgremien, öffentlichen Institutionen und anderen Internet-Dienstleistern zusammen, um der Cyberkriminalität entgegenzutreten und die Internet-Sicherheit zu verbessern. Beispielsweise kooperieren wir bundesweit mit dem Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) und auf EU-Ebene mit der Europäischen Agentur für Netzwerk- und Informationssicherheit (ENISA).

Für unsere Geschäftskundensparte haben wir 2015 eine Partnerschaft mit dem Unternehmen AlienVault geschlossen. Gemeinsam bieten wir eine speziell für den Mittelstand entwickelte Sicherheitslösung gegen Cyberattacken an. Die Lösung erlaubt mittleren Unternehmen ein Abwehrsystem zu nutzen, das bislang nur Konzernen mit entsprechenden IT-Ressourcen vorbehalten war. Das neue Angebot haben wir auf der CeBIT 2015 erstmals vorgestellt.

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit in der digitalen Gefahrenabwehr weiter zu verbessern, veranstalten wir zusammen mit der Münchner Sicherheitskonferenz außerdem regelmäßig den Cyber Security Summit. Die nächste Konferenz ist für 2016 geplant.

Telekom Security bündelt Sicherheitsexpertise der Telekom
Der Vorstand hat im Berichtszeitraum beschlossen, die neue Einheit „Telekom Security“ ins Leben zu rufen. Hier sollen die bislang verteilten Einheiten zum Thema Sicherheit – wie das bisherige Geschäftsfeld „Cyber Security“ – zentral unter einem Dach gebündelt werden. Durch die Bündelung wollen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken und neue, innovative Angebote für unsere Kunden entwickeln. Zum 1. April 2016 soll der formale Aufbau der Telekom Security beginnen, zum 1. Januar 2017 die neue Organisation als eigener Geschäftsbereich starten.

Die Deutsche Telekom ist in Deutschland führender Anbieter von Managed Security Services. Zu diesem Ergebnis kommen die Analysten von Experton in ihrem „Security Vendor Benchmark 2015“ Sie bescheinigen der Telekom ein attraktives Portfolio und ausgewiesene Wettbewerbsstärke. Für die Studie hat das Analystenhaus erstmals die Angebote von 450 Security-Anbietern umfassend bewertet. Dabei schneidet die Deutsche Telekom in den Kategorien „Analyse-Lösungen zur Sammlung und Auswertung von Sicherheits-Informationen und Events“, „Sicherheitslösungen aus der Cloud für mobile Endgeräte“ und „Sicherheitsinfrastruktur“ sehr gut ab.

Ich interessiere mich für das Engagement der Telekom im Bereich...